Beru TOP 10

Die Beru TOP 10 war eine Motorsport-Veranstaltungsreihe von 1996 bis 2007. Neben einigen Stammserien bot sie auch wechselnden Gastserien eine Plattform. So fanden 2006 sieben Läufe auf sechs verschiedenen Rennstrecken in den Bereichen Tourenwagen und Formelsport statt. Highlight war jedes Jahr die Teilnahme der Tourenwagenserien beim 24h-Rennen Nürburgring. Zugpferd war die nach der DTM zweithöchste deutsche Tourenwagenklasse, die ADAC-Procar-Serie.

Seit der Saison 2008 wird kein eigenes TOP-10-Veranstaltungspaket mehr durchgeführt. Die einzelnen Rennserien werden jedoch bei verschiedenen anderen Motorsportveranstaltungen fortgesetzt. Das 2009 vom ADAC ins Leben gerufene ADAC Masters Weekend kann man als den legitimen Nachfolger der Beru TOP 10 bezeichnen.

Inhaltsverzeichnis

Starterfelder

Rennserien
2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007
DTC DPM Division 1 Procar Division 1
BTC DTC Division 2 DPM Division 2 Procar Division 2
DPM Division 3 Procar Division 3
V8STAR
Alfa 147 Cup
Ford Puma Cup
Ford Fiesta ST Cup
Renault Clio V6
Renault Clio 2.0
Seat Leon Supercopa
Toyota Yaris Cup
VW New Beetle Cup
Radical Race Cup
STT H&R Cup
Formel 3 Cup
Formel König
Formel Renault
Formel VW
Speed Woman

Bedeutung

Nach der DTM war es anfangs die DTC, die als zweithöchste Tourenwagenliga Deutschlands in der Beru TOP 10 vertreten war. 2003 wurde sie durch die DMSB-Produktionswagen-Meisterschaft ersetzt, aus der 2006 entstand die ADAC-Procar-Serie entstand.

Austragungsmodus

Gemeinsam ist den Markenpokalen der Rennmodus: Eine alles entscheidende Trainingssitzung, dann zwei Rennen, eines am Samstag, eines am Sonntag. Das Zeittraining entscheidet über die Startaufstellung zum ersten Rennen, das zweite Rennen wird gemäß dem Einlauf aus Rennen eins gestartet, wobei sich allerdings die ersten Sechs in umgekehrter Reihenfolge aufstellen.

Medienpräsenz

Jedes Jahr anders ist die Medienpräsenz. Bis 2004 berichtete das DSF, heute Sport1, regelmäßig über die aus Profis und Amateuren gemischten Rennläufe, wobei viel Zeit auf Interviews und Siegerehrungen verwendet wurde und der Kampf auf der Strecke zu kurz kam. Reglement und Technik wurden nicht erwähnt. Seit 2005 gibt es nach jedem Rennwochenende eine ausführliche Berichterstattung auf Premiere und für einzelne Rennserien, wie zum Beispiel Ford Fiesta ST Cup und Recaro Formel 3 Cup, auch auf n-tv.

In der Fachpresse (Motorsport aktuell) werden alle Trainings- und Rennergebnisse mit kurzem Text, aber ausführlicher Tabelle vorgestellt. Jede Rennserie hat aber auch ihre eigene Homepage, auf der Rennberichte, Ergebnisse, Punktestände, Bildergalerien veröffentlicht werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beru Top 10 — Die Beru TOP 10 gab es von 1996 bis 2007. Sie war eine Motorsport Veranstaltungsreihe, die neben einigen Stammserien auch wechselnden Gastserien eine Plattform geboten hat. So fanden 2006 sieben Läufe auf sechs verschiedenen Rennstrecken in den… …   Deutsch Wikipedia

  • V8-STAR — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • V8STAR — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • V8 STAR — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • V8 Star — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • DMSB-Produktionswagen-Meisterschaft — Die ADAC Procar Serie ist der Nachfolger der DMSB Produktionswagen Meisterschaft, die ursprünglich als Deutsche Tourenwagen Challenge gegründet wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Deutsche Tourenwagen Challenge 1.2 DMSB Produktionswagen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Tourenwagen-Challenge — Die ADAC Procar Serie ist der Nachfolger der DMSB Produktionswagen Meisterschaft, die ursprünglich als Deutsche Tourenwagen Challenge gegründet wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Deutsche Tourenwagen Challenge 1.2 DMSB Produktionswagen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Tourenwagen Challenge — Die ADAC Procar Serie ist der Nachfolger der DMSB Produktionswagen Meisterschaft, die ursprünglich als Deutsche Tourenwagen Challenge gegründet wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Deutsche Tourenwagen Challenge 1.2 DMSB Produktionswagen… …   Deutsch Wikipedia

  • V8-Star — Fahrzeug der V8 Star Serie mit Lexus Hülle Die V8 Star war zwischen 2001 und 2003 eine deutsche Tourenwagen Meisterschaft mit Silhouettefahrzeugen. Ähnlich wie in der DTM hatten diese Fahrzeuge keine technischen Gemeinsamkeiten mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • ADAC-Procar-Serie — ADAC Procar Saison 2011 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”