Berufsgerichtsbarkeit

Ein Berufsgericht (oder auch Ehrengericht) ist in Deutschland ein Gericht, das Disziplinarmaßnahmen wegen eines Verhaltens verhängen kann, das mit dem Ansehen des Berufes nicht vereinbar ist. Meist sind die Berufsgerichte auch für die gerichtliche Entscheidung in Verwaltungssachen betreffend die Zulassung zum Beruf oder von Einzelheiten der Berufsausübung (beispielsweise Verleihung von Fachanwaltsbezeichnungen) zuständig.

Diese Maßnahmen können vom Verweis bis zum Berufsverbot reichen. Für das einem Strafprozess ähnliche Verfahren ist meist ein ordentliches Gericht zuständig.

Der Berufsgerichtsbarkeit sind unter anderem Rechtsanwälte, Notare, Richter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker, Architekten und Ingenieure unterworfen.

Ehrengericht

Ehrengericht ist auch an manchen Vereinen und NGO-Organisationen eine Institution, die für Streitigkeiten in der Organisation zuständig ist. Diese Organisationen vereinen in diesem Fall nicht Vertreter bestimmter Berufe, aber Mitglieder der lokalen, ethnischen u. a. Gemeinschaften.

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wirtschaftsprüfer (WP) — I. Begriff:WP sind nach § 1 I 1 des Gesetzes über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer (⇡ Wirtschaftsprüferordnung (WPO)) Personen, die als solche öffentlich bestellt sind. II. Berufsstellung:Freier Beruf (§ 1 II WPO). Bestellung nur bei… …   Lexikon der Economics

  • Berufsgericht — Ein Berufsgericht (oder auch Ehrengericht) ist in Deutschland ein Gericht, das Disziplinarmaßnahmen wegen eines Verhaltens verhängen kann, das mit dem Ansehen des Berufes nicht vereinbar ist. Meist sind die Berufsgerichte auch für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrengericht — Ein Berufsgericht (oder auch Ehrengericht) ist in Deutschland ein Gericht, das Disziplinarmaßnahmen wegen eines Verhaltens verhängen kann, das mit dem Ansehen des Berufes nicht vereinbar ist. Meist sind die Berufsgerichte auch für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrengerichtsbarkeit — Ein Berufsgericht (oder auch Ehrengericht) ist in Deutschland ein Gericht, das Disziplinarmaßnahmen wegen eines Verhaltens verhängen kann, das mit dem Ansehen des Berufes nicht vereinbar ist. Meist sind die Berufsgerichte auch für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Landestierärztekammer Hessen — Die Landestierärztekammer (LTK) Hessen ist eine berufsständische Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine von 17 Landestierärztekammern (LTK) in Deutschland, welche die Belange der Tierärzte im freien (niedergelassenen) Beruf und ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • StBerG — Das Steuerberatungsgesetz (StBerG) ist das Gesetz, das die Steuerberatung in Deutschland regelt. Es wurde am 4. November 1975 neubekanntgemacht. [1] Basisdaten Titel: Steuerberatungsgesetz Abkürzung: StBerG Art: Bundesgesetz …   Deutsch Wikipedia

  • Steuerberatungsgesetz — Basisdaten Titel: Steuerberatungsgesetz Abkürzung: StBerG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland Rechtsmaterie …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsanwalt — Anwalt; Rechtsbeistand; Justiziar; Advokat; Rechtssachverständiger; Rechtsvertreter; Rechtsberater; Rechtsverdreher (derb) * * * Rechts|an|walt [ rɛçts̮|anvalt], der; [e]s, Rechtsanwälte [… anvɛltə], Rechts|an| …   Universal-Lexikon

  • Zivilsenat — Zi|vil|se|nat, der: für ↑ Zivilsachen (1) zuständiger ↑ Senat (5). * * * Zivilsenat,   Richterkollegium bei den OLG (Vorsitzender Richter und zwei weitere Berufsrichter) und dem BGH (Vorsitzender Richter und vier weitere Berufsrichter). Besondere …   Universal-Lexikon

  • ärztliche Berufsgerichte — ärztliche Berufsgerichte,   ärztliche Ehrengerichte, Disziplinargerichte zur Ahndung der Verstöße von Ärzten gegen ihre Berufspflichten. Sie entscheiden unabhängig von Verfahren vor ordentliche Gerichten. Disziplinarmaßnahmen sind in der Regel… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”