Bertolin

Silvano Bertolin (* 1938 in Casarsa della Deliza bei Pordenone) ist ein italienischer Restaurator und Bildhauer.

Silvano Bertolin ist Sohn eines Schneiders. Seine künstlerische Begabung wurde schon frühzeitig in der Schule von einem Lehrer erkannt, der die Eltern auch dazu brachte, Bertolin in dieser Richtung ausbilden zu lassen. Er wurde nach einer über sieben Tage gehenden Aufnahmeprüfung an der renommierten Kunsthochschule von Spilimbergo angenommen. Dort wurde Bertolin malen, modellieren und zeichnen beigebracht. An der Schule bekam er auch seine erste Arbeitsstelle als Mosaikbildner. Anschließend arbeitete er im selben Beruf für Villeroy & Boch. 1963 bekam er Angebote aus Paris und München, um als Restaurator zu arbeiten. Er entschied sich dafür, das Angebot der Glyptothek München anzunehmen. Schon nach kurzer Zeit leitete er die dortige Restaurationswerkstatt. Er führte neun Jahre lang eines der größten Restaurierungsprojekte der Nachkriegsgeschichte. Unter seiner Leitung wurde der gesamte Skulpturenbestand der Glyptothek restauriert.

Anschließend arbeitete er am Liebighaus Frankfurt, in der Antikensammlung Stuttgart, am Aphaia Museum, auf Ägina, in der Antikensammlung Basel, dem Nationalmuseum Athen, dem J. Paul Getty Museum, in Los Angeles, dem Louvre und in Sakkara. Besonders wichtig war auch die Restauration der Skylla-Gruppe in Sperlonga. Die kolossale Figurengruppe restaurierte er aus tausenden, 1957 gefundenen Stücken. 1994 nahm er einen Auftrag des Museo del Prado in Madrid an. Mit Unterbrechungen wirkte er dort sechs Jahre und restaurierte in der Zeit den Skulpturenbestand des Museums. Danach arbeitete er an der Antikensammlung Berlin und restaurierte, unter der Beteiligung vor allem von mehreren Familienmitgliedern, die Friese des Pergamonaltars.

1996 wurde Bertolin in seiner Heimatstadt für seine kulturellen Verdienste als Mann des Jahres ausgezeichnet. Sein Sohn Frank Bertolin ist ebenfalls Restaurator und Architekt. Die Arbeit Bertolins wird von dessen Frau seit 1965 organisiert. Bertolin wirkt als Restaurator von Skulpturen, Friesen und Mosaiken, nimmt Abdrücke von Originalen (bislang weit über 5000) und sucht in Steinbrüchen nach passendem Marmor für Ergänzungen. Er gilt als einer der fähigsten Restauratoren seiner Generation.

Literatur

  • Carola Wesel: Silvano Bertolin. Der Restaurator, in: Dieselbe (Hrsg.): Das Pergamonmuseum. Menschen - Mythen - Meisterwerke, Nicolai, Berlin 2003, S. 66f. ISBN 3-89479-095-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertolin — Recorded in over two hundred spelling forms, including Bart, Barta, Bartomieu, Bertome, Bartos, Berthelemot, Bertolini, Bertolaccini, and many others, this surname is of ancient Arabic origins. It derives from the medieval male given name… …   Surnames reference

  • Silvano Bertolin — (* 1938 in Casarsa della Delizia bei Pordenone) ist ein italienischer Restaurator und Bildhauer. Silvano Bertolin ist Sohn eines Schneiders. Seine künstlerische Begabung wurde schon frühzeitig in der Schule von einem Lehrer erkannt, der die… …   Deutsch Wikipedia

  • Santa Cruz de la Zarza — Saltar a navegación, búsqueda Santa Cruz de la Zarza …   Wikipedia Español

  • Kim Ji-woon — Infobox Korean name hangul=김지운 hanja=金知雲 rr=Gim Ji Un mr=Kim Ji UnKim Ji woon (born 1964) is a Korean film director. [http://www.soompi.com/fanclub/a bittersweet life/subpage/an interview with kim jeewoon An Interview with Kim Jee woon soompi.com …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bert — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pergamon-Altar — Teilrekonstruktion des Pergamonaltars im Pergamonmuseum Detail der Ostseite des Giganten Reliefs Der Pergamonaltar ist ein monumentaler Altar, dessen Bau u …   Deutsch Wikipedia

  • Telephosfries — Teilrekonstruktion des Pergamonaltars im Pergamonmuseum Detail der Ostseite des Giganten Reliefs Der Pergamonaltar ist ein monumentaler Altar, dessen Bau …   Deutsch Wikipedia

  • La Salle (Italie) — Pour les articles homonymes, voir La Salle. La Salle Le village et en arrière plan le Mont Blanc …   Wikipédia en Français

  • Lard d'Arnad — Le lard d Arnad (AOP) est un produit de charcuterie traditionnel du Val d Aoste à base de viande de porc, ayant reçu l appellation d origine protégée de l Union européenne. Sommaire 1 Description et préparation 2 Consommation 3 Production …   Wikipédia en Français

  • Vallée d'Aoste Lard d'Arnad — Le Vallée d Aoste Lard d Arnad est le nom d un produit de charcuterie traditionnel obtenu sur le territore de la commune d Arnad, dans la région autonome Vallée d Aoste. Depuis 1996, la dénomination Vallée d Aoste Lard d Arnad est protégée par un …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”