Bertram Boltwood

Bertram Borden Boltwood (* 27. Juli 1870 in Amherst, Massachusetts, USA; † 14./15. August 1927 in Hancock Point, Maine (durch Selbstmord)) war ein US-amerikanischer Radiochemiker.

Leben und Wirken

Bertram Boltwood studierte ab 1889 Chemie in Yale, München (von 1892 bis 1894 bei Gerhard Krüss) und Leipzig (1896). 1897 wurde er an der Yale University bei Horace L. Wells (1855-1924) promoviert.

Von 1909 bis 1910 hielt er sich zu einem einjährigen Forschungsaufenthalt bei Ernest Rutherford in Manchester auf. Von 1918 bis 1927 war er Professor für Chemie an der Yale University. 1907 maß er das Alter von Gesteinen durch den radioaktiven Zerfall von Uran zu Blei (Uran-Blei-Datierung) zu 400 bis 2200 Millionen Jahren.

Schriften (Auswahl)

  • The Ultimate Disintegration Products of the Radio-active Elements. Part II. The disintegration products of uranium. In: American Journal of Science. 4. Serie, Band 23, S. 77-88, 1907

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertram Boltwood — Bertram Borden Boltwood (né le 27 juillet 1870 à Amherst, Massachusetts, mort le 15 août 1927 à Hancock Point, Maine) est un radiochimiste américain. Il a établi que le plomb était l élément final de la famille radioactive de l uranium (celle de… …   Wikipédia en Français

  • Bertram Boltwood — Infobox Scientist name = PAGENAME box width = image width =150px caption = PAGENAME birth date = July 27, 1870 birth place = Amherst, Massachusetts death date = 1927 death place = Hancock Point, Maine) residence = citizenship = nationality =… …   Wikipedia

  • Bertram B. Boltwood — Bertram Borden Boltwood (* 27. Juli 1870 in Amherst, Massachusetts, USA; † 14./15. August 1927 in Hancock Point, Maine (durch Selbstmord)) war ein US amerikanischer Radiochemiker. Leben und Wirken Bertram Boltwood studierte ab 1889 Chemie in Yale …   Deutsch Wikipedia

  • Boltwood — ist der Nachname von: Bertram Boltwood (1870–1927), US amerikanischer Radiochemiker Boltwood steht für: (8785) Boltwood, einen Asteroiden im Hauptgürtel, siehe Alphabetische Liste der Asteroiden/B Boltwood Observatory (Sternwarten Kode 772), eine …   Deutsch Wikipedia

  • Boltwood — The surname Boltwood can refer to: *Bertram Boltwood (1870 1927), American pioneer of radiochemistry *Paul Boltwood, Canadian amateur astronomer …   Wikipedia

  • Boltwood , Bertram Borden — (1870–1927) American chemist and physicist Boltwood, the son of a lawyer, was born in Amherst, Massachusetts, and educated at Yale and the University of Munich. Apart from the period 1900–06, when he served as a private consultant, and the year… …   Scientists

  • Boltwood, Bertram Borden — ▪ American chemist and physicist born July 27, 1870, Amherst, Mass., U.S. died Aug. 15, 1927, Hancock Point, Maine       American chemist and physicist whose work on the radioactive decay of uranium and thorium was important in the development of …   Universalium

  • Maria Curie — Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911. Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau; † 4. Juli 1934 bei Passy; geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Curie Sklodowska — Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911. Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau; † 4. Juli 1934 bei Passy; geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Salome Skłodowska — Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911. Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau; † 4. Juli 1934 bei Passy; geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte. Sie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”