Berthold I.

Berthold ist ein männlicher Vor- und Familienname.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Der Name ist auf althochdeutsch beraht - "glänzend" und waltan - "walten", "herrschen" zurückzuführen.

Verbreitung

Berthold war ein oft benutzter Vorname der Herzöge von Zähringen und ist deshalb in Süddeutschland stark verbreitet. Im 19. Jahrhundert wurde er durch die Ritterdichtung und die romantische Literatur neu belebt, heutzutage wird der Name allerdings nicht mehr so oft gewählt.

Namenstage

Varianten

Bekannte Namensträger

Herrscher- oder Vorname

Familienname

Daneben ist Paul Berthold das Pseudonym der Frauenrechtlerin Bertha Pappenheim


Berthold ist der Name des Ortes

  • Berthold (North Dakota)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berthold I. von Henneberg — († 29. September 1312 in Münnerstadt) war Bischof von Würzburg von 1267 bis 1274 und Weihbischof in Mainz, belegt von 1307 bis 1312. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Gegenbischof zu Poppo III. von Trimberg …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. (Zähringen) — Berthold I. von Zähringen (* um 1000; † 6. November 1078 in Weilheim an der Teck), genannt der Bärtige, war Herzog von Kärnten von 1061 bis 1077 und Markgraf von Verona. Leben Der wahrscheinlich mütterlicherseits mit den Staufern verwandte… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. von Zähringen — (* um 1000; † 6. November 1078 in Weilheim an der Teck), genannt der Bärtige, war Herzog von Kärnten von 1061 bis 1077 und Markgraf von Verona. Leben Der wahrscheinlich mütterlicherseits mit den Staufern verwandte Berthold war Graf in… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. von Angelach-Angelach — Berthold I. von Angelach († nach Juni 1360) war ein Reichsritter aus dem Geschlecht der Herren von Angelach und wurde im Dienste des Hochstifts Speyer zum Hofmeister ernannt. Familie Berthold I. war der Sohn des Konrad II. von Angelach. Er war… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. von Teck — (* um 1200; † 9. Oktober 1244) war von 1223 bis zu seinem Tode Bischof von Straßburg. Leben Berthold war der zweite Sohn von Herzog Adalbert II. von Teck († nach 1215), sein Bruder war Konrad I. Herzog von Teck († 1235/48). Berthold bemühte sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I, Duke of Swabia — Berthold I (c. 1060 ndash; 18 May 1090), better known as Berthold of Rheinfelden, was the Duke of Swabia from 1079 until his death. He was the only son of Rudolf of Rheinfelden, the German anti king who opposed the Emperor Henry IV. Berthold s… …   Wikipedia

  • Berthold I. von Boblas — († 1161 vor Mailand) war von 1154 bis 1161 Bischof von Naumburg. Leben Berthold entstammt einem edelfreien Geschlecht im nördlichen Thüringen, das sich nach Boblas nannte. Von 1133 bis 1135 ist er als Domdechant in Naumburg nachweisbar, 1137… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. von Schwarzenburg — († vor 1104) war der Sohn des Domvogtes Friedrich I. von Regensburg und der Irmingard von Gilching. Durch seine erste Ehe mit der Tochter des Grafen Heinrich von Schwarzenburg, der 1048/69 Vogt von Regensburg und St. Emmeram war, erwarb er dessen …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I. von Alvensleben — († 14. März 1130) war Bischof von Hildesheim von 1119 bis zu seinem Tode. Der Herkunftsname von Alvensleben deutet darauf hin, dass er einer Ministerialfamilie der Burg Alvensleben bei Halberstadt, gelegen in der heutigen Gemeinde Bebertal,… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold I-V. — Berthold I V., von Zähringen. s. Zähringen …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”