Bert-Brecht-Gymnasium
Bert-Brecht-Gymnasium der Stadt Dortmund (BBG)
Bert-Brecht-Gymnasium der Stadt Dortmund
Die Front des BBGs
Schultyp Gymnasium
Gründung 1969
Ort Dortmund
Koordinaten 51° 31′ 4,1″ N, 7° 21′ 39,3″ O51.5178166666677.36092777777787Koordinaten: 51° 31′ 4,1″ N, 7° 21′ 39,3″ O
Schüler etwa 1100
Lehrer ca. 60
Website Homepage

Das Bert-Brecht-Gymnasium (BBG) ist eine weiterführende Schule in Dortmund-Kirchlinde (Stadtbezirk Dortmund-Huckarde). Es liegt zusammen mit der Droste-Hülshoff-Realschule, der Hauptschule Kirchlinde und der Westricher Grundschule im Schulzentrum Kirchlinde. Die meisten Schüler des BBG wohnen in den Stadtbezirken Lütgendortmund und Huckarde. Etwa 60 Lehrer und 10 Referendare unterrichten hier knapp 1100 Schüler. Der Schwerpunkt des Gymnasiums ist als künstlerisch, musisch und naturwissenschaftlich angegeben. Im Amt der Schulleitung ist Wolfgang Hardering. Die Aula und die Turnhalle wird mit der Droste-Hülshoff-Realschule geteilt.

Inhaltsverzeichnis

Historie

Die "temporäre" Pavillonlösung
Das "Containerdorf"

Das Gymnasium Kirchlinde an der Hangeneystraße wurde 1969 auf dem Gelände der Hangeneygrundschule erbaut. Als Schulgebäude diente eine temporäre Pavillonlösung. 1975 erfolgte der Umzug in das neue Schulzentrum Kirchlinde. Die Umbenennung in Bert-Brecht-Gymnasium geschah im Jahr 1979. Es war die erste Schule in Deutschland, die diesen Namen trug. 1999 wurde ein Erweiterungsbau mit Naturwissenschaftsräumen im Obergeschoss und 10 Klassenzimmern im Erdgeschoss eingeweiht. Im Herbst 2005 wurde mit einer PCB-Sanierung begonnen, im Laufe derer das BBG in Container ziehen musste. Erst im Februar 2007 konnte in das kernsanierte Gebäude im Schulzentrum zurückgezogen werden, wo jetzt neue Fachräume und eine voll vernetzte Schule einen zeitgemäßen Unterricht ermöglichen. Seit Juni 2008 können die 10 Klassenräume im Pavillon nicht mehr genutzt werden, denn dieser 30 Jahre alte marode Fertigbau wurde wegen Baumängeln geschlossen. Die Ersatzräume wurden im August 2008 in Form von 4 Containern auf den Sportplatz gestellt. Außerdem nutzt die Oberstufe Räume der benachbarten Hauptschule.

Medien

Eine Gruppe von 10-15 Schülern aus den Jahrgangsstufen 8-13 organisieren die Ausgabe von Medien und erledigen kleinere Reparaturen selbst.

Weitere „mediale“ Arbeitsgemeinschaften sind die Onlinezeitung D'Unique, die „Surfhexen“ und das ausschließlich von Mädchen betriebene Webradio.

Durch den besonderen Einsatz von Medien und die Gestaltung von Onlineprojekten hat das BBG mehrfach Preise erhalten. Die so erarbeiteten Geldmittel wurden in den weiteren Ausbau der Medienlandschaft investiert.

Der größte Teil der vorhandenen Medien wurde mit Geldmitteln des Fördervereins angeschafft.

Rechnerpools

Der Linuxserver

Die Schule verfügt über mehrere PC-Räume.

Informatik wird am BBG als Differenzierungsfach (Wahlpflichtbereich II) ab der 9. Klasse und als NaWi/Math.-Fach ab der Jahrgangsstufe 11 angeboten. Während im Diff.-Bereich vor allem die Anwendung von Software mit Ansätzen zur (Makro-)Programmierung im Mittelpunkt steht, wird ab der 11 objektorientiert in Java oder Delphi programmiert.

Schulpartnerschaften

Das BBG unterhält Partnerschaften zu unterschiedlichen Schulen innerhalb und außerhalb Europas. Insbesondere mit zwei Partnerschulen wird ein reger Austausch betrieben:

Klassen- und Kursfahrten

Halbjährlich ein Wandertag für die Erprobungs- und Mittelstufe statt. Die mehrtägige Fahrt in Klasse 7 wird als Skifreizeit im tschechischen Mittelgebirge, am Fuße der Schneekoppe Pec pod Snezkou, durchgeführt. Die 10. Klassen fahren nach Großbritannien, wo in Eastbourne (Südengland) die Unterbringung in Gastfamilien stattfindet.
Die Jahrgangsstufe 13 fährt zu Zielen, die mit den Leistungskurs-Inhalten in Zusammenhang stehen.

Naturwissenschaften

Am BBG werden die drei Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie unterrichtet.

Der Fachbereich Physik verfügt über:

  • Michelson-Interferometer (Widerlegung der Ätherhypothese)
  • Röntgengerät mit Goniometer (Atom- und Kristallgitterbau)
  • Cassy-Lab (Universal-Computer-Messchnittstelle mit Messmodulen für zahlreiche Versuche)
  • Franck-Hertz-Versuch mit Helium (Cassy-Modul)
  • Wetterstation (Funksystem, in Betrieb seit November 2005)

Der Fachbereich Chemie verfügt über:

Schüler

Bekannte abgegangene Schüler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bert Brecht Gymnasium — der Stadt Dortmund (BBG) Die Front des BBGs Schultyp Gymnasium Gründung 1969 Ort Dor …   Deutsch Wikipedia

  • Bert-Brecht-Gymnasium Dortmund — Bert Brecht Gymnasium der Stadt Dortmund (BBG) Die Front des BBGs Schultyp Gymnasium Gründung 1969 Ort Dor …   Deutsch Wikipedia

  • Bert-Brecht-Gymnasium (Dortmund) — Bert Brecht Gymnasium Die Front des BBGs Schulform Gymnasium Gründung 1969 Ort Dortmund Land …   Deutsch Wikipedia

  • Bert Brecht — Bertolt Brecht (1948) Das Brecht Denkmal von Fritz Cremer vor dem Berliner Ensemble Berto …   Deutsch Wikipedia

  • Bertolt-Brecht-Gymnasium — Bertolt Brecht Gymnasien (Bert Brecht Gymnasium) sind nach dem Schriftsteller Bertolt Brecht (1898 1956) benannte Gymnasien. Bekannte Bertolt Brecht Gymnasien Bert Brecht Gymnasium (Dortmund) (1979 umbenannt) Bertolt Brecht Gymnasium Dresden… …   Deutsch Wikipedia

  • Brecht — Bertolt Brecht (1948) Das Brecht Denkmal von Fritz Cremer vor dem Berliner Ensemble Berto …   Deutsch Wikipedia

  • Bert Andréas — Herbert Bert Friedrich Andréas (* 1. Oktober 1914 in Hamburg; † 6. Oktober 1984 in Genf) war ein deutscher Historiker und Bibliograf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bertolt Brecht — (1954) …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Brecht — Bertolt Brecht (1948) Das Brecht Denkmal von Fritz Cremer vor dem Berliner Ensemble Berto …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Friedrich Brecht — Bertolt Brecht (1948) Das Brecht Denkmal von Fritz Cremer vor dem Berliner Ensemble Berto …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”