Berufspädagogik

Die Berufspädagogik ist eine Teildisziplin der Pädagogik. Ihr Fokus liegt auf den Aus-, Fort-, und Weiterbildungsprozessen der bereits im Berufsleben Stehenden bzw. der Menschen, die erstmals eine berufliche Beschäftigung anstreben.

Der Diplom-Berufspädagoge (Dipl.-Berufspäd. oder auch DBP), welcher ein abgeschlossenes Studium an einer Universität vorweisen kann, befasst sich besonders mit den grundlegenden Thematiken und verfügt über eine Lehrbefugnis an beruflichen Schulen. Für Studierende der Wirtschaftspädagogik stellt die Berufspädagogik eine Teildisziplin dar. Mittlerweile werden auch B.A.- und M.A.-Abschlüsse für das Lehramt an berufsbildenden Schulen vergeben.

Die Berufspädagogik hat die Aufgabe, wissenschaftlich fundierte Methoden zu entwickeln, Menschen nach ihrer Schulbildung bzw. Menschen nach Verlust ihres Arbeitsplatzes z. B. wenn keine Möglichkeit besteht, im erlernten Beruf wieder einen Arbeitsplatz zu finden, zu bilden, so dass sowohl die besonderen Fähigkeiten des Menschen gefördert als auch den Qualifikationsanforderungen der Wirtschaft Genüge getan wird. Es sind daher unter Ausnutzung der vorhandenen Schul- und Ausbildung Konzepte zu entwickeln, die sowohl die Vermittlung allgemeiner Grundlagen und Teamfähigkeit, als auch den Erwerb praktischer Kompetenzen für einen bestimmten Beruf zum Ziel haben.

Die Qualität der Berufspädagogik lässt sich an einem langfristigen und nachhaltigen Erfolg der wirtschaftlichen Anstrengungen, die u. a. den beschäftigten Personen Selbstverwirklichung und Wohlstand sichern will, messen. Praxisanleitung durch berufserfahrenes Personal als schrittweise Heranführung an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben der Auszubildenden/Berufsfachschüler ist wesentlicher Teil der Berufspädagogik.

Siehe auch

Literatur

  • Rolf Arnold, Antonius Lipsmeier (Hrsg.): Handbuch der Berufsbildung. 2. Auflage. Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006, ISBN 3-531-15162-2.
  • Edmund Kösel: Die Modellierung von Lernwelten. Bahlingen.
    Band I: Die Theoorie der Subjektiven Didaktik.Wissenschaftliche Grundlagen. 4. Auflage. 2002, ISBN 3-8311-3224-0.
    Band II: Die Konstruktion von Wissen. Eine didaktische Epistemologie für die Wissenensgesellschaft. 2007, ISBN 978-3-00-020795-2.
    Band III: Die Entwicklung postmoderner Lernkulturen. Ein Plädoyer für den Umbau der Schule. 2007, ISBN 978-3-00-020794-5.
  • Ruth Mamerow: Praxisanleitung in der Pflege. Springer, Berlin 2006, ISBN 3-540-29469-4.
  • Ekkehard Marschelke (Hrsg.), Gabriele Baumhard, Helene Brüne u. a. (Autorengruppe der „Gemeinschaft zur Förderung der Krankenpflege“): Praxisanleitung in der Pflege – Handbuch. Tietzsch, Meßstetten/Tieringen, 2007, ISBN 3-938289-00-7.
  • Felix Rauner (Hrsg.): Handbuch der Berufsbildungsforschung. Bertelsmann, Bielefeld 2006, ISBN 3-7639-3167-8.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berufspädagogik — Be|rufs|pä|d|a|go|gik, die: Zweig der Pädagogik, der die berufliche [Aus]bildung in Theorie u. Praxis betrifft. * * * Berufspädagogik,   erziehungswissenschaftliche Disziplin, die Fragen der beruflichen Bildung untersucht. Sie steht in enger… …   Universal-Lexikon

  • Berufspädagogik — profesinė pedagogika statusas T sritis švietimas apibrėžtis Ugdymo profesinio mokymo įstaigose mokslas. Skiriama gamybinė (gamyklų) pedagogika, aukštesniųjų mokyklų ir aukštosios mokyklos pedagogika. atitikmenys: angl. vocational pedagogy vok.… …   Enciklopedinis edukologijos žodynas

  • Berufspädagogik — ⇡ Berufs und Wirtschaftspädagogik …   Lexikon der Economics

  • Berufspädagogik — Be|rufs|pä|d|a|go|gik …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Martin Kipp — (* 13. Juli 1945 in Mengeringhausen) ist ein deutscher Universitätsprofessor für Berufspädagogik. Nach dem Besuch der Realschule in Arolsen (jetzt Kaulbachschule in Bad Arolsen) erlernte Kipp bei Max Künzel (Arolser Metallbau) das Schlosser und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Berufspäd. — Die Berufspädagogik ist eine Teildisziplin der Pädagogik. Ihr Fokus liegt auf den Aus , Fort , und Weiterbildungsprozessen der bereits im Berufsleben Stehenden bzw. der Menschen, die erstmals eine berufliche Beschäftigung anstreben. Der Diplom… …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Stuttgart — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität Stuttgart Gründung 1829 (Vereinigte Real und Gewerbeschule) TH seit 1876, Uni …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Ott — (* 15. Juli 1949 in Eisenbach (Taunus)) ist Professor für Technik und ihre Didaktik an der Technischen Universität Dortmund.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Anstreicher — Carl Larsson: Meine Freunde, der Schreiner und der Maler, 1909 Briefmarke Maler/Lackierer, 1987 …   Deutsch Wikipedia

  • Baumaler — Carl Larsson: Meine Freunde, der Schreiner und der Maler, 1909 Briefmarke Maler/Lackierer, 1987 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”