Berufsschiffahrt

Die Berufsschifffahrt umfasst alle professionellen Bereiche der Seefahrt und der Binnenschifffahrt:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anfangsstabilität — Der Terminus Stabilität bezeichnet im Schiffbau und der Nautik allgemein die Fähigkeit eines Schiffes (und allgemein jedes Schwimmkörpers) von selbst in eine stabile, aufrechte Schwimmlage zurückzukehren, und ein aufrichtendes Moment zu erzeugen …   Deutsch Wikipedia

  • Bergfelde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Form- und Gewichtsstabilität — Der Terminus Stabilität bezeichnet im Schiffbau und der Nautik allgemein die Fähigkeit eines Schiffes (und allgemein jedes Schwimmkörpers) von selbst in eine stabile, aufrechte Schwimmlage zurückzukehren, und ein aufrichtendes Moment zu erzeugen …   Deutsch Wikipedia

  • Formstabilität — Der Terminus Stabilität bezeichnet im Schiffbau und der Nautik allgemein die Fähigkeit eines Schiffes (und allgemein jedes Schwimmkörpers) von selbst in eine stabile, aufrechte Schwimmlage zurückzukehren, und ein aufrichtendes Moment zu erzeugen …   Deutsch Wikipedia

  • Gewichtsstabilität — Der Terminus Stabilität bezeichnet im Schiffbau und der Nautik allgemein die Fähigkeit eines Schiffes (und allgemein jedes Schwimmkörpers) von selbst in eine stabile, aufrechte Schwimmlage zurückzukehren, und ein aufrichtendes Moment zu erzeugen …   Deutsch Wikipedia

  • Schiff-Surfen — Unter Schiffssurfen (auch Schiff Surfen oder „pötten“ von Pott) versteht man das Heranschwimmen, Entern und (meist) kurze Mitfahren auf Wasserfahrzeugen der Berufsschiffahrt. Der Begriff entstand wohl in Anlehnung an das S Bahn Surfen erst in den …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffsstabilität — Der Terminus Stabilität bezeichnet im Schiffbau und der Nautik allgemein die Fähigkeit eines Schiffes (und allgemein jedes Schwimmkörpers) von selbst in eine stabile, aufrechte Schwimmlage zurückzukehren, und ein aufrichtendes Moment zu erzeugen …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffssurfen — Unter Schiffssurfen (auch Schiff Surfen oder „pötten“ von Pott) versteht man das Heranschwimmen, Entern und (meist) kurze Mitfahren auf Wasserfahrzeugen der Berufsschiffahrt. Der Begriff entstand wohl in Anlehnung an das S Bahn Surfen erst in den …   Deutsch Wikipedia

  • Stabilität (Schiff) — Der Terminus Stabilität bezeichnet im Schiffbau und der Nautik allgemein die Fähigkeit eines Schiffes (und allgemein jedes Schwimmkörpers) von selbst in eine stabile, aufrechte Schwimmlage zurückzukehren, und ein aufrichtendes Moment zu erzeugen …   Deutsch Wikipedia

  • Bremer Weserschleuse — Blick auf das Weserwehr vom Unterwasser aus gesehen Blick vom Oberwasser Das Weserwehr reguliert in Bremen in etwa bei Weserkilometer 362 den Wasserstand der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”