Bertschi
Bertschi AG
Firmenlogo
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1956
Unternehmenssitz Dürrenäsch, Schweiz
Unternehmensleitung

Hans Jörg Bertschi
(CEO) und (VR-Präsident)

Mitarbeiter 1'650 (2007)
Umsatz 630 Mio. CHF (2006)
Branche Gütertransporte/Terminals
Website

www.bertschi.com

Tankwaggon der Bertschi AG im Linzer Industriegebiet.

Die Bertschi AG ist ein führendes schweizerisches Transportunternehmen.

Geschichte

Gegründet wurde die Bertschi AG von den Brüdern Hans und Rolf Bertschi im Jahre 1956, spezialisiert auf Flüssig- und Silo-Chemie-Transporte. Den Hauptsitz hat die Firma in Dürrenäsch. Als reines Familienunternehmen ist Bertschi von jeher auf seine Unabhängigkeit bedacht.

Noch im Gründungsjahr der Bertschi AG, seit 1956 gab es sie bereits als Einzelfirma Bertschi Dürrenäsch, entstand aus der Zusammenarbeit mit dem Chemiekonzern BASF der Versuch, Alpentransit-Transporte auf der Bahn durchzuführen. Die Idee scheiterte noch an der Kooperation der SBB.

Den ersten Grossauftrag erhielt die Bertschi AG von der Firma Viscosuisse (heute Rhodia) in Emmenbrücke bei Luzern für den Transport von flüssigem Spezialsalz aus dem Elsass. Nun kam auch eine Einigung mit der Bahn zustande und noch im Herbst 1964 rollten die ersten Bertschi Lastwagen im Bahnverlad zwischen Basel und Lugano. Durch zahlreiche regelmässige Transporte für die BASF wird die Firma zum Pionier des kombinierten Verkehrs nach Italien.

1970 besass die Bertschi AG 26 Lastwagen, 14 Sattelzugmaschinen und beschäftigte 47 Mitarbeiter.

1972 wurde beim Bahnhof Wohlen im Kanton Aargau die erste Umschlagsanlage Schiene/Strasse errichtet und wurde somit zu einem der Gründer des kombinierten Verkehrs.

Heute

Heute umfasst die Firma Bertschi rund 1'650 Mitarbeiter, besitzt einen Fuhrpark von 1'200 Zugmaschinen und 12'000 Containern. Ausserdem ist die Firma mit 42 Niederlassungen in 20 Staaten Europas vorhanden und Mitbegründerin des Transportunternehmens Rail4chem.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertschi — aus alemannischen Kurzformen von Berthold entstandene Familiennamen …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Bertschi AG — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1956 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Bertschi — Arthur Bertschi, le 1er février 1903 à Neuchâtel et mort à Chexbres le 27 mai 1962, est un écrivain, poète, conteur, essayiste et critique littéraire vaudois. Biographie Arthur Bertschi étudie à l université de Neuchâtel de la même… …   Wikipédia en Français

  • Adele Duttweiler-Bertschi — (* 29. Dezember 1892 in Horgen; † 27. Mai 1990) war seit 1913 die Gattin des Migros Gründers Gottlieb Duttweiler. Leben Nach der Grundschule in Horgen absolvierte Adele das damals obligate Welschlandjahr für junge Frauen. Danach arbeitete sie als …   Deutsch Wikipedia

  • Der Ring (Heinrich Wittenwiler) — Der Ring ist ein von Heinrich Wittenwiler um 1408/10 im Umfeld des Konstanzer Bischofs Albrecht Blarer entstandenes satirisches Lehrgedicht. Es besteht aus 9699 Reimpaarversen, hat den Charakter eines Lehrbuches, welches viele Kenntnisse und… …   Deutsch Wikipedia

  • List of mayors of Provost, Alberta — Village of Provost, Alberta Mayors and Councillors1910s1913 Reeve N.A. Kilburn, Councillors E.G. Meiklejohn, D.E. McPhail (elected);1914 Reeve N.A. Kilburn, Councillors A.H. Simpson, S.F. Burgess;1915 Reeve A.H. Simpson, Councillors Agar, Burgess …   Wikipedia

  • Absint — Reservoirglas mit natürlich gefärbtem Absinth und Absinthlöffel Absinth, auch Absinthe oder Wermutspirituose genannt, ist ein alkoholisches Getränk, das traditionell aus Wermut, Anis, Fenchel sowie einer je nach Rezeptur unterschiedlichen Reihe… …   Deutsch Wikipedia

  • Absinthe — Reservoirglas mit natürlich gefärbtem Absinth und Absinthlöffel Absinth, auch Absinthe oder Wermutspirituose genannt, ist ein alkoholisches Getränk, das traditionell aus Wermut, Anis, Fenchel sowie einer je nach Rezeptur unterschiedlichen Reihe… …   Deutsch Wikipedia

  • Absinthismus — Reservoirglas mit natürlich gefärbtem Absinth und Absinthlöffel Absinth, auch Absinthe oder Wermutspirituose genannt, ist ein alkoholisches Getränk, das traditionell aus Wermut, Anis, Fenchel sowie einer je nach Rezeptur unterschiedlichen Reihe… …   Deutsch Wikipedia

  • Absinthlikör — Reservoirglas mit natürlich gefärbtem Absinth und Absinthlöffel Absinth, auch Absinthe oder Wermutspirituose genannt, ist ein alkoholisches Getränk, das traditionell aus Wermut, Anis, Fenchel sowie einer je nach Rezeptur unterschiedlichen Reihe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”