Berthold Englisch

Berthold Englisch (* 9. Juli 1851 in Hotzenplotz, Mährisch-Schlesien; † 19. Oktober 1897 in Wien) war ein österreichischer Schachmeister.

Englisch war von Beruf Börsenmakler in Wien und entstammte einer jüdischen Familie.

Er gewann 1879 in Leipzig überraschend den ersten Kongress des Deutschen Schachbundes vor Louis Paulsen. Dies sollte jedoch sein größter Turniererfolg bleiben. Im folgenden Jahr teilte er sich beim Turnier in Wiesbaden mit Blackburne und Adolf Schwarz den ersten Platz. Im Jahr 1890 unterlag er in Wien in einem Zweikampf über fünf Partien dem späteren Weltmeister Emanuel Lasker (+0,-2,=3), während er im Jahr 1896 an gleicher Stelle einen Wettkampf mit Harry Nelson Pillsbury unentschieden hielt (+0,-0,=5). Bemerkenswert waren seine ausgeglichene Bilanz aus sechs Begegnungen in Turnierpartien mit Wilhelm Steinitz (+1,-1,=4) sowie sein Sieg über Adolf Anderssen im Pariser Turnier 1878.

Als Englischs beste historische Elo-Zahl wurde der Wert 2690 ermittelt (Februar 1897). Allerdings erreichte er schon deutlich vorher, nämlich im August und September 1881, mit Platz zwei seine beste Position auf der nachträglich berechneten Weltrangliste.

Er starb im Oktober 1897, nur wenige Wochen nachdem er das internationale Meisterturnier der Berliner Schachgesellschaft krankheitsbedingt abbrechen musste.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berthold Englisch — (9 July 1851, Hotzenplotz – 19 October 1897, Vienna) was a leading Austrian chess master. Englisch was born in Silesia into a Jewish family. He earned his living as a stock market agent. He won the tournaments at Leipzig 1879 (the 1st DSB… …   Wikipedia

  • Berthold Englisch — (9 juillet 1851 à Hotzenplotz (Osoblaha) en Silésie morave – 19 octobre 1897 à Vienne) était un maître d échecs autrichien. Agent de change à Vienne de son état, il était issu d une famille juive. En 1879, étonnant tout le monde, il fut vainqueur …   Wikipédia en Français

  • Englisch — Das Adjektiv englisch bezieht sich auf: England, den größten Landesteil im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland. umgangssprachlich verfälschend Großbritannien (Insel) umgangssprachlich verfälschend das Vereinigte Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold-Gymnasium — Schultyp Gymnasium Ort Freiburg im Breisgau Bundesland Baden Württemberg Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold-Gymnasium Freiburg — Schulform Gymnasium Gründung 1250 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold August Richard Sigismund — (* 19. März 1819 in Stadtilm; † 13. August 1864 in Rudolstadt) war ein deutscher Arzt, Pädagoge, Schriftsteller, Dichter und Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Sigismund — Berthold August Richard Sigismund Berthold August Richard Sigismund (* 19. März 1819 in Stadtilm; † 13. August 1864 in Rudolstadt) war ein deutscher Arzt, Pädagoge, Schriftsteller, Dichter und Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Landauer — (* vor 1396; † 1430/1432), war der Name eines Malers, der um 1400 in Nürnberg urkundlich belegbar tätig war. Er wurde auch als Meister Berthold oder Berchtold Landauer genannt. Erstmals wird er 1396 in städtischen Steuerlisten aufgeführt und in… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Ottens — (* 1942) ist ein deutscher Mineraliensammler, Händler und Amateurmineraloge. Sein Spezialgebiet sind Minerale aus China und Indien. B. Ottens wohnt in Walsdorf (2008). Berthold Ottens hat selbst über 45 mal China bereist und erforscht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Koch — (* 22. Februar 1899 in Berlin; † 2. Mai 1988) war ein deutscher Schachspieler. Koch spielte Turnier und Fernschach und war Redakteur der Zeitschrift Schach. Inhaltsverzeichnis 1 Turnierschach 2 Fernschach …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”