Bert Joris

Bert Joris (* 18. Januar 1957 in Antwerpen) ist ein belgischer Jazzmusiker (Trompete, Flügelhorn), Komponist und Arrangeur.

Leben und Wirken

Joris studierte zunächst klassisches Klavier, Geige und Kontrabass und lernte Trompete ab 14 Jahren. Seine Studien am Konservatorium in Antwerpen brach er ab, als er sich dem Jazz zuwandte. Ab 1978 war er Trompeter im BRT Radio Jazz Orkest unter Leitung von Etienne Verschueren, für die er auch komponierte und arrangierte. Als Solist spielte er sowohl mit großen Big Bands (wie dem niederländischen Metropole Orkest, der European Broadcasting Union Big Band, den Big Bands von NDR und WDR, dem Brussels Jazz Orchestra, der Big Band von Peter Herbolzheimer, der schweizerischen Joe Haider/Mel Lewis Big Band) als auch in kleinen Gruppen von u.a. Woody Shaw, Sal Nistico, Wolfgang Haffner, Enrico Pieranunzi, Reggie Johnson, Riccardo Del Fra und Michel Herrs European Quintet. Er nahm auch auf und spielte mit Joe Lovano („Solid Steps“) und tritt (und nimmt auf) regelmäßig mit Philip Catherine auf. Joris leitet ein eigenes Quartett (mit dem Pianisten Dado Moroni und den Bassisten Rosario Bonnacorso bzw. Philippe Aerts, dem Schlagzeuger Dre Pallemaerts; Album „Magone“ 2007 bei Dreyfuss Jazz) und ein Sextett mit Roman Schwaller (mit dem Saxophonisten George Robert, dem Bassisten Isla Eckinger, Dado Moroni und dem Schlagzeuger Jimmy Cobb). Seine Kompositionen werden z.B. vom Brussels Jazz Orchestra gespielt („The Music of Bert Joris“, 2002 bei De Werf).

1996 erhielt er den Django d’Or (Belgien). 1998 wurde er von belgischen Radiohörern zum besten belgischen Jazztrompeter gewählt.

Seit 1989 ist er Trompetenlehrer an der Swiss Jazz School in Bern, deren Big Band er auch leitet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bert Joris — est un trompettiste de jazz né à Anvers (Belgique) le 18 janvier 1957. Après une formation classique en prenant des cours de violon, piano et de contrebasse, il débute la trompette à l âge de 14 ans. Depuis 1992, il joue avec le… …   Wikipédia en Français

  • Bert Joris — (born 1957) is an internationally renowned jazz trumpeter, composer and arranger from Belgium. In 1996 he received the Golden Django.References* [http://www.bertjoris.com/ Official website] …   Wikipedia

  • Joris — ist eine niederländische sowie friesische Variante sowohl von Georg als auch von Gregor[1]. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Joris Bert — (born May 16, 1987 in Louviers, France) height: 5 10 , weight :165 lbs [http://www.baseball reference.com/bullpen/Joris Bert] ), is a French baseball player who plays center field in the Los Angeles Dodgers organization . He bats left and throws… …   Wikipedia

  • Joris Mathijsen — Spielerinformationen Geburtstag 5. April 1980 Geburtsort Goirle, Niederlande …   Deutsch Wikipedia

  • Joris Bert — Pour les articles homonymes, voir Bert. Joris Bert …   Wikipédia en Français

  • Bert — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bert peut faire référence à : un prénom germanique : une tortue personnage de Duck and cover, film d animation de propagande américain de 1951… …   Wikipédia en Français

  • Chris Joris — (* 30. November 1952 in Mechelen) ist ein belgischer Jazzmusiker (Perkussion, Piano) und komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Preise und Auszeichnungen 3 Disko …   Deutsch Wikipedia

  • De Werf — For the water company, see Water Environment Research Foundation. De Werf is a Belgian arts center based in Bruges. It organizes concerts and records CDs for jazz musicians. The first record it released (in 1993) was Sketches of Belgium by K. D.… …   Wikipedia

  • Dre Pallemaerts — Dré Pallemaerts (* 1964 in Antwerpen) ist ein belgischer Jazz Schlagzeuger. Pallemaerts begann mit 15 Jahren Schlagzeug zu spielen und neigte zum Jazz, als er in einer Bigband spielte. Er studierte an der Akademie in Antwerpen und 1984 in den USA …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”