Berntsson
Kristoffer Berntsson bei den Europameisterschaften 2009

Kristoffer Berntsson (* 13. Juli 1982 in Göteborg, Schweden) ist ein schwedischer Eiskunstläufer.

Mit dem Eiskunstlaufen begann er 1987. Seine Trainerin ist Andrea Dohany, die Choreografen sind Andrea Dohany, Zerjon Abede sowie Igor Bobrin. Als erster schwedischer Eiskunstläufer landete er im Jahr 2000 einen dreifachen Axel bei den schwedischen Meisterschaften. Außerdem ist er Student in electrical engineering.

Inhaltsverzeichnis

Resultate

1999 Schwedische Meisterschaften (Junioren) 1. Platz
2000 Schwedische Meisterschaften (Senioren) 1. Platz
Europameisterschaften 21. Platz
Junior-Weltmeisterschaften 22. Platz
2001 Schwedische Meisterschaften 1. Platz
Europameisterschaften 21. Platz
Weltmeisterschaften 31. Platz
2002 Europameisterschaften 21. Platz
Weltmeisterschaften 29. Platz
2003 Europameisterschaften 15. Platz
Weltmeisterschaften 31. Platz
Karl Schäfer Memorial (Wien) 4. Platz
Bofrost Cup (Gelsenkirchen) 4. Platz
Golden Spin (Zagreb) 12. Platz
2004 Schwedische Meisterschaften 1. Platz
Europameisterschaften (Budapest) 13. Platz
Weltmeisterschaften (Dortmund) 21. Platz
The Nordics (Helsingborg) 1. Platz
2005 Schwedische Meisterschaften 1. Platz
Europameisterschaften 10. Platz
Weltmeisterschaften (Moskau) 14. Platz
SmartOnes Skate America (Atlantic City, NJ) 11. Platz
Cup of Russia (St. Petersburg) 11. Platz
Nebelhorn Trophy (Oberstdorf) 16. Platz
Golden Spin (Zagreb) 9. Platz
2006 Schwedische Meisterschaften 2. Platz
Europameisterschaften (Lyon) 14. Platz
Weltmeisterschaften (Calgary) 23. Platz
Olympische Winterspiele (Turin) 23. Platz
Karl Schäfer Memorial (Wien) 3. Platz
Cup of Russia (Moskau) 6. Platz
NHK Trophy (Nagano) 9. Platz
2007 Schwedische Meisterschaften 1. Platz
Europameisterschaften (Warschau) 10. Platz
The Nordics (Vantaa) 1. Platz
Weltmeisterschaften (Tokyo) 9. Platz
Skate America (Reading, PA) 11. Platz
Cup of Russia (Moskau) 10. Platz
2008 Schwedische Meisterschaften 1. Platz
AEGON Challenge Cup 2008 The Hague 1. Platz
Europameisterschaften (Zagreb) 7. Platz
Weltmeisterschaften (Göteborg) 14. Platz
2009 Schwedische Meisterschaften 1. Platz
Europameisterschaften (Helsinki) 8. Platz
Weltmeisterschaften (Los Angeles) 20. Platz

Programme/Musik

2000/2001

Kurzprogramm: Smoke on the water (Deep Purple)
Kür: But We Never Talk Love At (Mark Isham); Legends (Brave); Ray's Blues (Dave Grushin); Yeah (Ronnie Earl and the Broadcasters)

2002/2003

Kurzprogramm: Fight Club (The Dust Brothers)
Kür: Fear is the Key (Roy Budd); Paper Tiger (Roy Budd)

2003/2004

Kurzprogramm: Like I Love You (Justin Timberlake); Session (Linkin Park); Mona Lisa Overdrive
Kür: The Time Machine (Soundtrack, Klaus Badelt)

2004/2005

Kurzprogramm: She Wants to Move (N.E.R.D.); Breathe (The Prodigy)
Kür: Fürst Igor (Alexander Porfirjewitsch Borodin)

2005/06

Kurzprogramm: Merecunde (Titanes de la Salsa); La Vida es un Carneval (Selia Cuz)
Kür: Bombay Dreams (A. R. Rahman); Between Heaven and Earth (A. R. Rahman)

2006/07

Kurzprogramm: Merecunde (Titanes de la Salsa); La Vida es un Carneval (Selia Cuz)
Kür: Saturday Night Fever (Bee Gees); Studio 54 (Dan Hartman); Boogie Wonderland (Earth, Wind and Fire); Forever Love (XJapan)

2007/08

Kurzprogramm: La valse d'Amélie (Soundtrack, Yann Tiersen); Belleville Rendez-vous (Soundtrack, Ben Charest)
Kür: Saturday Night Fever (Bee Gees); Studio 54 (Dan Hartman); Boogie Wonderland (Earth, Wind and Fire); Forever Love (XJapan)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berntsson — This famous personal and later surname, is of pre 5th century German origins. Recorded in over one hundred different spellings ranging from Barnard, Benard, and Bernat, to Bernth, Bernucci, and Bieratowicz, it derives from the male personal name… …   Surnames reference

  • Kristoffer Berntsson — bei den Europameisterschaften 2009 Kristoffer Berntsson (* 13. Juli 1982 in Göteborg, Schweden) ist ein schwedischer Eiskunstläufer. Mit dem Eiskunstlaufen begann er 1987. Seine Trainerin ist Andrea Dohany, die …   Deutsch Wikipedia

  • Kristoffer Berntsson — Infobox Figure skater title= Kristoffer Berntsson caption= country= SWE dateofbirth= birth date and age|1982|7|13 height= convert|175|cm|ftin|abbr=on coach= Andrea Dohany choreographer=Andrea Dohany, Zerjon Abede skating club= Landvetter KK… …   Wikipedia

  • Nordic Figure Skating Championships — For the 2010 competition, see 2010 Nordic Figure Skating Championships. The Nordic Championships (Nordiska Mästerskapen) are an annual invitational elite figure skating competition, open only to skaters from Nordic countries. Skaters compete in… …   Wikipedia

  • Figure skating at the 2006 Winter Olympics — Individual men ladies Pairs mixed …   Wikipedia

  • Adrian Schultheiss — Adrian Schultheiss, Kür 2010 Adrian Schultheiss (* 11. August 1988 in Kungsbacka) ist ein schwedischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startet. Schultheiss gewann die schwedische Meisterschaft 2006 und war drei Mal schwedischer Vizemeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Faith (band) — This is the article about the Doom metal band. For the punk/hardcore band, see The Faith. Infobox musical artist Name = Faith Img capt = Img size = 200 Landscape = Background = group or band Alias = Origin = Sweden Genre = Doom metal Years active …   Wikipedia

  • Bror Meyer — Nation Schweden  Schweden Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Kaj af Ekström — Nation Schweden  Schweden Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Johansson — Voller Name Carl Richard Johansson Nation Schweden …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”