Bertelsmann Schallplattenring

Ariola ist eines der erfolgreichsten deutschen Plattenlabel (LC 00116). Es gehört heute zur Sony BMG Music Entertainment GmbH.

Geschichte

Nachdem Reinhard Mohn bereits 1950 seinen "Bertelsmann-Lesering" (heute "Bertelsmann-Buch-Club") gegründet hatte, der es den Mitgliedern ermöglichte, aktuelle Bücher preiswert zu beziehen, wollte er sein Angebot Mitte der 50er Jahre auch auf Schallplatten ausweiten. Demzufolge gründete er 1956 unter der Devise Zum guten Buch gehört ein schöner Klang den "Bertelsmann-Schallplattenring". Das junge Unternehmen hatte jedoch zunächst mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. So wollten die Plattenfirmen anfangs die erforderlichen Lizenzen zum Vertrieb der Platten über den Schallplattenring nicht vergeben. Darüber hinaus war es den Presswerken mitunter aus vertraglichen Gründen nicht möglich, Aufträge des Rings anzunehmen. Aus diesem Grund gründete man 1957 das Presswerk "Sonopress".

1958 kam es schließlich zur Gründung von Ariola. Anfangs umfasste das Repertoire nur insgesamt 72 Titel von sechs Interpreten, was es dem Unternehmen schwer machte, in der Branche Fuß zu fassen. Die erste Veröffentlichung war "Die Regenbogenkinder" von Josephine Baker. Langsam stellten sich erste Erfolge (mit nichtdeutschen Künstlern) ein: Jimmy Makulis mit Gitarren klingen leise durch die Nacht (1959), gefolgt von Dalida mit "Am Tag als der Regen kam" (1959), ein Song der vom Lable Barclay übernommen wurde und 38 Wochen die deutschen Charts anführte. Willy Millowitsch hatte mit "Schnaps, das war sein letztes Wort" (1960) einen Hit.

Im Laufe der Zeit kamen mehr oder weniger erfolgreiche Künstler hinzu: Bruce Low, Adriano Celentano, Carmela Corren, Maria und Margot Hellwig, Heintje, Mireille Mathieu, Jan und Kjeld, Peter Kraus, Renate und Werner Leismann, Lale Andersen, Zarah Leander, Marion Maerz, Vicky Leandros u.a. Ariola war für viele Künstler das Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere: Marion Maerz war 1965 mit ihrem Schlager Er ist wieder da 17 Wochen in den deutschen Charts vertreten und die 15-jährige Vicky Leandros hatte bereits mit ihrer ersten Single Messer, Gabel, Schere, Licht einen beachtenswerten Erfolg. Auch Filmstars übten sich für Ariola in der Gesangeskunst. Beispielsweise erschien von Romy Schneider Merci, Monpti/Ja, man verliebt sich (1958) und von Uschi Glas Wenn dein Herz brennt/Laylalu (1970). Die Schallplatten der beiden Künstler waren nicht gerade sehr erfolgreich.

Immer wieder gab es Superflops wie Nora Novas Single Che Vero/Am Strand von Santorin (1961). Von der ersten Single von Manuela, dem Teenager-Topstar der 1960er Jahre, mit den Titeln Hula-Serenade/Candy (1962) verkauften sich nur knapp 6.000 Stück. Eine beachtliche Zahl von Sänger und Sängerinnen waren Eintagsfliegen, die Ariola finanziell deutlich belasteten. Wer kennt heute noch z. B. Detlef Kraus, Marianne, Violetta, Juliane Knauf, Peter Nicolai, Micky und Gaby, Sabine Bach, Carlo Weller oder eine Jenny?

Ende der 50er Jahre entstanden auch erste Hörbuch-Produktionen, mitunter sogar von den Autoren selbst gelesen. Bei Ariola standen eine Menge Lizenzen und Unterlabel in Vertrag u.a.: Hansa, Baccarola, Barclay, Eurodisc, Melodie, Riviera und Stone.

In den 1980er Jahren wurde die Tochterfirma Ariolasoft gegründet.

2008 feierte Ariola seinen 50. Geburtstag. Für die vielen Gäste aus dem Showbiz gab Udo Jürgens, der seit 40 Jahren bei Ariola unter Vertrag steht, ein kleines Konzert.

Künstler bei Ariola (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertelsmann-AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1. Juli 1835 …   Deutsch Wikipedia

  • Bertelsmann AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1. Juli 1835 …   Deutsch Wikipedia

  • Bertelsmann — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1. Juli 1835 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Ariola — Logo, seit 2006 Ariola (LC 00116) wurde 1958 gegründet und ist eines der erfolgreichsten deutschen Plattenlabels. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Detlef Engel — (* 13. Januar 1940 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Schlagersänger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskografie (1960 bis 1976) 2.1 Singles 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Spokes Mashiyane — (* 20. Januar 1933 in Vlakfontein, Transvaal; † 9. Februar 1972 in Soweto, Johannesburg; eigentlich Johannes Mashiyane) war ein südafrikanischer Pennywhistle Spieler und Saxophonist. Er gilt als einer der bedeutendsten Kwela Musiker. Sein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”