Berufsverbot

Das Berufsverbot ist in Deutschland im juristischen Sprachgebrauch eine gesetzliche Folge oder Maßregel der Besserung und Sicherung aus der Verurteilung wegen einer Straftat. Es greift unmittelbar und direkt in die Berufsfreiheit des Art. 12 GG ein. Darüber hinaus wird es im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Berufsverbot bezeichnet, wenn einem Bürger aufgrund des Radikalenerlasses oder des Beamtenrechts der Eintritt in den bzw. das Verbleiben im öffentlichen Dienst verwehrt wird. Dieser Artikel jedoch behandelt ausschließlich das Berufsverbot aus juristischer Sicht.

Historische Beispiele für Berufsverbote sind die Entlassungen von Juden und politischen Gegnern des Nationalsozialismus in Folge des Berufsbeamtengesetzes vom 7. April 1933 sowie die nach 1945 von den Alliierten Siegermächten gegen politisch belastete Filmkünstler verhängten Arbeitsverbote.

Inhaltsverzeichnis

Gesetzliche Folge

Als gesetzliche Folge tritt das Berufsverbot stets ein, sofern die Verurteilung wegen eines Insolvenzdeliktes (§§ 283 - 283d StGB) erfolgt. Die Geschäftsführung einer GmbH ist dann für fünf Jahre untersagt.

Maßregelanordnung

Als Maßregelanordnung wird das Berufsverbot verhängt, wenn sich die rechtswidrige Tat als Missbrauch der Berufs- und / oder Gewerbefreiheit darstellt. Voraussetzung der Anordnung ist nach § 70 ,§ 62 StGB neben dem Missbrauch eine Wiederholungsgefahr sowie die Verhältnismäßigkeit des Berufsverbotes.

Die Anordnung kann zur Bewährung ausgesetzt werden (§ 70a StGB).

Rechtsfolge

Das Berufsverbot bedeutet schließlich die Unterbindung jeder Berufsausübung in dem Berufs- oder Gewerbezweig für maximal fünf Jahre. Nur ausnahmsweise ist keine Befristung vorzusehen.

Zuwiderhandlungen

Der Verstoß gegen das (strafgerichtliche) Berufsverbot stellt eine Straftat dar, die nach § 145c StGB mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft werden kann.

Literatur

  • Volker E. Wedekind: Die Reform des strafrechtlichen Berufsverbots (§§ 70-70b StGB). Dissertation, Universität Tübingen 2006 (Volltext / Print-on-Demand-Kopie)

Weblinks

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berufsverbot — is an order of professional disqualification under German law. A Berufsverbot disqualifies the recipient from engaging in certain professions or activities on the grounds of his or her criminal record or membership in a particular group. The… …   Wikipedia

  • Berufsverbot — /bə roofsˈfər bōt/ (German) noun In Germany, the policy of excluding political extremists from public service …   Useful english dictionary

  • Berufsverbot — Be|rufs|ver|bot 〈n. 11〉 gerichtliches Verbot der Berufsausübung * * * Be|rufs|ver|bot, das: 1. (als Strafe od. als Schutzmaßnahme) amtlich ausgesprochenes Verbot, eine bestimmte berufliche Tätigkeit auszuüben. 2. aus politischen Gründen offiziell …   Universal-Lexikon

  • Berufsverbot — Be·ru̲fs·ver·bot das; 1 das Verbot (meist aufgrund einer Straftat o.Ä.), einen bestimmten Beruf auszuüben 2 (D) die Praxis des Staates, Menschen mit einer politischen Gesinnung, die als extrem angesehen wird, in staatlichen Institutionen keine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Berufsverbot — das Berufsverbot, e (Aufbaustufe) Verbot, einen bestimmten Beruf auszuüben Beispiel: Das Gericht sprach ein Berufsverbot für die Dauer von zwei Jahren aus …   Extremes Deutsch

  • berufsverbot — be|rufs|ver|bot sb., et, berufsverbot, ene (forbud mod at personer med en vis politisk holdning ansættes i offentlige stillinger) …   Dansk ordbog

  • Berufsverbot — Forbud mod ansættelse i offentlig stillinger af personer mistænkt for forfatningsfjendtlig indstilling …   Danske encyklopædi

  • Berufsverbot — I. Öffentliches Recht:Das vom Staat oder von den ⇡ Berufsgerichten eines Berufsstandes gegenüber einem Berufsangehörigen bei schwerwiegendem Verstoß gegen das Gemeinwohl oder das Berufsethos ausgesprochene und die Ausübung eines besonderes… …   Lexikon der Economics

  • Berufsverbot — Be|rufs|ver|bot …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Berufsverbot (Deutschland) — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Recht zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität von Artikeln aus dem Themengebiet Recht auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”