Berthold Maria Graf Schenk von Stauffenberg
Berthold Maria Schenk Graf v. Stauffenberg (1993)

Berthold Maria Schenk Graf von Stauffenberg (* 3. Juli 1934 in Bamberg) ist Generalmajor a. D. der Bundeswehr und das älteste der insgesamt fünf Kinder von Claus Schenk Graf von Stauffenberg und Nina Freiin von Lerchenfeld.

Leben

Als Zehnjähriger wurde Berthold Maria mitsamt seinen drei Geschwistern nach dem gescheiterten Attentat in Sippenhaft genommen, von der schwangeren Mutter getrennt und ins Kinderheim Bad Sachsa verschleppt.

Nach dem Krieg legte er im Internat Salem das Abitur ab und überbrückte die Wartezeit bis zur Gründung der Bundeswehr mit einem Maschinenbaustudium. Nach 38 Dienstjahren war er ältester Soldat der Bundeswehr und Befehlshaber des Territorialkommandos Süd, bevor er 1994 pensioniert wurde. Unter anderem war er von 1972-1974 Kommandeur des Panzeraufklärungslehrbataillons 11 in Munster, welches in der Freiherr-von-Boeselager-Kaserne untergebracht war.

Seit 1964 lebt er zusammen mit seiner Frau Mechthild Gräfin von Bentzel-Sturmfeder-Horneck (* 27. Januar 1938 in Bamberg), die er 1958 heiratete, in Oppenweiler nördlich von Stuttgart.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berthold Graf Schenk von Stauffenberg — Berthold von Stauffenberg Pour les articles homonymes, voir Stauffenberg.  Ne doit pas être confondu avec Berthold Maria von Stauffenberg …   Wikipédia en Français

  • Berthold Graf Schenk von Stauffenberg — Berthold Schenk Graf v. Stauffenberg am 10. August 1944 beim Prozess vor dem Volksgerichtshof Berthold Schenk Graf von Stauffenberg (* 15. März 1905 in Stuttgart; † 10. August 1944 in Berlin) war ein deutscher Jurist und …   Deutsch Wikipedia

  • Claus Graf Schenk von Stauffenberg — Claus Schenk Graf von Stauffenberg auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost (1964) Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg (* 15. November 1907 in Jettingen, Bayern; † 20. Juli …   Deutsch Wikipedia

  • Schenk von Stauffenberg — Wappen der Schenk von Stauffenberg Die Schenken von Stauffenberg sind ein katholisches, schwäbisches Geschlecht von uradeligen Reichsrittern, deren Herrschaften Jettingen, Wilflingen, Amerdingen, Rißt …   Deutsch Wikipedia

  • Claus Schenk von Stauffenberg — Claus Schenk Graf von Stauffenberg auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost (1964) Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg (* 15. November 1907 in Jettingen, Bayern; † 20. Juli …   Deutsch Wikipedia

  • Claus Schenk Von Stauffenberg — Claus von Stauffenberg Pour les articles homonymes, voir Stauffenberg. Claus von Stauffenberg Naissance …   Wikipédia en Français

  • Claus Schenk von Stauffenberg — Claus von Stauffenberg Pour les articles homonymes, voir Stauffenberg. Claus von Stauffenberg Naissance …   Wikipédia en Français

  • Claus schenk von stauffenberg — Claus von Stauffenberg Pour les articles homonymes, voir Stauffenberg. Claus von Stauffenberg Naissance …   Wikipédia en Français

  • Franz August Schenk von Stauffenberg — Freiherr Franz August Schenk von Stauffenberg (* 3. August 1834 in Würzburg; † 2. Juni 1901 in Rißtissen) war ein deutscher Jurist, Grundbesitzer und Politiker. Er war Abgeordneter und Präsident des Königlich Bayerischen Landtags, Mitglied des… …   Deutsch Wikipedia

  • Nina Gräfin Schenk von Stauffenberg — Elisabeth Magdalena (Nina) Schenk Gräfin von Stauffenberg, geb. Freiin von Lerchenfeld (* 27. August 1913 in Kowno, damals Russland – heute Litauen; † 2. April 2006 in Kirchlauter bei Bamberg) war mit Claus Schenk Graf von Stauffenberg… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”