Berufsförderungswerk Hamburg

Das Berufsförderungswerk Hamburg ist Teil des Netzes deutscher Berufsförderungswerke. Es wurde 1962 im Stadtteil Farmsen-Berne im Bezirk Wandsbek gegründet. Sein Ziel ist es, „Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen eine Wiedereingliederung ins Arbeitsleben zu verschaffen“.

Die Einrichtung bietet hierzu 25 zumeist theoretisch fachbasierte Ausbildungen, vom Bürokaufmann bis zum Zweiradmechaniker, die mit einer mehrmonatigen Praxiszeit in einem Unternehmen einhergehen, wobei am Ende der meist zweijährigen Ausbildungsdauer eine anerkannte Abschlussprüfung steht (bei kaufmännischen Berufen die IHK-Prüfung, etc.). Den Rehabilitanden werden für den Arbeitsmarkt neben diesen Qualifikationen wichtige Schlüsselqualifikationen (Teamfähigkeit, Fachwissen, Selbstständigkeit und Flexibilität) vermittelt.

Weblinks

53.61166666666710.116666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berufsförderungswerk — Ein Berufsförderungswerk (BFW) ist ein auf Ausbildung und Weiterbildung spezialisiertes deutsches Bildungsunternehmen zur beruflichen Rehabilitation von Erwachsenen, in einer gemeinnützigen Gesellschaftsform in öffentlicher oder auch in privater… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg - Farmsen-Berne — Lage des Stadtteils Farmsen Berne Lage des Bezirks Wandsbek …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Farmsen-Berne — Farmsen Berne Stadtteil von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Berufsförderungswerk Düren — Das Gebäude des Berufsförderungswerks Das Berufsförderungswerk Düren ist ein überregionales Kompetenzzentrum für die berufliche Bildung und Integration von erwachsenen blinden und sehbehinderten Menschen mit Sitz in Düren, Nordrhein Westfalen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Rothenburgsort — Rothenburgsort Stadtteil von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Vereinigung für Rehabilitation — Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) ist ein interdisziplinäres Forum für Rehabilitation, in dem sich Fachleute aus Institutionen und Verbänden der Rehabilitation und Teilhabe sowie Menschen mit Behinderungen als „Experten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Farmsen-Berne — Lage des Stadtteils Farmsen Berne Lage des Bezirks Wandsbek …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Werkstatt für Erwerbsbeschränkte — Die Hamburger Werkstatt für Erwerbsbeschränkte (HAWEE) war ein Unternehmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen insbesondere, aber nicht ausschließlich für Versehrte des Ersten Weltkrieges. Die HAWEE wurde 1920 vom Senat der Hansestadt Hamburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hamburger U-Bahnstationen — Entwicklung des Hamburger U Bahn Netzes Diese Liste beinhaltet die Bahnhöfe der Hamburger U Bahn; aufgelistet sind alle 94 derzeit bestehenden Stationen sowie zusätzlich die vier Bahnhöfe der ehemaligen, im Zweiten Weltkrieg zerstörten Zweiglinie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hamburger U-Bahnhöfe — Eingang zum U Bahnhof Klosterstern Diese Liste beinhaltet die Bahnhöfe der Hamburger U Bahn; aufgelistet sind alle 89 derzeit bestehenden Stationen sowie zusätzlich die vier Bahnhöfe der ehemaligen, im Zweiten Weltkrieg zerstörten Zweiglinie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”