Bertel Geismar Haarder
Bertel Haarder (links)

Bertel Geismar Haarder (* 7. September 1944 in Randershof/Rønshoved bei Rinkenis) ist ein dänischer Politiker der rechtsliberalen Partei Venstre.

Er studierte Politikwissenschaften. Von 1982 bis 1987 war er Minister für Unterricht, und dann bis 1993 für Unterricht und Forschung. 2001 bis 2005 war er Minister für Flüchtlinge, Einwanderer und Integration im ersten Kabinett von Anders Fogh Rasmussen, und seit 2005 ist er Minister für Unterricht und Kirche im zweiten Kabinett von Rasmussen. Er ist Mitglied des dänischen Parlaments und war 1994 bis 2001 Mitglied des Europäischen Parlaments. Auch als politischer Schriftsteller zur Lage Dänemarks in Europa und dem dänischen Selbstbild hat Haarder sich einen Namen gemacht.

Literatur

Den bløde kynisme - og selvbedraget i Tornerose-Danmark. Kopenhagen 1997.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haarder — Bertel Haarder (links) Bertel Geismar Haarder (* 7. September 1944 in Randershof/Rønshoved bei Rinkenis) ist ein dänischer Politiker der rechtsliberalen Partei Venstre. Er studierte Politikwissenschaften. Von 1982 bis 1987 war er Minister für… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertel Haarder — (à gauche) 2007 Mandats Ministre de l Intérieur et de la Santé du D …   Wikipédia en Français

  • Bertel Haarder — Bertel Geismar Haarder (born September 7 1944) is a Danish politician and currently the Education Minister and the Minister of Nordic Cooperation in the Cabinet of Anders Fogh Rasmussen III. He represents Venstre, the Danish liberal party. From… …   Wikipedia

  • Bertel Haarder — (links) Bertel Geismar Haarder (* 7. September 1944 in Randershof/Rønshoved bei Rinkenis) ist ein dänischer Politiker der rechtsliberalen Partei Venstre. Er studierte Politikwissenschaften. Von 1982 bis 1987 war er Minister für Unterricht, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Haa–Had — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”