1. Realschule (Berlin)
Fassade der „1. Realschule“ in Berlin-Kreuzberg
Ursprünglicher Grundriss des Erdgeschosses

Die 1. Realschule ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Alexandrinenstraße 5 und 6 in Berlin-Kreuzberg. Es wurde 1886–1887 nach Plänen des Architekten und Stadtbaurates Hermann Blankenstein vom Stadt-Bauinspektor Karl Frobenius im Auftrag des Berliner Magistrats errichtet. Das Bauwerk mit seinen reichen Terrakotten im Stil der Neorenaissance gilt als charakteristisch für die Backsteinbauten der Schinkelschule.

Die 1. Realschule wurde als zweiflügeliger Schulbau in geschlossener Bebauung aus orangegelbem Backstein errichtet. Das Vordergebäude an der Alexandrinenstraße war dabei für Dienstwohnungen und Schulaula bestimmt, der Hofflügel für die Klassenräume. Den 1945 zerstörten Hofflügel ersetzt ein 1956–1958 in gemischter Stahlbeton- und Mauerwerkbauweise errichteter Neubau.

Die Fassade des erhaltenen Bauteils an der Alexandrinenstraße ist verkleidet mit Ziegeln mit hellroter Blendschicht. Sie wird gegliedert durch die plastischen Fassadenelemente der Gurtgesimse, Friesstreifen und Sohlbänke aus sandsteinfarbenen Ziegeln. Die Front zeigt überdachte Stichbogenfenster im ersten und hohe Rundbogenfenster der ehemaligen Aula im zweiten Obergeschoss. Im Erdgeschoss durchlaufen dunkelfarbige Ziegelbänder die roten Flächen horizontal. Das Hauptgesims über den Aulafenstern ist verziert mit sandsteinfarbenen Terrakotta-Ornamenten, die Ranken, Blüten und Lorbeer zeigen. Durch den deutlichen Farbkontrast zwischen roten und helleren Flächen werden diese Ornamente hervorgehoben ohne dabei den streng gegliederten Aufbau der Front zu überdecken.

Die 1. Realschule wurde 1927 umgewandelt in die 11. Berufsschule für Jünglinge zu Berlin, aus der das heutige Oberstufenzentrum Konstruktionsbautechnik hervorgegangen ist. Die nach dem Politiker und Gewerkschaftsführer Hans Böckler benannte Schule nutzt neben dem Altbau in der Alexandrinenstraße und dem Neubau des Hofflügels aus den 1950er Jahren andere Gebäude, die bis 1983 auf dem weitläufigen Gelände bis zur parallel verlaufenden Lobeckstraße errichtet wurden.

Literatur

  • Kathrin Chod, Herbert Schwenk und Hainer Weißpflug: Berliner Bezirkslexikon Friedrichshain-Kreuzberg. Haude & Spener, Berlin 2003, ISBN 3-7759-0474-3, S. 284.
  • Manfred Klinkott: Die Backsteinbaukunst der Berliner Schule. Von K. F. Schinkel bis zum Ausgang des Jahrhunderts. Gebr. Mann Verlag, Berlin 1988, ISBN 3-7861-1438-2, S. 387–391 (=Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin, Beiheft 15).

Weblinks

52.5021713.4025947Koordinaten: 52° 30′ 8″ N, 13° 24′ 9″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. Realschule — Fassade der „1. Realschule“ in Berlin Kreuzberg …   Deutsch Wikipedia

  • Realschule — ist der Name für diverse Schultypen in Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein, in Österreich historisch beziehungsweise als modernerer Schulversuch. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Definition 1.2 Bildungs …   Deutsch Wikipedia

  • Realschule — (Realgymnasium, Oberrealschule, Realschule im engern Sinne, höhere Bürgerschule), höhere Lehranstalt (Mittelschule), vom Gymnasium oder Progymnasium unterschieden durch den Lehrplan, insofern die Realanstalten nicht griechische und römische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 1. Gemeinschaftsschule — Schulform Gemeinschaftsschule Gründung 1909, Zusammenschluss 2009 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin — Bundeshauptstadt; Spreeathen (umgangssprachlich); Hauptstadt von Deutschland; Kitchener * * * Ber|lin: Hauptstadt von Deutschland u. deutsches Bundesland. * * * I Berlin,   …   Universal-Lexikon

  • Berlin-Hansaviertel — Hansaviertel Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • 1. VC Parchim — Vereinsdaten Gründung 1994 Gründer Hendryk Brasch Adresse/ Kontakt Möderitzer Weg 55 19370 Parchim 1. Vorsitzender Thomas Herrmann …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Bohnsdorf — Bohnsdorf Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • 1, 2, 3, 4 - Bullenstaat! — Die Ärzte – 5, 6, 7, 8 – Bullenstaat! Veröffentlichung 2001 Label Hot Action Records Format(e) CD Genre(s) Deutschpunk Anzahl der Titel 34 Laufzeit 37 min 26 …   Deutsch Wikipedia

  • 1, 2, 3, 4 – Bullenstaat! — Die Ärzte – 5, 6, 7, 8 – Bullenstaat! Veröffentlichung 2001 Label Hot Action Records Format(e) CD Genre(s) Deutschpunk Anzahl der Titel 34 Laufzeit 37 min 26 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”