Bertha-Orden
Bertha-Orden

Der Bertha-Orden wurde am 30. Mai 1910 von Fürst Leopold IV. zur Lippe als Frauenverdienstorden in vier Klassen gestiftet

  • Bertha-Orden mit Krone
  • Bertha-Orden ohne Krone
  • Frauenverdienstkreuz
  • Frauenverdienstmedaille

Die Dekoration mit der Krone war ausschließlich der Fürstin vorenthalten und wurde lediglich zwei Mal, an Bertha Fürstin zur Lippe am 30. Mai 1910 und am 30. Mai 1922 an Anna Fürstin zur Lippe verliehen. Ansonsten konnte der Orden an alle Frauen und Jungfrauen verliehen werden, die sich durch aufopfernde persönliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Nächstenliebe, auf kirchlichem oder auf sozialem Gebiet, sowie auch durch treue langjährige Dienstleistungen oder durch hervorragende Einzelhandlungen verdient gemacht hatten.

Das Ordenszeichen ist ein silbernes hellviolett emailliertes Tatzenkreuz, wobei der untere Kreuzarm etwas länger ist. Auf diesem ist die Jahreszahl 1910 zu lesen. Im rotemaillierten Medaillon des Kreuzes, das von einem Lorbeerkranz umschlossen ist, die von der Fürstenkrone überragten und verschlungenen Initialen L B (Leopold und Bertha). Rückseitig im Medaillon, das ebenfalls von einem Lorbeerkranz umschlossen ist, die Inschrift DEM FRAUEN VERDIENST.

Das Frauenverdienstkreuz hat die gleiche Form, jedoch ohne Emaille.

Getragen wurde der Bertha-Orden an einem weißen Band mit beidseitig rot-weiß-roten Seitenstreifen. Das Verdienstkreuz und die Medaille am gelben Band mit rot-gelb-roten Seitenstreifen.

Mit der Abdankung des Fürsten Leopold IV. am 11. November 1918 wurde der Orden mit Ausnahme an seine zweite Ehefrau nicht mehr verliehen.

Literatur

  • Reiner Schwark: Die Orden und Ehrenzeichen des Fürstentums Lippe-Detmold und des Freistaats – Land Lippe – 1778 bis 1933. Verlag topp+möller, Detmold 2005, ISBN 3-9808505-5-2 (Schriften des Lippischen Landesmuseums 6).
51.9362358.877661

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertha Hernández de Ospina — Saltar a navegación, búsqueda Bertha Hernández de Ospina fue una política y escritora colombiana nacida en Medellín, Antioquia, en 1907. Falleció en Fusagasugá, Cundinamarca, en 1993. Fue una de las primeras mujeres en Colombia que ingresó como… …   Wikipedia Español

  • Bertha, S. (1) — 1S. Bertha, M. Abbat. (1. Mai). Aus dem Altd. Bercht, brecht, bert etc. = glänzend, prächtig. – Die hl. Bertha, eine Martyrin und Abtissin zu Avenay (Aveniacum) in der Diöcese Rheims, war aus adeligem Geschlechte entsprossen und mit dem hl.… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Liste der deutschen Orden, Ehrenzeichen und Abzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Orden und Ehrenzeichen 1.1 Deutsches Reich bis 1918 1.1.1 Auszeichnungen der ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Orden und Ehrenzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Auszeichnungen der ehemaligen Staaten (vor der Reichseinigung 1871) 1.1 Territorien des… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Bertha Königsegg — Anna Bertha Königsegg, geborene Anna Bertha Gräfin von Königsegg, (* 9. Mai 1883 in Königseggwald; † 12. Dezember 1948 in Salzburg) war eine deutsche katholische Ordensfrau, Krankenschwester und Visitatorin der Vinzentinerinnen in Österreich. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Damenorden — Als Damenorden bezeichnet man Orden, die für Frauen gestiftet und nur von Frauen getragen werden durften. Man kann bei Damenorden drei Unterabteilungen unterscheiden: Haus und Staatsorden für Damen; Orden der adligen Damen Stifte; Damenkreuze… …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Lippe — Das Fürstentum Lippe war ein 1789 Reichsfürstentum erhobenes Territorium im Heiligen Römischen Reich, das zum Niederrheinisch Westfälischen Reichskreis gezählt wurde. Es überdauerte das Ende des Reiches für kurze Zeit im Rheinbund, bestand im 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Anexo:Sucesos y cronología de Harry Potter — Diferentes eventos de gran importancia para la organización del universo Harry Potter han tenido lugar a lo largo de la serie de novelas creadas por la escritora británica J. K. Rowling. Dichas situaciones (que abarcan conflictos, hitos o cambios …   Wikipedia Español

  • Anexo:Objetos mágicos en Harry Potter — En este artículo se detectaron los siguientes problemas: Necesita ser wikificado conforme a las convenciones de estilo de Wikipedia. Carece de fuentes o referencias que aparezcan en una fuente acreditada. Por favor …   Wikipedia Español

  • Worms-Ibersheim — Ibersheim Stadt Worms Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”