Beruhigungssauger
Schnuller

Der Schnuller (auch Beruhigungssauger, umgangssprachlich Nuckel, Duddu oder Diddi), alemannisch und schweizerdeutsch Nuggi, österreichisch auch Luller, Fopper oder Zuzzi, dient dazu, das Saugbedürfnis von Säuglingen und Kleinkindern zu befriedigen. Die ersten „Schnuller“ gab es im alten Ägypten: mit Honig gefüllte, kleine Tiere aus Ton. Der moderne Schnuller besteht im Wesentlichen aus einem Mundteil, welches aus Latex oder Silikon hergestellt ist, und einem Schild, welcher das Verschlucken des Mundteils verhindert.

Es werden zwei Formen des Mundteils (Sauger) unterschieden: die runde Kirschform und die vorn abgeschrägte, der Mundhöhle angepasste Gaumenform. Entwickelt wurde die Gaumenform 1949 durch den Zahnmediziner Adolf Müller. Der Mediziner Wilhelm Balters sicherte die Entwicklung durch wissenschaftliche Studien ab.

Die 1948 von den Franzosen Marret und Patuel gegründete Firma Mapa in Zeven ist einer der größten Schnullerproduzenten. Sie erhielt die Patente der von Müller und Balters entwickelten gaumengerechten Beruhigungs- und Trinksauger sowie das Warenzeichen NUK (Abkürzung für "natürlich und kiefergerecht") mit der Übernahme der Hanseatischen Gummiwarenfabrik. Um dem Wachstum der Mundhöhle gerecht zu werden, bieten die meisten Hersteller heute Mundteile in verschiedenen Größen an. Zudem können spezielle Schnuller auch als Saugtrainer in der Therapie von Saugschwächen, bei Fehlfunktionen der Mundmotorik und in der Logopädie angewendet werden.

Nach einer häufigen Empfehlung von Ärzten ist es ratsam, Babys nach dem ersten Lebensmonat mit Schnuller einschlafen zu lassen, sofern diese das wollen; der Nuckel soll schlafenden Säuglingen nicht in den Mund gesteckt werden. Hierdurch ließe sich das Risiko, am plötzlichen Säuglingstod zu sterben, deutlich reduzieren. Die Wirksamkeit des Schnullers als Präventivmaßnahme gegen den plötzlichen Kindstod konnte von US-amerikanischen Forschern im Dezember 2005 wissenschaftlich bestätigt werden.[1]

Einige Studien kommen zu dem Ergebnis, dass zu langes Schnullertragen eine Verformung der Kiefergeometrie bewirken kann, so dass Fehlstellungen des Zahnschemas (offener Biss) möglich sind. Daher wird empfohlen, das Kind nach Vollendung des zweiten Lebensjahres langsam vom Schnuller zu entwöhnen.

Quellen

  1. De-Kun Li, Marian Willinger, Diana B Petitti, Roxana Odouli, Liyan Liu, Howard J Hoffman: Use of a dummy (pacifier) during sleep and risk of sudden infant death syndrome (SIDS): population based case-control study. British Medical Journal, doi:10.1136/bmj.38671.640475.55, 9. Dezember 2005

Literatur

  • Gerlinde Wiencirz, Katja Senner: Ich brauche keinen Schnuller mehr!, Ravensburger Buchverlag, ISBN 3-473-31549-4
  • Bärbel Spathelf, Susanne Szesny: Ein Bär von der Schnullerfee, Albarello Verlag, ISBN 3-930299-22-4
  • Ursula Keicher: Tschüss, mein kleiner Schnuller, Pattloch Verlag, ISBN 3-629-01277-9
  • Margret Nussbaum, Friederike Spengler: Adieu, mein kleiner Schnuller, Pattloch Verlag, ISBN 3-629-00375-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NUK (Marke) — NUK ist eine Marke der Mapa GmbH mit Sitz in Zeven, Deutschland, die zur französischen Hutchinson Gruppe gehört. 1956 führte die Hanseatische Gummiwarenfabrik GmbH (seit 1969 MAPA GmbH) den NUK Sauger (umgangssprachlich: Schnuller) ein. Seitdem… …   Deutsch Wikipedia

  • Genius (Begriffsklärung) — Genius bezeichnet: als Synonym ein Genie ein Geisterwesen der Römischen Religion, siehe Genius. Speziell: Genius Augusti Genius loci Genius cucullatus, ein Schutzgeist und Kapuzendämon der Kelten ein Begriff in der Philosophie von René Descartes …   Deutsch Wikipedia

  • Nuckel — Schnuller Der Schnuller (auch Beruhigungssauger, umgangssprachlich Nuckel, Duddu oder Diddi), alemannisch und schweizerdeutsch Nuggi, österreichisch auch Luller, Fopper oder Zuzzi, dient dazu, das Saugbedürfnis von Säuglingen und Kleinkindern zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Nuggi — Schnuller Der Schnuller (auch Beruhigungssauger, umgangssprachlich Nuckel, Duddu oder Diddi), alemannisch und schweizerdeutsch Nuggi, österreichisch auch Luller, Fopper oder Zuzzi, dient dazu, das Saugbedürfnis von Säuglingen und Kleinkindern zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnuller — Der Schnuller (auch Beruhigungssauger, umgangssprachlich Nuckel, Duddu oder Diddi), alemannisch und schweizerdeutsch Nuggi, österreichisch auch Luller, Fopper oder Zuzzi, in der Oberlausitz Huttl oder Hutti, in Altbayern Duzl, dient dazu, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Balters — (* 14. März 1893; † 1973) war ein Zahnheilkundler.[1] Er legte 1920 sein zahnärztliches Staatsexamen ab und habilitierte 1926 in Bonn für das Fach Zahn , Mund und Kiefernheilkunde. 1932 wurde er zum ao. Professor ernannt und 1939 erhielt er die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”