Bertha Unzelmann

Bertha Unzelmann (* 19. Dezember 1822 in Berlin; † 7. März 1858 in Wien) war eine deutsche Schauspielerin.

Unzelmann war die Tochter der Schauspielerin Wilhelmine Unzelmann-Werner und eine Nichte des Schauspielers Karl Wolfgang Unzelmann.

Unzelmann ließ sich als Schauspielerin ausbilden und konnte mit 20 Jahren am Stadttheater in Stettin debütieren; 1842 spielte sie die „Luise“ in Kabale und Liebe von Friedrich Schiller. Der Erfolg brachte ihr noch im selben Jahr ein Engagement am Königstädter Theater in Berlin ein, welches bis 1843 dauerte. Auch brillierte sie unter anderem als „Gretchen“ in Johann Wolfgang von Goethes Faust.

Ab 1843/44 gastierte Unzelmann an verschiedenen Bühnen in Dresden, Hannover und Neustrelitz. 1844 wurde Unzelmann ans Theater in Bremen verpflichtet und spielte 1845 in Leipzig. 1847 wurde sie Mitglied des Ensembles am Hoftheater in Berlin. Dort lernte sie den Schauspieler Joseph Wagner aus Wien kennen, den sie im darauffolgenden Jahr auch heiratete. Unzelmann folgte ihrem Ehemann Ende 1849 nach Wien. Anfang 1850 wurde Wagner ans Burgtheater verpflichtet und Unzelmann bekam einige Wochen ebenfalls dort ein Engagement, nachdem sie als „Titania“ in William Shakespeares Sommernachtstraum debütiert hatte.

Im Laufe des Jahres 1857 zog sie sich von der Bühne zurück und trat schwer erkrankt nicht mehr auf. Im Alter von 36 Jahren starb Berta Unzelmann am 7. März 1858 in Wien an Krebs.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unzelmann — war eine namhafte deutsche Schauspielerfamilie.       Karl Wilhelm Ferdinand Unzelmann   …   Deutsch Wikipedia

  • Unzelmann — Unzelmann, 1) Karl Wilhelm Ferdinand, geb 1. Juli 1753 in Braunschweig; betrat 1771 zuerst in Schwerin die Bühne u. spielte Anfangs jugendliche Liebhaber; 1775 als Komiker u. Sänger in Berlin engagirt, verließ er dieses Engagement wegen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Unzelmann [1] — Unzelmann, Name einer deutschen Schauspielerfamilie. – U., Karl Wilh. Ferd., geb. 1753 zu Braunschweig, gest. 1832 zu Berlin, wo er Regisseur gewesen, war ein seiner Zeit berühmter Komiker. (S. Bethman.) – U., Karl, des Vorigen Sohn, geb. 1790 zu …   Herders Conversations-Lexikon

  • Berta Unzelmann — Bertha Unzelmann (* 19. Dezember 1822 in Berlin; † 7. März 1858 in Wien) war eine deutsche Schauspielerin. Unzelmann war die Tochter der Schauspielerin Wilhelmine Unzelmann Werner und eine Nichte des Schauspielers Karl Wolfgang Unzelmann.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmine Unzelmann — Werner (* 1802 in Berlin; † 11. März 1871 ebenda) war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin. Unzelmann Werner war die Tochter von Johann Christian Franz, von dem sie auch ihren ersten künstlerischen Unterricht bekam. Bereits mit 13 Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmine Unzelmann-Werner — (* 1802 in Berlin; † 11. März 1871 ebenda) war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin. Unzelmann Werner war die Tochter von Johann Christian Franz, von dem sie auch ihren ersten künstlerischen Unterricht bekam. Bereits mit 13 Jahren erhielt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Schauspielerdynastien — Als Schauspielerdynastie wird eine Familie bezeichnet, in denen seit Generationen viele Mitglieder bekannte Schauspieler wurden oder in der Film , Theater , Musik oder Fernsehbranche arbeiten. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Die Familie… …   Deutsch Wikipedia

  • Schauspielerdynastie — Als Schauspielerdynastie wird eine Familie bezeichnet, in denen seit Generationen viele Mitglieder bekannte Schauspieler wurden oder in der Film , Theater , Musik oder Fernsehbranche arbeiten. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Die Familie… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmine Werner — Wilhelmine Unzelmann Werner (* 1802 in Berlin; † 11. März 1871 ebenda) war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin. Unzelmann Werner war die Tochter von Johann Christian Franz, von dem sie auch ihren ersten künstlerischen Unterricht bekam.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”