Bersarin-Brücke
Nikolai-Bersarin-Brücke mit dem Namensschild am Geländer

Die Nikolai-Bersarin-Brücke ist eine Brücke über den Fluss Wuhle an der Grenze der Berliner Ortsteile Marzahn und Hellersdorf. Über die Brücke führt die Landsberger Allee, die sich östlich von ihr als Landsberger Chaussee fortsetzt. Westlich der Brücke liegt das in den 1990er Jahren errichtete Wohngebiet Landsberger Tor.

Am 21. April 2005 wurde die bisherige Brücke nach dem sowjetischen Generaloberst und ersten Stadtkommandanten der Stadt Berlin Nikolai Erastowitsch Bersarin benannt. An der Brücke wurde eine Gedenktafel mit dem neuen Namen der Brücke angebracht. Die Brücke befindet sich etwa an der Stelle, an der am 21. April 1945 die ersten sowjetischen Soldaten der 5. Stoßarmee unter Bersarin die Stadtgrenze Berlins erreichten.

Die Benennung der Brücke stieß auf geteiltes Echo bei der Bevölkerung, weil viele den Namen Bersarin nicht nur mit der Befreiung vom Faschismus und seiner Organisationstätigkeit beim Wiederaufbau, sondern auch mit Vergewaltigungen und Plünderungen seiner Soldaten in den ersten Monaten nach dem Krieg verbinden.

Weblinks

52.54944444444413.5863888888897Koordinaten: 52° 32′ 58″ N, 13° 35′ 11″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nikolai-Bersarin-Brücke — mit dem Namensschild am Geländer Die Nikolai Bersarin Brücke ist eine Brücke über den Fluss Wuhle an der Grenze der Berliner Ortsteile Marzahn und Hellersdorf. Über die Brücke führt die Landsberger Allee, die sich östlich von ihr als Landsberger… …   Deutsch Wikipedia

  • Bersarin — Nikolai Erastowitsch Bersarin, 1945 in Berlin Nikolai Erastowitsch Bersarin (russisch Николай Эрастович Берзарин, wissenschaftliche Transliteration Nikolaj Erastovič Berzarin; * 19. Märzjul./ 1. April 1904 …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolai Bersarin — Nikolai Erastowitsch Bersarin, 1945 in Berlin Nikolai Erastowitsch Bersarin (russisch Николай Эрастович Берзарин, wissenschaftliche Transliteration Nikolaj Erastovič Berzarin; * 19. Märzjul./ 1. April 1904 …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaj Bersarin — Nikolai Erastowitsch Bersarin, 1945 in Berlin Nikolai Erastowitsch Bersarin (russisch Николай Эрастович Берзарин, wissenschaftliche Transliteration Nikolaj Erastovič Berzarin; * 19. Märzjul./ 1. April 1904 …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolai Erastowitsch Bersarin — Nikolai Erastowitsch Bersarin, 1945 in Berlin Nikolai Erastowitsch Bersarin (russisch Николай Эрастович Берзарин, wissenschaftliche Transliteration Nikolaj Ėrastovič Berzarin; * 19. Märzjul./ …   Deutsch Wikipedia

  • Brücken in Berlin — Folgende Brücken in Berlin gab oder gibt es, die dem Verkehr oder der Überwindung von Wasserwegen im Berliner Stadtgebiet dienten oder noch dienen: A Abteibrücke Admiralbrücke Alsenbrücke Anhalter Steg Adlershofer Brücke über Ottomar Geschke… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Wuhle — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS altVorlage:Infobox… …   Deutsch Wikipedia

  • Wuhlethal — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS altVorlage:Infobox… …   Deutsch Wikipedia

  • LaBeTo — Krummenseer Straße im Wohngebiet Landsberger Tor in Berlin Marzahn Landsberger Tor ist ein Wohngebiet im Berliner Bezirk Marzahn Hellersdorf. Das Wohngebiet wird im Osten durch das Flüsschen Wuhle, im Westen durch den Blumberger Damm, im Norden… …   Deutsch Wikipedia

  • Labeto — Krummenseer Straße im Wohngebiet Landsberger Tor in Berlin Marzahn Landsberger Tor ist ein Wohngebiet im Berliner Bezirk Marzahn Hellersdorf. Das Wohngebiet wird im Osten durch das Flüsschen Wuhle, im Westen durch den Blumberger Damm, im Norden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”