AF-BAL
Provinz Balch
Hauptstadt Masar-e Scharif
Fläche 17.248 km²
Einwohner 2.050.067
Bevölkerungsdichte
ISO 3166-2 AF-BAL
Balch (Provinz) (Afghanistan)
DMS
Masar-e Scharif
Masar-e Scharif
Provinz Balch in Afghanistan

Balch (auch Balkh geschrieben, persischبلخ‎) ist eine Provinz im Norden von Afghanistan. Hauptstadt ist Masar-e Scharif.

Geschichte

Die Region gehört zu den ältesten Siedlungsgebieten Zentralasiens und ist eine Wiege der iranischen Zivilisation. In der Antike unter dem Namen Zariaspa (Altpersich: Goldenes Pferd), (griech.: Ζαρίασπα), später Baktra (griech.: Βακτρα) bekannt, war sie Teil des legendären Baktrien.

In der Region traf die Seidenstraße auf eine andere Handelsroute, die in nordwestlicher Richtung dem Lauf des Amudarja folgend zum Kaspischen Meer führte, sowie in südöstlicher Richtung über den Khaiberpass nach Vorderindien.

Um das Jahr 500 v. Chr. wurde Baktrien von den Persern erobert und dem Perserreich einverleibt. Bis zur Eroberung Persiens durch Alexander den Großen blieb Baktrien eine der wichtigsten Satrapien der Achämeniden.

Unter der Herrschaft der Seleukiden war Balch fast ausschließlich eine griechische Kolonie. Später war Bactra unter den Sassaniden wieder Teil eines vereinten Perserreichs, bevor die Region von den Arabern erobert und islamisiert wurde.

Im Mittelalter war Balch Teil des Samaniden-Reichs. Nach dem Fall der Samaniden war die Region abwechselnd unter der Herrschaft der Ghaznawiden, Ghuriden, Seldschuken, der Khwarizm-Schahs, der Mongolen und von Timur-e Lang

Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Region von den Afghanen, unter der Führung Ahmad Schah Durranis, erobert und dem neu gegründeten Afghanistan einverleibt.

Danach geriet Balch unter die Herrschaft des expandierenden Russland, bevor sie Mitte des 19. Jahrhunderts – im Verlaufe des Great Game und den darauf basierenden Verträgen zwischen den europäischen Kolonialmächten Russland und Großbritannien – endgültig Afghanistan zugesprochen wurde.

In der Hauptstadt der Provinz Masar-e Scharif wird das Nouruzfest im Frühling nach dem von Omar Khayyām um 1070 korrigierten Sonnenkalender 40 Tage lang als Mela e Gul e Sorch gefeiert.

Siehe auch

Weblinks

  • Regional Rural Economic Regeneration Strategies (RRERS) 31. Oktober 2006: [1] (30 KB)



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bal Chiragh — Original name in latin Bal Chirgh Name in other language Bal Chiragh, Bal Chirgh, Belceragh, Belcheragh, Belchergh, Belchirag, Belchiragh, Belchirg, Belchirgh, Bilchiragh, Bilchirgh, Blcegh, Blchirgh, bl chragh State code AF Continent/City… …   Cities with a population over 1000 database

  • Bal Chiragh — Admin ASC 2 Code Orig. name Bal Chirāgh Country and Admin Code AF.07.7052930 AF …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • ISO 3166-2:AF — Die Liste der ISO 3166 2 Codes für Afghanistan enthält die Codes für die 34 Provinzen. Die Codes bestehen aus zwei Teilen, die durch einen Bindestrich voneinander getrennt sind. Der erste Teil gibt den Landescode gemäß ISO 3166 1 (für Afghanistan …   Deutsch Wikipedia

  • ISO 3166-2:AF — ISO 3166 2 données pour l’Afghanistan. Mise à jour ISO 3166 2:2005 09 13 n° I 7 Provinces (34) (fa, ps : velayat) AF BDS Badakhchan AF BDG Bâdghîs AF BGL Baghlân AF BAL Balkh AF BAM Bâmiyân AF DAY Deykandi (ajout au 2005 09 13) AF FRA Farâh… …   Wikipédia en Français

  • Iso 3166-2:af — ISO 3166 2 données pour l’Afghanistan. Mise à jour ISO 3166 2:2005 09 13 n° I 7 Provinces (34) (fa, ps : velayat) AF BDS Badakhchan AF BDG Bâdghîs AF BGL Baghlân AF BAL Balkh AF BAM Bâmiyân AF DAY Deykandi (ajout au 2005 09 13) AF FRA Farâh… …   Wikipédia en Français

  • ISO 3166-2:AF — La ISO 3166 2:AF son los códigos para las áreas de Afganistán. El objetivo de esta familia de normas es establecer en todo el mundo una serie de abreviaturas para los lugares, para su uso en las etiquetas de paquetes, contenedores y tal. En… …   Wikipedia Español

  • ISO 3166-2:AF — ISO 3166 2:AF …   Википедия

  • IBN BALʿAM, JUDAH BEN SAMUEL — (Ar. Abu Zakariyyā Yaḥyā; second half of the 11th century), biblical commentator and Hebrew grammarian. Ibn Balʿam came from Toledo from a respected family and settled later in Seville. Moses ibn Ezra, in his poems, extols his critical faculty,… …   Encyclopedia of Judaism

  • Abu Zakariya ibn Bal'am — Juda ibn Balaam Yehouda ben Shmouel ibn Balaam …   Wikipédia en Français

  • Outline of Afghanistan — …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”