Bertrich
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Bad Bertrich
Bad Bertrich
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Bad Bertrich hervorgehoben
50.0706722222227.0350833333333150Koordinaten: 50° 4′ N, 7° 2′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Cochem-Zell
Verbandsgemeinde: Ulmen
Höhe: 150 m ü. NN
Fläche: 8,71 km²
Einwohner: 933 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56864
Vorwahl: 02674
Kfz-Kennzeichen: COC
Gemeindeschlüssel: 07 1 35 501
Adresse der Verbandsverwaltung: Marktplatz 1
56766 Ulmen
Webpräsenz:
Ortsbürgermeister: Günter Eichberg

Bad Bertrich ist ein rheinland-pfälzisches Staatsbad und Kurort in der Eifel und gehört zum Landkreis Cochem-Zell. Die Ortsgemeinde ist Teil der Verbandsgemeinde Ulmen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Bad Bertrich liegt im Üßbachtal in der südlichen Eifel, nahe der Mosel.

Gemeindegliederung

Bad Bertrich um 1900

Die Gemeinde Bad Bertrich besteht aus den Ortschaften Bad Bertrich und Kennfus.

Geschichte

Schon unter den römischen Kaisern Valentinian und Gratian wurden in "Bertriacum" prächtige Badegebäude erbaut. 1097 wurde Bertriacum in einer Besitzurkunde Erzbischof Egilberts von Trier erstmals urkundlich erwähnt. 1476 wird der Ort kurtrierisches Staatsbad. Clemens Wenzeslaus von Sachsen, der letzte Kurfürst von Trier, ließ hier 1785 bis 1787 das Kurfürstliche Schlösschen erbauen und nutzte es als Sommer- und Jagdresidenz. Ab 1794 stand Bad Bertrich unter französischer Herrschaft. 1814 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet und wurde preußisches Staatsbad. Seit 1947 ist Bad Bertrich Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz. Am 1. Januar 1975 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Kennfus nach Bad Bertrich eingemeindet.

Fußball-WM 2006

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 diente Bad Bertrich der Schweizer Nationalmannschaft als Trainingslager. Die Schweizer Mannschaft logierte im 5-Sterne-Hotel „Häcker´s Kurhotel Fürstenhof“. Möglich machte dies unter anderem Ortsbürgermeister Günter Eichberg, ehemals Präsident des FC Schalke 04.


Kultur

Im Juni/Juli 2007 fand das neu gegründete Festival 'Eifel-Kulturtage' in Bad Bertrich und im Kloster Himmerod statt. Geleitet wird die Veranstaltungsreihe mit über 90 Künstlern von Rainer Laupichler.

Wirtschaft und Infrastruktur

Heilquelle Bergquelle

Die Bergquelle ist eine äußerst stabile Heilquelle in Bezug auf Schüttung und Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Es ist eine Glaubersalztherme (Natrium-Sulfat-Hydrogenkarbonat-Therme).

Literatur

  • Alfons Friderichs, Karl Josef Gilles: Bad Bertrich, Rheinische Kunststätten, Heft 184, 1976 und veränderte Auflage Heft 184, 1981.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertrich — Bertrich, Dorf am Isbach im Kreise Kochem des preußischen Regierungsbezirks Koblenz; mit alkalisch salinischem, gegen Drüsenkrankheiten u. alte Hautausschläge gerühmtem Warmbad von 25–26 R., enthält salzsaures Natron, schwefelsaures Natron,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bertrich — Bertrich, Dorf und Badeort im preuß. Regbe;. Koblenz, Kreis Kochem, 165 m ü. M., in einem engen, vom Üsbach durchflossenen Seitental der Mosel, hat eine evangelische und eine kath. Kirche und (1900) 450 Einw. Die schon den Römern bekannte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bertrich — Bertrich, Dorf und königl. Bad im preuß. Reg. Bez. Koblenz, im Tale des Üßbachs (zur Alf), einem Seitental der Mosel, (1900) 423 E.; glaubersalzhaltige Natronthermen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bertrich — Bertrich, Dorf und Bad im Kreise Kochem, preuß. Regierungsbezirk Koblenz. in reizendem Thale, mit 2 alkalin. Quellen von 26° R.; in der Nähe die Käsegrotte, Grauwackenschiefer auf Basaltsäulen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bad Bertrich — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Bad Bertrich — In der Liste der Kulturdenkmäler in Bad Bertrich sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Bad Bertrich einschließlich des Ortsteils Kennfus aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 28.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Bertrich — Bad Bertrich …   Wikipédia en Français

  • Bad Bertrich — Infobox Ort in Deutschland Art = Ortsgemeinde Wappen = Wappengröße = lat deg = 50 | lat min = 4 | lat sec = 14.42 lon deg = 7 | lon min = 2 | lon sec = 6.30 Lageplan = Lageplanbeschreibung = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Cochem Zell… …   Wikipedia

  • Parkhotel Bad Bertrich — (Бад Бертрих,Германия) Категория отеля: Адрес: Kurfürstenstrasse 34, 56864 Бад …   Каталог отелей

  • Bad Bertrich — Bad Bertrich,   Heilbad (Staatsbad) im Landkreis Cochem Zell, Rheinland Pfalz, in einem Seitental der Mosel, 165 m über dem Meeresspiegel, 1 200 Einwohner; Glaubersalztherme (32,9 ºC).   Geschichte:   Schon in gallorömischer Zeit und wiederum im… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”