Bernstorf
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Bernstorf führt kein Wappen
Bernstorf
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bernstorf hervorgehoben
53.82805555555611.11638888888922
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Nordwestmecklenburg
Amt: Grevesmühlen-Land
Höhe: 22 m ü. NN
Fläche: 17,56 km²
Einwohner:

352 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner je km²
Postleitzahl: 23936
Vorwahl: 03881
Kfz-Kennzeichen: NWM
Gemeindeschlüssel: 13 0 74 005
Adresse der Amtsverwaltung: Rathausplatz 1
23936 Grevesmühlen
Webpräsenz: www.grevesmuehlen.de
Bürgermeister: Günter Cords
Lage der Gemeinde Bernstorf im Landkreis Nordwestmecklenburg
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Schwerin Landkreis Rostock Landkreis Rostock Landkreis Ludwigslust-Parchim Landkreis Ludwigslust-Parchim Bad Kleinen Barnekow Bobitz Dorf Mecklenburg Groß Stieten Hohen Viecheln Lübow Metelsdorf Ventschow Dragun Gadebusch Kneese Krembz Mühlen Eichsen Rögnitz Roggendorf (Mecklenburg) Veelböken Bernstorf Börzow Gägelow Mallentin Plüschow Roggenstorf Rüting Testorf-Steinfort Upahl Warnow (bei Grevesmühlen) Damshagen Hohenkirchen (Mecklenburg) Kalkhorst Klütz Zierow Alt Meteln Bad Kleinen Brüsewitz Cramonshagen Dalberg-Wendelstorf Gottesgabe (bei Schwerin) Grambow (bei Schwerin) Klein Trebbow Lübstorf Lützow (Mecklenburg) Perlin Pingelshagen Pokrent Schildetal Seehof (Mecklenburg) Zickhusen Benz (bei Wismar) Blowatz Boiensdorf Hornstorf Krusenhagen Neuburg (Mecklenburg) Bibow Glasin Jesendorf Jesendorf Lübberstorf Neukloster Passee Warin Züsow Zurow Carlow (Mecklenburg) Dechow Groß Molzahn Holdorf (Mecklenburg) Königsfeld (Mecklenburg) Nesow Rehna Rieps Schlagsdorf Thandorf Utecht Vitense Wedendorfersee Dassow Grieben (Mecklenburg) Groß Siemz Lockwisch Lüdersdorf Menzendorf Niendorf (Amt Schönberger Land) Papenhusen Roduchelstorf Schönberg (Mecklenburg) Selmsdorf Boltenhagen Grevesmühlen Poel Poel WismarKarte
Über dieses Bild

Bernstorf ist eine Gemeinde im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie wird vom Amt Grevesmühlen-Land mit Sitz in der Stadt Grevesmühlen, die eine Verwaltungsgemeinschaft mit dem Amt bildet, verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Bernstorf liegt sieben Kilometer südwestlich der Stadt Grevesmühlen und ist etwa 30 Kilometer von Wismar entfernt. Die Flüsse Stepenitz und Radegast umschließen das leicht hügelige Gemeindegebiet im Norden und Westen. Das Gemeindegebiet ist durch die Landwirtschaft geprägt.

Zu Bernstorf gehören die Ortsteile Bernstorf-Ausbau, Jeese, Pieverstorf, Strohkirchen, Wilkenhagen und Wölschendorf.

Geschichte und Sehenswürdigkeiten

Herrenhaus in Bernstorf

Der Name der Gemeinde geht auf die Familie Bernstorff zurück, die seit dem 13. Jahrhundert das Gut Bernardestorp besaß.

Das aufwändige von 1879 bis 1882 aus Backstein errichtete zweigeschossige Herrenhaus wurde von Georg Daniel im Stil der niederländischen Renaissance entworfen. An der Südseite befinden sich zwei Seitenflügel und ein flacher Mittelrisalit mit Volutengiebeln und an der Ostseite ein achteckiger Turm. Die Gliederung erfolgte mit gelben Backsteinen und in Sandstein.[2]

Das ehemalige Gutshaus ist heute der Blickfang im Ort Bernstorf. Letzter Eigentümer des Gutes 1945 war Albrecht Graf von Bernstorff.[3] Im Gebäude wird nach der Sanierung ein Krebs-Hospiz entstehen.

Ein Sühnestein für Werner Bernstorp von 1359 befindet sich abseits des Gutshauses im noch verwilderten Schlosspark.

Verkehr

Die Ostseeautobahn A 20 teilt das Gemeindegebiet in eine Nord- und eine Südhälfte; der Autobahnanschluss Grevesmühlen ist rund elf Kilometer entfernt. Über die Nachbargemeinde Börzow besteht Anschluss an die Bundesstraße 105 (Grevesmühlen–Lübeck). Im vier Kilometer entfernten Grieben befindet sich ein Haltepunkt an der Bahnstrecke Lübeck–Bad Kleinen.

Personen

In Wölschendorf wurde Paul Brockmüller (1864-1925), ein Maler und Illustrator, geboren.

Weblinks

 Commons: Bernstorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Mecklenburg-Vorpommern Statistisches Amt – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2010 (PDF; 522 KB) (Hilfe dazu)
  2. Georg Dehio:Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Mecklenburg-Vorpommern, Deutscher Kunstverlag, Neubearbeitung, München/Berlin 2000, ISBN 3-422-03081-6, S. 66f.
  3. Gutshaus in Bernstorf bei www.gutshaeuser.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernstorf — Bernstorf, 1) Dorf am Schallsee im Amte Ratzeburg des dänischen Herzogthums Lauenburg, Schloß; 200 Ew.; Stammort der Familie von Bernstorff; 2) Landgut im Amte Kopenhagen (Dänemark), derselben Familie gehörig …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bernstorf — Infobox Ort in Deutschland Wappen = kein lat deg = 53 |lat min = 49 lon deg = 11 |lon min = 07 Lageplan = Bernstorf in NWM.png Bundesland = Mecklenburg Vorpommern Landkreis = Nordwestmecklenburg Amt = Grevesmühlen Land Höhe = 22 Fläche = 17.56… …   Wikipedia

  • Bernstorf — Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Bernsdorf (Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Hessen, ehem. Pommern/jetzt Polen, ehem. Brandenburg/jetzt Polen, Schlesien), Bernstorf(f) (Mecklenburg Vorpommern, Bayern) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Bernstorf — Original name in latin Bernstorf Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 53.83333 latitude 11.11667 altitude 14 Population 350 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bernstorf (Begriffsklärung) — Bernstorf bezeichnet: die Gemeinde Bernstorf im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg Vorpommern einen Ortsteil der Stadt Zarrentin am Schaalsee im Landkreis Ludwigslust Parchim in Mecklenburg Vorpommern einen Ortsteil der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Bronzezeitliche Befestigung bei Bernstorf — Die bronzezeitliche Befestigung bei Bernstorf ist ein archäologischer Fundort auf einem Hügel etwa 500 Meter westlich von Bernstorf, einem Gutshof in der Gemeinde Kranzberg in Oberbayern. Mit einer Fläche von knapp 13 Hektar und einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Goldfund von Bernstorf — Der Goldfund von Bernstorf wurde bei Bernstorf in der Gemeinde Kranzberg (Landkreis Freising) im Herbst 1998 gemacht. Die Hobbyarchäologen Dr. Manfred Moosauer und Traudl Bachmaier fanden im Bereich einer befestigten bronzezeitlichen Siedlung bei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Bernstorf — In der Liste der Baudenkmale in Bernstorf sind alle denkmalgeschützten Bauten der mecklenburgischen Gemeinde Bernstorf und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Denkmalliste des Kreises Nordwestmecklenburg mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernsdorf — Bernstorf(f) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Oberberghausen (Kranzberg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”