Bernie Engelbrecht

Bernhard „Bernie“ Englbrecht (* 16. Februar 1958 in Landshut) ist ein deutscher Eishockeytrainer, der in seiner Spielerkarriere Torwart war.

Spielerkarriere

Englbrecht begann seine Profikarriere 1975 beim EV Landshut, nachdem er dort die Jugendteams durchschritten hatte. Er wurde beim NHL Amateur Draft 1978 in Runde 12 an insgesamt 196.Stelle von den Atlanta Flames ausgewählt und war der erste in Deutschland geborene und trainierte Spieler der von einem NHL-Team gedraftet wurde.

1983 wurde er mit dem EV Landshut Deutscher Meister. Im selben Jahr absolvierte er ein Probetraining beim NHL-Team Calgary Flames.

Englbrecht hütete 83-mal das Tor der Deutsche Nationalmannschaft, u.a. bei drei A-Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen. Für Landshut absolvierte er insgesamt 646 Spiele zwischen 1975 und 1993. In der Saison 1986/87 spielte er für den SC Riessersee. Weitere Stationen seiner Karriere: Essen, die Nürnberg Ice Tigers und Erding, wo er 2000 seine aktive Laufbahn beendete.

Trainerkarriere

Saison Verein Liga Spiele
2001/02 EV Landshut 2.Bun 52
2002/03 EV Landshut 2.Bun 56
2003/04 Landshut Cannibals 2.Bun 48
2004/05 Landshut Cannibals 2.Bun --
2005/06 Kassel Huskies DEL --
2006/07 Hannover Scorpions DEL --
2007/08 EHC München 2. Bun 9
2008/09 Deggendorf Fire OL 22

Nach dem Ende seiner aktiven Spielerkarriere wurde er Nachwuchskoordinator beim EV Landshut, bevor er dort 2001 den Trainerjob übernahm. Nach der Saison 2004/05 wurde der Kontrakt wegen "Abnützungserscheinungen" nicht mehr verlängert. Sein Nachfolger wurde Daniel Naud. Außerdem betreute er bis zum 22. Mai 2005 die Deutsche Eishockeynationalmannschaft zusammen mit Ernst Höfner als Co-Trainer.

In der Saison 2005/06 war er bis zum 10. Januar 2006 Trainer der Kassel Huskies in der DEL. Sein Nachfolger wurde Stéphane Richer. Zur Saison 2006/07 wird er Co-Trainer von Hans Zach bei den Hannover Scorpions.

In der Saison 2007/2008 versuchte er sich als Trainer des Zweitligisten EHC München, wurde aber aufgrund seines "vereinsschädigenden Verhaltens" bereits nach 9 Spieltagen am 9. Oktober 2007 entlassen. Er hatte in einem Zeitungsinterview Spieler und Vereinsspitze kritisiert.

Am 20. Mai 2008 wurde er auf einer Pressekonferenz als neuer Trainer von Deggendorf Fire für die Oberliga-Saison 2008/2009 vorgestellt. Bereits nach 22 Spieltagen trennte man sich am 27. November im beiderseitigen Einvernehmen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernd Engelbrecht — Bernhard „Bernie“ Englbrecht (* 16. Februar 1958 in Landshut) ist ein deutscher Eishockeytrainer, der in seiner Spielerkarriere Torwart war. Spielerkarriere Englbrecht begann seine Profikarriere 1975 beim EV Landshut, nachdem er dort die… …   Deutsch Wikipedia

  • Deggendorf Fire — Der Deggendorfer SC ist ein Eishockeyverein aus der Stadt Deggendorf. Er spielt momentan (2008) mit der 1. Mannschaft in der drittklassigen Oberliga und mit der 2. Mannschaft in der sechstklassigen Bezirksliga Bayern. Neben der 1. Mannschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Deggendorf Flames — Der Deggendorfer SC ist ein Eishockeyverein aus der Stadt Deggendorf. Er spielt momentan (2008) mit der 1. Mannschaft in der drittklassigen Oberliga und mit der 2. Mannschaft in der sechstklassigen Bezirksliga Bayern. Neben der 1. Mannschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Deggendorfer EC — Der Deggendorfer SC ist ein Eishockeyverein aus der Stadt Deggendorf. Er spielt momentan (2008) mit der 1. Mannschaft in der drittklassigen Oberliga und mit der 2. Mannschaft in der sechstklassigen Bezirksliga Bayern. Neben der 1. Mannschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Deggendorfer SC — Größte Erfolge Dritter Platz 2. Bundesliga 1981 Süddeutscher Meister 1979 Deutscher Regionalliga Meister 1990 Deutscher Juniorenmeister 2002 Vereinsinfos …   Deutsch Wikipedia

  • Rupert Meister — Deutschland Rupert Meister Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 11. März 1965 Geburtsort Landshut, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Members of the South Dakota State Senate — These tables are historical listings of state senators who served in the South Dakota Senate from statehood in 1889 until the present. Key to Party Colors for the South Dakota Senate Democratic Fusion Independent Non Partisan Populist Republican… …   Wikipedia

  • Liste des sélectionnés en équipe d'Afrique du Sud de rugby à XV — Ceci est une liste des sélectionnés en équipe d Afrique du Sud de rugby à XV. La liste ci après comprend 828 sélectionnés. Le premier Springbok est Ben Duff, alors que le plus récent est Zane Kirchner. 1 à 100 Paul Roos …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”