Bertil Lindblad

Bertil Lindblad (* 26. November 1895 in Örebro; † 25. Juni 1965 außerhalb von Saltsjöbaden) war ein schwedischer Astronom und Entwickler der Dichtewellentheorie.

Ab 1927 war er Professor und Astronom der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften und Direktor der Stockholmer Sternwarte.

Lindblad lieferte wichtige Beiträge zur Leuchtkraftbestimmung von Sternen. Er forschte vor allem über die Rotation unseres Milchstraßensystems und zum Aufbau der Galaxien. 1925 stellte er die Hypothese der Rotation unserer Galaxie vor. Dies wurde 1927 von Jan Hendrik Oort und seinen Kollegen bestätigt.

1948 wurde er mit der Goldmedaille der Royal Astronomical Society und 1954 mit der Bruce Medal ausgezeichnet. Ein Krater auf dem Mond ist nach ihm benannt und trägt den Namen Lindblad.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertil Lindblad — Saltar a navegación, búsqueda Bertil Lindblad Nacimiento 26 de noviembre de 1895 Örebro, Suecia …   Wikipedia Español

  • Bertil Lindblad — (Örebro 26 novembre 1895 Saltsjöbaden (près de Stockholm) 25 juin 1965) est un astronome suédois. Sommaire 1 Biographie 2 Distinctions et récompenses …   Wikipédia en Français

  • Bertil Lindblad — Infobox Scientist name = PAGENAME box width = image size =150px caption = PAGENAME birth date = November 26 1895 birth place = Örebro death date = June 25 1965 death place = Saltsjöbaden residence = |citizenship = nationality = Sweden ethnicity …   Wikipedia

  • Lindblad-Resonanzen — sind ein Resonanzphänomen aus der Galaxientheorie. Sie wurden von dem schwedischen Astronomen Bertil Lindblad entdeckt und sind nach ihm benannt. Die Dichtewellentheorie für Galaxien besagt: Die Spiralarme einer rotierenden Galaxie werden dadurch …   Deutsch Wikipedia

  • Lindblad-Resonanz — Lindblad Resonanzen (benannt nach ihrem Entdecker Bertil Lindblad) sind ein Resonanzphänomen aus der Galaxientheorie.[1] Es handelt sich dabei um Resonanzen der Bahnen individueller Sterne innerhalb der Galaxie mit großräumigen galaktischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertil — est un prénom masculin qui provient de l allemand « behrt » (brillant, illustre) et « til » (habile) et qui est commun en Suède et plus généralement en Scandinavie. Le féminin de ce nom est Bertille. Personnages historiques… …   Wikipédia en Français

  • Lindblad — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Fredrik Lindblad (1801–1878), schwedischer Komponist Bertil Lindblad (1895–1965), schwedischer Astronom Göran Lindblad (Schriftsteller) (1894–1930), schwedischer Schriftsteller und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertil — ist ein schwedischer männlicher Vorname.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Lindblad (crater) — lunar crater data latitude=70.4 N or S=N longitude=98.8 E or W=W diameter=66 km depth= Unknown colong=100 eponym=Bertil LindbladLindblad is an old lunar crater that is located on the far side of the Moon, just beyond the northwestern limb. This… …   Wikipedia

  • Lindblad — (Bertil) (1895 1965) astronome suédois. Il détermina en 1927, avec J. Oort, la rotation de la Galaxie …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”