Berthold I. von Alvensleben

Berthold I. von Alvensleben († 14. März 1130) war Bischof von Hildesheim von 1119 bis zu seinem Tode.

Der Herkunftsname von Alvensleben deutet darauf hin, dass er einer Ministerialfamilie der Burg Alvensleben bei Halberstadt, gelegen in der heutigen Gemeinde Bebertal, entstammt.

In die Zeit Bischof Bertholds fällt die Vollendung des Hildesheimer Doms durch die Fertigstellung der bereits durch Bischof Hezilo begonnenen Ostapsis.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Bruning Bischof von Hildesheim
11191130
Bernhard I. von Hildesheim

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karl-August I. von Alvensleben — (* 5. April 1661 in Halle; † 23. Juli 1697 in Helmstedt) war hannoverscher Hofrat, Domherr zu Magdeburg und Privatgelehrter. Karl August I. von Alvensleben Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Karl August I. von Alvensleben — (* 5. April 1661 in Halle; † 23. Juli 1697 in Helmstedt) war hannoverscher Hofrat, Domherr zu Magdeburg und Privatgelehrter. Karl August I. von Alvensleben Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard I. von Hildesheim — Grab Bischof Bernhards im Hochchor der Basilika St. Godehard, Bronzerelief als Stifterbild, 1745 Bernhard I. († 20. Juli 1154 in Walshausen bei Hildesheim) war von 1130 bis 1153 (Resignation) Bischof …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich II. von Alvensleben — (* 9. Januar 1657 in Halle/Saale; † 21. September 1728 in Hannover) war hannoverscher Minister. Johann Friedrich II. von Alvensleben entstammte der niederdeutschen Adelsfamilie von Alvensleben. Geboren als zweiter Sohn des Magdeburger Gehei …   Deutsch Wikipedia

  • Von Alvesleben — Wappen derer von Alvensleben Alvensleben ist der Name eines niederdeutschen Adelsgeschlechtes, dessen ältester bekannter Vertreter Wichard de Alvensleve erstmals 1163 als Ministerialer des Bistums Halberstadt urkundlich erwähnt wird. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alvensleben (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Alvensleben Alvensleben ist der Name eines niederdeutschen Adelsgeschlechtes, dessen ältester bekannter Vertreter Wichard de Alvensleve erstmals 1163 als Ministeriale des Bistums Halberstadt urkundlich erwähnt wird. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Heilig — (* 26. Oktober 1914 in Heidelberg; † 7. November 1978 in San Miguel de Tucumán, Argentinien, durch Suizid) war ein hoher deutscher NSDAP Funktionär, zuletzt NSDAP Kreisleiter in Braunschweig und Gauinspekteur für das Land Braunschweig sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Hildesheim — Das älteste Zeugnis zur Geschichte des Hildesheimer Bistums liegt in Form einer ungedruckten Bischofsliste vor, die im Sakramentar von 1014 überliefert worden ist. Es gibt wahrscheinlich noch ältere, jedoch nicht mehr erhaltene Bischofslisten. In …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Hildesheim — Wappen des Bistums Hildesheim Das älteste Zeugnis zur Geschichte des Hildesheimer Bistums liegt in Form einer ungedruckten Bischofsliste vor, die im Sakramentar von 1014 überliefert worden ist. Es gibt wahrscheinlich noch ältere, jedoch nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Trägern des Pour le Mérite (Militärorden) — Diese Liste führt Ritter des Ordens Pour le Mérite auf. Seit seiner Stiftung 1740 durch Friedrich den Großen wurde der Orden bis zum Ende der Monarchie im Königreich Preußen an insgesamt 5.430 Personen verliehen. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”