Berto Lardera
Berto Larderas Skulptur "Zwischen den Welten" in Hamburg – Harburg, Technische Hochschule (1959)


Berto Lardera - eigentlich: Roberto Lardera (* 18. Dezember 1911 in La Spezia, Italien; † 1989 in Paris, Frankreich) war ein italienisch-französischer Bildhauer.

Berto Lardera wurde 1911 in La Spezia in Italien als Sohn eines Werftarbeiters geboren.

Er absolvierte die klassischen Studien an der Universität in Florenz. Die Kunst der Plastik und Bildhauerei brachte er sich selbst als Autodidakt bei.

Berto Larderas Plastiken sind im Wesentlichen Metall-Skulpturen, die insbesondere Ende der fünfziger – Anfang der sechziger Jahre sehr monumental waren. In den Skulpturen verarbeitete Lardera die Impressionen aus seiner Kindheit, wo er von den Eindrücken der Arbeiten auf den Schiffswerften geprägt war.

Im Jahr 1942 hatte Lardera seine erste Einzelausstellung in Mailand.

1947 zog Lardera nach Paris, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1989 lebte und arbeitete. (im Jahr 1965 nahm er die französische Staatsbürgerschaft an.) In Paris begann er mit Ausstellungen in der „Galerie Denise René“, später im „Salon de Mai“ und im „Salon des Réalités Nouvelles“.

In den Jahren 1948, 1950 und 1952 war Lardera Teilnehmer der Biennale von Venedig und vertrat dort Italien.

Berto Lardera war ebenfalls Teilnehmer der documenta 1, der documenta II und der documenta III in den Jahren 1955, 1959 und 1964 in Kassel.

Berto Lardera war von 1958 bis 1961 Gastprofessor an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.

Larderas Plastiken sind weltweit zu finden. Seine Skulpturen in Europa, Amerika und Japan zeigen in verschiedenen Dimensionen den Einsatz einer breiten Palette diverser Metalle. Anfangs eher flach und zweidimensional, wurden sein Arbeiten später immer vielfältiger, mehrdimensionaler und variantenreicher.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berto Lardera — Berto Lardera, de son vrai nom Roberto Lardera (18 décembre 1911 à La Spezia, Italie décembre 1989 à Paris), est un sculpteur franco italien du XXe siècle. Berto est né à La Spezia en Italie, fils d un ouvrier de chantier naval. Les… …   Wikipédia en Français

  • Berto Lardera — Roberto Lardera (December, 1911 1989), was a notable Italian sculptor of the 20th Century. He was informally known as Berto Lardera. He was born in La Spezia, Italy, the son of a shipyard worker. He was self taught and his leanings towards… …   Wikipedia

  • Lardera — Berto Larderas Skulptur Zwischen den Welten in Hamburg – Harburg, Technische Hochschule (1959) Berto Lardera eigentlich: Roberto Lardera (* 18. Dezember 1911 in La Spezia, Italien; † 1989 in Paris, Frankreich) war ein italienisch französischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Lardera — Lardera,   Berto, italienisch französischer Bildhauer, * La Spezia 18. 12. 1911; Autodidakt; lehrte 1958 61 an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg, seit 1965 französischer Staatsbürger; gestaltet Metallplastiken (auch monumentale… …   Universal-Lexikon

  • Roberto Lardera — Berto Larderas Skulptur Zwischen den Welten in Hamburg – Harburg, Technische Hochschule (1959) Berto Lardera eigentlich: Roberto Lardera (* 18. Dezember 1911 in La Spezia, Italien; † 1989 in Paris, Frankreich) war ein italienisch französischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta 1 — Wilhelm Lehmbrucks Kniende (1911) stand auf der documenta 1 im Eingangsbereich zum Treppenhaus des Fridericianums Die erste documenta fand vom 16. Juli bis 18. September 1955 in Kassel statt. Sie gilt als erste große und umfassende Ausstellung… …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta 2 — Picassos Les Baigneurs , während der documenta II von Arnold Bode in einem Wasserbassin vor der Ruine der Orangerie arrangiert Der enorme Erfolg der 1. documenta unterstützte Arnold Bode, den Initiator der documenta, mit seinem Ausstellungskonz …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta 3 — Hans Arp: Evocation Humaine, Lunaire, Spectrale (1950) Nach dem großen Erfolg der documenta 1 und der documenta II war die Institutionalisierung der documenta als internationale Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst nur folgerichtig.… …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta I — Wilhelm Lehmbrucks Kniende (1911) stand auf der documenta 1 im Eingangsbereich zum Treppenhaus des Fridericianums Die erste documenta fand vom 16. Juli bis 18. September 1955 in Kassel statt. Sie gilt als erste große und umfassende Ausstellung… …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta II — Picassos Les Baigneurs , während der documenta II von Arnold Bode in einem Wasserbassin vor der Ruine der Orangerie arrangiert Der enorme Erfolg der 1. documenta unterstützte Arnold Bode, den Initiator der documenta, mit seinem Ausstellungskonz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”