Besart Berisha



Besart Berisha
Spielerinformationen
Voller Name Besart Berisha
Geburtstag 29. Juli 1985
Geburtsort PrištinaJugoslawien
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1994–1998
1998–1999
1999–2000
2000–2003
2003–2004
Berliner VB 49
BFC Dynamo
TSV Lichtenberg
SV Lichtenberg 47
Tennis Borussia Berlin
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–12/04
01/05–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2009
2008–2009
2009
2009–2011
2011–
Hamburger SV
Aalborg BK
AC Horsens
Hamburger SV
FC Burnley
Rosenborg BK
AC Horsens
Arminia Bielefeld
Brisbane Roar
0 0(0)
3 0(0)
31 (11)
12 0(1)
0 0(0)
8 0(3)
13 0(4)
28 0(2)
4 0(6)
Nationalmannschaft2
2006– Albanien 09 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2010/11
2 Stand: 12. September 2008

Besart Berisha (* 29. Juli 1985 in Priština) ist ein Profi-Fußballspieler aus dem Kosovo.

Laufbahn

Bereits 1992 flüchtete seine Familie während des Bürgerkriegs in Jugoslawien nach Deutschland. Berisha spielte zunächst bei den Berliner Vereinen Berliner VB 49, TSV Lichtenberg, BFC Dynamo, SV Lichtenberg 47 und Tennis Borussia Berlin in den jeweiligen Jugendmannschaften. Als Torschützenkönig der A-Junioren-Bundesliga 2004 wurde das Stürmertalent vom Hamburger SV verpflichtet. Berisha benötigte diesen Vertrag für seinen Verbleib in Deutschland, da das Ende der Duldung und die Ausweisung drohte, da die Familie 1992 illegal eingereist war. Um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen, musste Berisha jedoch auf legalem Wege aus seiner Heimat eingereist sein. Also reiste er nach Priština und erwarb die "serbische" Staatsbürgerschaft. Dies ermöglichte ihm eine einjährige Aufenthaltsgenehmigung für die Bundesrepublik.

Im Liga-Spielbetrieb des DFB, also in der Regionalliga, wäre er jedoch nur mit einer unbeschränkten Aufenthaltsgenehmigung spielberechtigt gewesen. Der eigentlich geplante Sprung in den Profikader war aber zu groß, da er, wegen seines Aufenthaltes in Priština, die gesamte Saisonvorbereitung verpasste.

Der HSV verlieh daraufhin Berisha zunächst im Februar 2005 für die Rückrunde der Saison 2004/05 an den dänischen Erstligisten Aalborg BK, in der Saison 2005/06 an deren Ligakonkurrenten AC Horsens. Diesem Verein rettete er mit seinen 11 Saisontoren den Klassenerhalt.

In der Saison 2006/07 spielte Berisha wieder beim Hamburger SV und gehörte dem Profikader an. Sein erstes Tor für den HSV schoss er im Champions League Spiel gegen den ZSKA Moskau am 6. Dezember 2006 beim 3:2 Sieg vor heimischem Publikum. Sein erstes Bundesligator schoss er am 16. Dezember 2006 auf dem Aachener Tivoli.

Für die albanische Nationalmannschaft gab er am 11. Oktober 2006 sein Debüt gegen die niederländische Nationalmannschaft. Sein erstes Tor für die albanische Nationalelf schoss er am 25. Mai 2007 in einem Freundschaftsspiel gegen Englands Reserveauswahl.

Zur Saison 2007/08 verließ Berisha, der unter Huub Stevens nur selten zum Zug kam, den HSV und wechselte zum englischen Zweitligisten FC Burnley. Nach einer langen Verletzungspause wurde Berisha an den norwegischen Club Rosenborg BK ausgeliehen.

Am 5. August 2009 wechselte Berisha zurück nach Deutschland, diesmal zum Zweitligisten Arminia Bielefeld. Bei den Arminen unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bis 2012, der für die 1. und 2. Bundesliga galt.[1] Nach dem Abstieg der Arminia aus der 2. Bundesliga im Sommer 2011, erhielt Berisha keinen neuen Vertrag.

Am 17. August 2011 gab der australische Club Brisbane Roar die Verpflichtung von Berisha für ein Jahr bekannt.[2] Am 2. Spieltag erzielte er sein erstes Tor für seinen neuen Verein, als er in der 42. Minute das 0:1 gegen den Sydney FC erzielte. Endstand war 0:2. Am 4. Spieltag erzielte er den ersten Hattrick seiner Karriere. Im Spiel gegen Adelaide United erzielte er 4 von insgesamt 7 Toren. Außerdem hat er in diesem Spiel einen neuen Rekord aufgestellt. Seine drei Tore hat er nämlich in nur 6 Minuten, zwischen der 23. und 29. Spielminute, geschossen. Das ist der schnellste Hattrick in der Geschichte des australischen Fußballs.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. arminia-bielefeld.de: Berisha ist Bielefelder, abgerufen am 5. August 2009
  2. Besart Berisha Brisbane bound, Mitteilung auf der Webseite von Brisbane Roar vom 17. August 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Besart Berisha — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Besart Berisha — Saltar a navegación, búsqueda Besart Berisha Nacimiento 29 de julio de 1985 (24 años) Pristina, Yugoslavia (hoy Kosovo) Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Besart Berisha — Football player infobox playername = Besart Berisha fullname = Besart Berisha dateofbirth = birth date and age|1985|7|29 cityofbirth = Pristina countryofbirth = SFR Yugoslavia height = height|m=1.85 currentclub = Rosenborg on loan from Burnley… …   Wikipedia

  • Berisha — ist der Familienname folgender Personen: Arjan Berisha (* 1978), albanischer Fußballspieler Besart Berisha (* 1985), albanischer Fußballspieler Johan Berisha (* 1979), schweizerischer Fußballspieler Kole Berisha (* 1947), kosovarischer Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Berisha — is an Albanian surname, concentrated in northern Albania and Kosovo.fact|date=April 2008 It may refer to:*Besart Berisha (born 1985) Kosovar Albanian footballer *Johan Berisha (born 1979), Swiss footballer *Kolë Berisha (born 1947), Kosovar… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Beri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Burnley F.C. — FC Burnley Voller Name Burnley Football Club Gegründet 1882 Stadion Turf Moor …   Deutsch Wikipedia

  • Burnley FC — FC Burnley Voller Name Burnley Football Club Gegründet 1882 Stadion Turf Moor …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Superliga 2005/06 — Die Saison 2005/06 war die 16. Saison der dänischen Superliga, welche vom dänischen Fußballverband (Dansk Boldspil Union) ausgetragen wurde. Das erste Spiel fand am 19. Juli 2005 statt und das letzte am 14. Mai 2006. Die neuen Aufsteiger in… …   Deutsch Wikipedia

  • Prischtina — Prishtinë/Prishtina1 Priština/Приштина2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”