Bernold von Ottobeuren

Bernold von Ottobeuren, auch als Bernold der Presbyter bekannt, war ein katholischer Priester und Mönch. Er gilt als Namenspatron des 25. November.

Bernold lebte wie Hatto und Brun im 11. Jahrhundert als Benediktinermönch und Rekluse im Kloster Ottobeuren. Er soll schon zu Lebzeiten Wunder bewirkt haben. Darum hob Bischof Udalschak von Augsburg am 25. November 1189 die Gebeine der drei Mönche und brachte sie in die Michaelskapelle. Seit 1772 liegen die Reliquien im Mausoleum am Nepomukaltar der Klosterkirche von Ottobeuren.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernold — ist ein alter deutscher Vorname, der sich vom althochdeutschen Personennamen ber(a)nu (Bär) und waltan (herrschen) ableitet. Als Namenstag gilt der 25. November, Namenspatron ist Bernold von Ottobeuren. Bedeutende Personen namens Bernold waren:… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbaye d'Ottobeuren — La basilique Présentation Nom local Kloster Ottobeuren Culte Catholicisme Type …   Wikipédia en Français

  • Reichsabtei Ottobeuren — Basilika St. Alexander und St. Theodor, 2004 Das Kloster Ottobeuren im oberschwäbischen Ottobeuren in der Diözese Augsburg gehört der Bayerischen Benediktinerkongregation an …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Ottobeuren — Das Kloster Ottobeuren Das Kloster Ottobeuren ist eine Benediktinerabtei im oberschwäbischen Ottobeuren. Der auch als „Schwäbischer Escorial“ bezeichnete Baukomplex liegt in der Diözese Augsburg. Die Abtei gehört der Bayerischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bern — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Halbersberg — Markt Ottobeuren Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Sankt Mang — Klosterkirche, Außenansicht Klosterkirche St. Mang, Blick auf den Altar Das Kloster Sankt Mang Füssen ist ein ehemaliges Kloster der Bene …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Sankt Mang Füssen — Klosterkirche, Außenansicht Klosterkirche St. Mang, Blick auf den Altar Das Kloster Sankt Mang Füssen ist ein ehemaliges Kloster der Bene …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Metten — Die Klosterkirche St. Michael Das Kloster Metten ist ein Benediktinerkloster in Metten in der Diözese Regensburg und gehört seit 1858 zur Bayerischen Benediktinerkongregation. Metten befindet sich zwischen den Ausläufern des Bayerischen Waldes… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Sankt Mang (Füssen) — Panoramaansicht der Kirche des Klosters Sankt Mang von Norden (Dezember 2010) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”