Berufliche Fortbildung

Fortbildung ist neben der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung ein Teilbereich der Berufsbildung.

Regelungen Deutschland

Nach § 1 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) sollen durch Fortbildung Qualifikationen, die bereits in einem Ausbildungsberuf erworben wurden, erhalten, erweitert, der technischen Entwicklung angepasst oder so ausgebaut werden, dass ein beruflicher Aufstieg möglich wird. Man unterscheidet so in Anpassungsfortbildung und Aufstiegsfortbildung.

Die durch die Fortbildung erworbenen Qualifikationen werden meist durch Prüfungen nachgewiesen, die die zuständigen Stellen (meist Handwerkskammern oder Industrie- und Handelskammern), durchführen. Einige Fortbildungen sind durch bundesweit gültige Rechtsverordnungen, die von den zuständigen Bundesministerien erlassen werden, geregelt.

Als berufliche Aufstiegsfortbildung bezeichnet man zum Beispiel die von Facharbeitern besuchten Kurse, die zur Meisterprüfung führen, Kurse zur Vorbereitung auf Prüfungen zur Fachwirt-Qualifikation oder die Lehrgänge, die auf eine Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) vorbereiten.

Eine besondere Form der Fortbildung sind Unterweisungen. So fordert § 12 Abs. 1 des Arbeitsschutzgesetzes, dass die Versicherten ausreichend und angemessen unterwiesen werden. Auslöser für eine Unterweisung sind zum Beispiel Einstellung oder Versetzung, Veränderungen im Aufgabenbereich oder Veränderungen in den Arbeitsabläufen.

Umgangssprachlich werden die Begriffe Fortbildung und berufliche Weiterbildung oft fälschlich als Synonyme verwendet. Berufliche Weiterbildung umfasst aber zum Beispiel auch Umschulungen, autodidaktische Weiterbildung und betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen, die alle nicht zur Fortbildung im Sinne des BBiG zählen.

Siehe auch


Weblinks

Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • berufliche Fortbildung — I. Berufsbildungsgesetz:1. Begriff: Nach § 1 III BBiG soll die b.F. dem einzelnen die Möglichkeit eröffnen, seine beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten im bisherigen Berufsfeld zu erhalten und zu erweitern, um seine Qualifikation der… …   Lexikon der Economics

  • Fortbildung — ⇡ berufliche Fortbildung …   Lexikon der Economics

  • berufliche Bildung — berufliche Bildung,   Berufsbildung, Begriff, der die Vorbereitung, Ausbildung und Weiterbildung des Menschen im Rahmen seines beruflichen Könnens umfasst, im weiteren Sinn seine personale und soziale Reifung.   Der Begriff berufliche Bildung… …   Universal-Lexikon

  • Berufliche Bildung — Unter Berufsbildung versteht man die Vermittlung theoretischen und praktischen Wissens, das zur Ausübung eines Berufs befähigt. Deutschland Im deutschen Arbeitsrecht bezeichnet Berufsbildung die Gesamtheit unterschiedlicher Maßnahmen bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • berufliche Rehabilitation — Maßnahmen zur (Wieder )Eingliederung behinderter Menschen (⇡ Rehabilitation) in das Erwerbsleben (§§ 33 ff. SGB IX). Voraussetzung ist eine unfall oder krankheitsbedingte Beeinträchtigung der Berufs oder Ausbildungsfähigkeit, die eine bes. Hilfe… …   Lexikon der Economics

  • Fortbildung — ist neben der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung ein Teilbereich der Berufsbildung. Regelungen Deutschland Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation …   Deutsch Wikipedia

  • Berufliche Weiterbildung — ist jeder Bildungsvorgang, der eine vorhandene berufliche Vorbildung vertieft oder erweitert. Sie findet in der Form von organisiertem Lernen statt. Vorangegangen sind frühere Bildungsphasen und zwischenzeitliche Berufstätigkeit. Sofern die… …   Deutsch Wikipedia

  • berufliche Schulen — berufliche Schulen,   berufsbildende Schulen, Sammelbegriff für alle schulischen Einrichtungen in öffentlicher oder privater Trägerschaft, die der beruflichen Aus oder Fortbildung dienen. Der tertiäre Bereich, die Hochschulen und Fachhochschulen …   Universal-Lexikon

  • berufliche Bildungswege — berufliche Bildungswege,   rechtlich in privat, staatlich und sektorgemischt eingeteilte berufliche Lernangebote. Nach Lernortgesichtspunkten kann jede der drei rechtlichen Arten ein rein schulischer, rein betrieblicher oder ein überbetrieblich… …   Universal-Lexikon

  • Fortbildung — Weiterbildung; Schulung; Training * * * Fort|bil|dung [ fɔrtbɪldʊŋ], die; , en: das Fortbilden: wir müssen etwas für die Fortbildung unserer Angestellten tun. Syn.: ↑ Weiterbildung. * * * Fọrt|bil|dung 〈f. 20; unz.〉 das Sichfortbilden,… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”