Bertha von Sulzbach

Bertha von Sulzbach, auch Berta von Sulzbach, (* um 1110 in Sulzbach; † 1160 in Konstantinopel) war die einzige Deutsche auf dem byzantinischen Thron.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bertha wurde als Tochter des Sulzbacher Grafen Berengar I. († 3. Dezember 1125) und der Adelheid von Wolfratshausen um das Jahr 1110 auf Burg Sulzbach geboren.[1] Ihre Geschwister waren Graf Gebhard II. von Sulzbach sowie Gertrud von Sulzbach (* um 1114; † 14. April 1146 in Hersfeld), welche die zweite Ehefrau König Konrads III. wurde.

Bertha kam im Jahr 1142 nach Konstantinopel. Nachdem sie zuvor von König Konrad III. adoptiert wurde, heiratete sie im Januar 1146 den byzantinischen Kaiser Manuel und nahm den Namen Irene (auch Eirene) an. Diese Heirat diente im Rahmen der Vorbereitungen des Zweiten Kreuzzugs zur Festigung des Bündnisses zwischen Staufern und Komnenen. Die politisch motivierte Ehe sollte zudem die Allianz zwischen Manuel I. und Konrad III. gegen den Normannen Roger II. von Sizilien bekräftigen.

Die Fränkin hatte bei Hofe einen schwierigen Stand, denn die Priesterschaft hatte Vorbehalte gegen den römisch-katholischen Glauben. Vor ihrer Ehe war sie vorwiegend in den Frauengemächern bei Hofe anzutreffen. Ihr Gemahl stattete Bertha als Kaiserin mit Gewändern, Gefolge und sonstigem Bedarf aus. Selbst ein Haus ließ Manuel für sie errichten.[2] Angeblich waren die persönlichen Beziehungen der Eheleute eher kühl.[3] Dennoch gingen aus dieser Ehe zwei Kinder hervor.

Geschick zeigte Bertha in der Festigung der politischen Beziehungen zwischen ihrem Mann und ihrem Schwager Konrad III., insbesondere beim Besuch des deutschen Königs im Jahr 1148. Und unternahm ihr Mann einen Feldzug, vertrat die Kaiserin ihn versiert bei Hofe.

Ihr Todesjahr ist unsicher, es wird in den Quellen mit 1158, Ende 1159 oder 1160 angegeben. Als sie starb, war Manuel I. auf einem Feldzug in Anatolien, und Berthas Leichnam wurde in der Kirche des Pantokratorklosters beerdigt. Ihr Grab wurde jedoch nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen zerstört.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stadt Sulzbach-Rosenberg: Byzanz: Pracht und Alltag, abgefragt am 19. April 2010
  2. Neslihan Asutay-Effenberger: Die Landmauer von Konstantinopel-Istanbul, Seite 122. 3-11-019645-X, abgefragt am 19. April 2010
  3. Anonymus: Seiner Getreuen Frieda, Seite 40. ISBN 978-1-116-06885-6, abgefragt am 19. April 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertha of Sulzbach — Bertha von Sulzbach (1110s August 29, 1159) was the first wife and Empress of Byzantine Emperor Manuel I Comnenus.FamilyBertha was the daughter of Berengar II, Count of Sulzbach (d.3 December 1125) and Adelheid von Wolfratshausen. Her brother was …   Wikipedia

  • Gertrude von Sulzbach — Gertrude of Sulzbach ( de. Gertrud von Sulzbach) (c. 1114 ndash; 14 April 1146 in Hersfeld) was Queen of the Romans and German Queen. She was the second wife of Conrad III of Germany.FamilyGertrude was the daughter of Berengar II, Count of… …   Wikipedia

  • Berengar I. von Sulzbach — Berengar I. von Sulzbach mit Jagdfalke u. Wappen, Kloster Kastl Graf Berengar I. von Sulzbach (zuweilen gezählt auch als: Berengar II. von Sulzbach; * vor 1080; † 3. Dezember 1125) entstammte dem Adelsgeschlecht der Grafen von… …   Deutsch Wikipedia

  • Sulzbach — ist der Name von Orten, Flüssen und Personen: Inhaltsverzeichnis 1 Gemeinden 2 Ortsteile 2.1 in Deutschland 2.2 in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Bertha — ist der Name folgender Personen: der mythischen Gestalt der Bertha – siehe Perchta Bertha von Kent (539– 612) Königin von Kent als Ehefrau des Königs Ethelbert von Kent Berta (Heilige) (7. Jahrhundert) Bertha mit dem großen Fuß – siehe Bertrada… …   Deutsch Wikipedia

  • Sulzbach (Adelsgeschlecht) — Burg Sulzbach Die Grafen von Sulzbach waren ein Adelsgeschlecht aus dem Nordgau. Sie hatten ihren Stammsitz auf der Burg Sulzbach (vgl. auch Sulzbach Rosenberg). Ihre Herkunft ist unklar und umstritten. Inhaltsverzei …   Deutsch Wikipedia

  • Sulzbach-Rosenberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bertha — Infobox Given Name Revised name = Bertha imagesize= caption= pronunciation= gender = Female meaning = Old German for bright region = origin = related names = footnotes = Bertha is a female given name, which is derived from the Old High German… …   Wikipedia

  • Maria von Antiochia — (* 1145; † 27. August 1183) war eine Prinzessin von Antiochia und die zweite Gemahlin des byzantinischen Kaisers Manuel I. Komnenos. Als letztere trug sie von 1160 bis 1180 unter dem Krönungsnamen Xene den Titel einer Kaiserin von Byzanz. In den… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Sulzbach — Die Burg Sulzbach lag im Areal des heutigen Oberen und Unteren Schlosses Sulzbach und des dortigen St. Hedwigsklosters sowie des ältesten Altstadtkerns von Sulzbach Rosenberg in der Oberpfalz (Landkreis Amberg Sulzbach). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”