Bertel Storskrubb

Alf Bertel "Bebbe" Storskrubb (* 24. April 1917 in Jakobstad; † 21. April 1996 in Helsinki) war ein finnischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,70 m betrug sein Wettkampfgewicht 66 kg.

Bertel Storskrubb gewann bei den Europameisterschaften 1946 in Oslo den 400-Meter-Hürdenlauf. Mit 52,2 Sekunden stellte er einen neuen finnischen Landesrekord auf und verwies den Schweden Sixten Larsson, der mit 52,4 Sekunden ebenfalls Landesrekord lief, auf den zweiten Platz.

Bei den Olympischen Spielen 1948 in London schied Storskrubb mit 53,5 Sekunden im Halbfinale aus. Mit der finnischen 4x400-Meter-Staffel belegte Storskrubb im Finale den vierten Platz.

Storskrubb gewann in seiner Karriere insgesamt 24 finnische Meistertitel in der Leichtathletik. Im 200-Meter-Lauf gewann er 1943 und 1944, über 400 Meter 1936 sowie von 1942 bis 1947, über 200 Meter Hürden 1937 bis 1940, 1943, 1946 und 1947 und über 400 Meter Hürden 1937, 1940 und von 1942 bis 1947. Er stellte 15 finnische Landesrekorde auf. 1945 wurde er mit seiner Mannschaft auch finnischer Handballmeister.

Bestzeiten

  • 100 Meter: 11,0 Sekunden
  • 200 Meter: 22,3 Sekunden
  • 400 Meter: 48,0 Sekunden
  • 800 Meter: 1:49,3 Minuten
  • 200 Meter Hürden: 24,6 Sekunden
  • 400 Meter Hürden: 52,2 Sekunden

Literatur

  • Peter Matthews (ed): Athletics 1997. Surbiton 1997 ISBN 1-899807-02-0
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertel — ist als Variante von Bertil ein dänischer männlicher Vorname[1] mit der Bedeutung „strahlend, fröhlich, klug“.[2] Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Vorname 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Storskrubb — Alf Bertel Bebbe Storskrubb (* 24. April 1917 in Jakobstad; † 21. April 1996 in Helsinki) war ein finnischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,70 m betrug sein Wettkampfgewicht 66 kg. Bertel Storskrubb gewann bei der Europameisterschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Akabusi — Kriss Kezie Uche Akabusi (* 28. November 1958 in London, England) ist ein ehemaliger britischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer. Kriss Akabusi ging nach der Schule zur British Army und wurde dort auch als Sportler gefördert. Sein erster großer …   Deutsch Wikipedia

  • Anatoli Julin — (russisch: Анатолий Юлин; * 10. März 1929 in Baketowao, Oblast Tula; † 29. August 2002) war ein Leichtathlet, der für die Sowjetunion antrat. Er wurde 1954 Europameister im 400 Meter Hürdenlauf. Julin gewann keinen Titel bei sowjetischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Diagana — Stéphane Diagana (* 23. Juli 1969 in Saint Affrique) ist ein ehemaliger französischer Hürdenläufer, dessen Spezialdisziplin die 400 m Distanz war. Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona wurde er Vierter. Am 7. Juli 1995 stellte er in… …   Deutsch Wikipedia

  • Filiput — Armando Filiput (* 19. Dezember 1923 in Ronchi dei Legionari; † 1984) war ein italienischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,84 m betrug sein Wettkampfgewicht 80 kg. Karriere Armando Filiput hatte bereits 1942 eine starke Saison mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Frinolli — Roberto Frinolli (* 13. November 1940 in Rom) ist ein ehemaliger italienischer Hürdenläufer. Er wurde 1966 Europameister im 400 Meter Hürdenlauf und war damit Nachfolger seines Landsmanns Salvatore Morale. Bei einer Körpergröße von 1,78 m betrug… …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Schmid (Sportler) — Harald Schmid beim Intern. Leichtathletik Sportfest in Köln, 1981 Harald Schmid (* 29. September 1957 in Hanau) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Iakovákis — Iakovakis 2007 in Athen Periklís Iakovákis (griechisch Περικλής Ιακωβάκης, * 24. März 1979 in Patras) ist ein griechischer Hürdenläufer. Bei der Junioreneuropameisterschaft 1997 wurde Iakovákis Zweiter im 400 Meter Hürdenlauf und mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Januszewski — Paweł Januszewski (* 2. Januar 1972 in Pyrzyce) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet, der im 400 Meter Hürdenlauf zur Weltklasse zählte, aber auch mit der polnischen 4x400 Meter Staffel Endläufe bei internationalen Meisterschaften erreichte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”