Bernsteinmuseum Palanga
Schloss des Grafen Feliks Tyszkiewicz im Winter
Das Museum im Sommer: im Park sind auch Teiche angelegt

Das Bernsteinmuseum Palanga (lit. Palangos gintaro muziejus) befindet sich in Palanga an der litauischen Ostseeküste.

Das Museum ist in dem 1897 für den Grafen Feliks Tyszkiewicz vom in Berlin wohnenden deutschen Architekten Franz Schwechten entworfenen und erbauten Schloss untergebracht. Das Schloss ist von einem zeitgleich von dem Franzosen Édouard François André und seinem Sohn gestalteten Park umgeben, dem heutigen Botanischen Garten von Palanga. Im Schloss wurde am 3. August 1963 vom litauischen Kulturministerium ein Bernsteinmuseum eingerichtet. Es informiert über die Bildung, den Abbau und die Verarbeitung von Bernstein und zeigt praktische Anwendungsmöglichkeiten und verschiedene Varianten. Das Museum besitzt eine große Anzahl von Exponaten mit Inklusen sowie Muster versteinerter Baumharze aus aller Welt.

Neben den Dauerausstellungen finden im Museum oft wechselnde Expositionen und Konzerte statt. In den ersten zehn Jahren gab es 1.562.027 Besucher.

Galerie

Weblinks

55.90681388888921.055747222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Palanga — Wappen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Palanga — Palanga,   deutsch Polạngen, Stadt in Litauen, nördlich von Klaipėda, erstreckt sich mit mehreren Ortsteilen über 24 km Länge entlang der Ostsee bis zur lettischen Grenze, 20 000 Einwohner; größter litauischer Kur und Badeort; botanischer Garten …   Universal-Lexikon

  • Polangen — Palanga Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein (Edelstein) — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Bernsteininkluse — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Gelbe Ambra — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Gold des Nordens — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Kochenit — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Tränen der Götter — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Lietuvos dailes muziejus — Der Radziwiłł Palast in Vilnius Lietuvos dailės muziejus, das Litauische Kunstmuseum wurde ursprünglich 1933 als Stadtmuseum von Vilnius gegründet. Heute beherbergt es mit über 40.000 Gemälden und Zeichnungen die größte litauische Kunstsammlung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”