Bertoncini

Gene Bertoncini (* 6. April 1937 in der Bronx in New York City) ist ein US-amerikanischer Jazzgitarrist (akustische Gitarre) und -komponist.

Bertoncini spielte ab neun Jahren Gitarre und hat einen Abschluss in Architektur von der University of Notre Dame. Er war Mitglied der Band in der „Tonight Show“ von Johnny Carson, in den TV-Bands von Merv Griffin und Skitch Henderson, und arbeitete viel als Studiomusiker. Er spielte u.a. mit Benny Goodman, Buddy Rich (in dessen Band in den 1960er Jahren), Wayne Shorter, Hubert Laws, Clark Terry, Mike Mainieri, Paul Desmond, begleitete Tony Bennett, Lena Horne, Vic Damone, Nancy Wilson und Eydie Gorme und wurde selbst bei einem Konzert schon vom Orchester der Metropolitan Opera begleitet. Er trat solo auf und spielte lange Jahre im Duo mit dem Bassisten Michael Moore, mit dem er 1982 bis 1989 jeden Sonntag im „Zinno“ in Greenwich Village auftrat, bevor Moore nach Indien zog. Bertoncini spielt auf akustischer Gitarre (mit Nylon-Saiten) und benutzt selten einen Verstärker. Neben Jazz-Standards und klassischen Adaptionen improvisiert er viel über südamerikanische Kompositionen, besonders von Antonio Carlos Jobim. Er hat mehrere CDs veröffentlicht, u.a. die Solo-CDs „Someone to light up my life“, „Acoustic Romance“ und „Quiet Now“. Bertoncini unterrichtet an der Eastman School of Music und an der William Patterson University. Von 1990 bis 2008 spielte er regelmäßig Montags und Donnerstag m New Yorker „La Madeleine“ (in der 43. Straße). 2008 trat er u.a. mit Bucky Pizzarelli im Duo auf. 2003 war er in Deutschland auf Tour mit den Gitarristen Mundell Lowe und John Pisano.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gene Bertoncini — (born 6 April 1937) is an American jazz guitarist who is sometimes referred to as The Segovia of Jazz. BiographyBertoncini grew up in New York City in a musical family. His father played guitar and harmonica. Bertoncini began playing guitar at… …   Wikipedia

  • Mario Bertoncini — (born 1932, Rome) is an Italian composer, pianist, and music educator. In 1962 he was awarded the Nicola d Atri Prize by the Accademia Nazionale di Santa Cecilia for his Sei Pezzi per orchestra and in 1965 he was awarded both the Gaudeamus… …   Wikipedia

  • Gene Bertoncini — (* 6. April 1937 in der Bronx in New York City) ist ein US amerikanischer Jazzgitarrist (akustische Gitarre) und komponist. Bertoncini spielte ab neun Jahren Gitarre und hat einen Abschluss in Architektur von der University of Notre Dame. Er war… …   Deutsch Wikipedia

  • Mario Bertoncini — (né à Rome en 1932) est un compositeur, pianiste et enseignant italien des XXe et XXIe siècles. Il vit à Cetona, en Toscane. En tant que pianiste, il interprète la musique de John Cage, Giacinto Scelsi, Terry Riley, Morton Feldman, etc.… …   Wikipédia en Français

  • Alberto Neuman — est un pianiste argentin, né à Buenos Aires, vivant en France. Sommaire 1 Biographie 2 Notes et références 3 Discographie 4 Liens externes …   Wikipédia en Français

  • Sonde — may also be an abbreviation for Radiosonde :for the town in Togo see Sonde, Togo Sonde is a music design and performance ensemble based in Montreal. From 1975 to about 1985, Sonde gave hundreds of performances in North America and Europe on sound …   Wikipedia

  • Jürgen von der Wense — Hans Jürgen von der Wense (* 10. November 1894 in Ortelsburg/Ostpreußen, heute Szczytno; † 9. November 1966 in Göttingen) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer, Komponist und Universalgelehrter. Inhaltsverzeichnis 1 Genealogie 2 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Jürgen von der Wense — (* 10. November 1894 in Ortelsburg/Ostpreußen, heute Szczytno; † 9. November 1966 in Göttingen) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer, Komponist und Universalgelehrter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bert — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Protzer — Rue Protzer (* 1966 in Stuttgart, Deutschland) ist ein deutscher Jazz Gitarrist und Komponist; er leitet die Gruppe „Rue de Paris“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Rue de Paris 3 Instrumente 4 Diskografie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”