Bernstein-Welle

Bernstein-Wellen sind Longitudinalwellen in Plasmen. Man unterscheidet zwischen Elektron-Bernstein-Wellen und Ionen-Bernstein-Wellen, abhängig davon, welcher Anteil des Plasmas die Wellenbewegung ausführt.

Inhaltsverzeichnis

Elektronen-Bernstein-Wellen

Bei Elektronen-Bernstein-Wellen (auch EBW) handelt es sich um elektrostatische Wellen der Elektronen, die in heißen magnetisierten Plasmen vorkommen. Elektrostatisch meint hier, dass die Welle eine Störung in der Dichteverteilung der Elektronen darstellt und sich so wie eine longitudinale Druckwelle ausbreitet. Im Gegensatz zu einer elektromagnetischen Welle ist die EBW im Vakuum nicht ausbreitungsfähig, da die Ausbreitung durch die Zyklotron-Bewegungen der Elektronen aufrechterhalten wird.

Die Ausbreitung erfolgt senkrecht zum Hintergrundmagnetfeld des Plasmas. Man spricht hier von einem heißen Plasma, da die Näherung des kalten Plasmas diese Wellen nicht beinhaltet.

Die Größenordnung der Wellenlängen der EBW liegen im Bereich des Larmorradius der Elektronen, also in der Größenordnung des Radius, der die Gyrationsbewegung eines Elektrons um eine Magnetfeldlinie beschreibt.

In großen Fusionsexperimenten werden EBW zur Heizung des Plasmas verwendet.

Ionen-Bernstein-Wellen

Bei Ionen-Bernstein-Wellen (auch IBW) wird die Dichte der Plasma-Ionen von longitudinalen Wellen durchlaufen. Diese Wellen verhalten sich analog zu den Elektronen-Bernstein-Wellen und breiten sich ebenfalls senkrecht zum Hintergrundmagnetfeld des Plasmas aus. Sie haben jedoch wegen des kleineren Verhältnisses von Ladung zu Masse der Ionen eine kleinere Frequenz. Antreibendes Moment ist die Zyklotron-Bewegung der Ionen.

Auch hier liegt die Größenordnung der Wellenlänge im Bereich des Larmorradius des Ionen.

Geschichtliches

Ira B. Bernstein beschäftigte sich 1958 mit der Ausbreitung von Wellen in einem magnetisierten heißen Plasma, indem er erstmal ein bestimmtes mathematisches Verfahren an diesem Problem anwendete. Dieses Verfahren brachte die Wellen hervor, die man heute als Bernstein-Wellen bezeichnet.

Literatur

  • Ira B. Bernstein: Waves in a Plasma in a Magnetic Field. Phys. Rev. 109 (1958) 10–21

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elektronen-Bernstein-Welle — Bernstein Wellen sind Longitudinalwellen in Plasmen. Man unterscheidet zwischen Elektron Bernstein Wellen und Ionen Bernstein Wellen, abhängig davon, welcher Anteil des Plasmas die Wellenbewegung ausführt. Inhaltsverzeichnis 1 Elektronen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein (Familienname) — Bernstein ist ein Familienname. Bekannte Personen Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein (Begriffsklärung) — Bernstein steht für: Bernstein, ein fossiles Harz Bernstein (Familienname), mehrere Personen mit dem Familienname Bernstein Bernstein (Band), eine Musikgruppe aus Limburg Betty Bernstein, Comicfigur und Maskottchen Bernstein AG,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein-Mode — Bernstein Wellen sind Longitudinalwellen in Plasmen. Man unterscheidet zwischen Elektron Bernstein Wellen und Ionen Bernstein Wellen, abhängig davon, welcher Anteil des Plasmas die Wellenbewegung ausführt. Inhaltsverzeichnis 1 Elektronen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein-Wellen — sind Longitudinalwellen in Plasmen. Man unterscheidet zwischen Elektron Bernstein Wellen und Ionen Bernstein Wellen, abhängig davon, welcher Anteil des Plasmas die Wellenbewegung ausführt. Inhaltsverzeichnis 1 Elektronen Bernstein Wellen 2 Ionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein Mode — Bernstein Wellen sind Longitudinalwellen in Plasmen. Man unterscheidet zwischen Elektron Bernstein Wellen und Ionen Bernstein Wellen, abhängig davon, welcher Anteil des Plasmas die Wellenbewegung ausführt. Inhaltsverzeichnis 1 Elektronen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein Wellen — sind Longitudinalwellen in Plasmen. Man unterscheidet zwischen Elektron Bernstein Wellen und Ionen Bernstein Wellen, abhängig davon, welcher Anteil des Plasmas die Wellenbewegung ausführt. Inhaltsverzeichnis 1 Elektronen Bernstein Wellen 2 Ionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein — – Rohsteine Andere Namen Succinit Electrum, umgangssprachlich auch als Baltischer Bernstein bezeichnet ēlektron Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein [1] — Bernstein (»Brennstein«, v. niederdeutschen bernen, d. h. brennen; im 16. und 17. Jahrh. Bornstein, Börnstein, auch Ag [Agt , Achat ]stein, lateinisch german. Glesum, Succinit, gelbe Ambra, lat. Electrum, Succinum), ein zu den Mineralien… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ira B. Bernstein — (* 8. November 1924 in New York City) ist ein US amerikanischer Physiker, der sich insbesondere mit theoretischer Plasmaphysik befasst. Bernstein studierte Chemie Ingenieurwesen an der City University of New York (Bachelor Abschluss 1944)[1] und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”