Beschläge
Verzierte Beschläge

Ein Beschlag ist ein Element, das auf bestimmten meist großflächigen relativ weichen Materialien Angriffpunkte für Kräfte bietet. Typisch sind Beschläge in der Bau- und Möbeltischlerei bei Möbel, Türen und Toren, Fenstern und im Schiffbau. Als stilistisches Element prägen sie auch den Möbelstil.

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

Ein Beschlag bietet an einem relativ weichen Material einen Befestigungspunkt, an dem größere Kräfte in das Material eingeleitet werden können. (z. B. Segelschiff-Lümmelbeschlag). Zu Beschlägen gehören beispielsweise Scharniere, Griffe, Klappen, Schlüsselschild, Schubladenführungen oder Befestigungspunkte.

Weiterhin werden auch Konstruktionen als Beschlag bezeichnet, die dem Zusammenhalt von zerlegbaren Möbeln dienen (Verbindungsbeschlag).

Beschläge sind meist aus Metall und verbinden zwei zueinander bewegliche Teile miteinander. Vorwiegend wird der Begriff in Zusammenhang mit Möbeln verwendet. Dort dienen Beschläge z. B. zur beweglichen Befestigung einer Tür an einem Schrank.

Auch das Verbindungselement zwischen Sitz und Lehne eines Autositzes wird als Beschlag bezeichnet, ebenso die Hufeisen bei Pferden.

Fensterbeschlag

Fensterbeschläge verbinden den beweglichen Teil eines Fensters, den Fensterflügel, mit dem unbeweglichen Teil, dem Fensterrahmen. Je nach Öffnungsweise des Fensters lassen sich verschiedene Beschlagsarten unterscheiden, die die entsprechende Öffnungsweise erst ermöglichen:

  • Dreh- und Drehkippbeschläge zeichnen sich dadurch aus, dass Fenster einhändig gekippt werden können.
  • Schiebebeschläge dienen dazu, Fenster vertikal oder auch horizontal in eine offene Position zu verschieben, wie dies beispielsweise bei Verandatüren vielfach eingesetzt wird.
  • Kantenverschlüsse
  • Ladenbeschlag: Besonders in südlichen Ländern rund um das Mittelmeer, aber auch in Skandinavien erfreuen sich Fensterläden noch immer großer Beliebtheit. Diese Läden werden mit Hilfe von Ladenbeschlägen am Fensterrahmen befestigt.

Hersteller

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschläge — Beschläge, in der Bau und Möbeltischlerei Metallteile, die Türen, Fenstern und Möbeln zur Befestigung und zum Schutz der Holzteile, zu einem praktischen Zweck (Griffe) oder zu äußerlichem Schmuck aufgenagelt oder aufgenietet werden. Im Altertum… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beschläge — Beschläge,   Schiffbau: alle fest mit dem Rumpf und der Takelage verbundenen Ausrüstungsteile von Segelbooten, wie Haken und Klampen …   Universal-Lexikon

  • Beschläge (Uniform) — Als Beschläge bezeichnete man im Militärjargon des deutschsprachigen Raums bis zum Ende des Ersten Weltkrieges die Metallverzierungen an Helmen und Tschakos von Polizei, Militär und Feuerwehr. Es handelte sich hierbei um die an der Vorderseite… …   Deutsch Wikipedia

  • Beschläge, das — Das Beschläge, des s, plur. ut nom. sing. alles dasjenige zusammen genommen, womit eine Sache so wohl zur Befestigung, als auch zur Zierde beschlagen wird, wie Beschlag in der zweyten Bedeutung des Activi. Das Beschläge einer Thür, eines Buches,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mayer & Co Beschläge — 47.76247813.0724917Koordinaten: 47° 45′ 45″ N, 13° 4′ 21″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Mayer & Co Beschläge — 47.76247813.072491 Koordinaten: 47° 45′ 45″ N, 13° 4′ 21″ O …   Deutsch Wikipedia

  • beschlagen — beschlage …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Buchbeschläge — Inkunabel aus dem 15. Jahrhundert, mit Beschlägen und Blinddruck verziert. Buchbeschläge bezeichnen Metallelemente, die, vorzugsweise im Mittelalter, zum Schutz des Einbandmaterials auf die Buchdeckel aufgebracht wurden. Der Begriff umfasste… …   Deutsch Wikipedia

  • Buchecke — Inkunabel aus dem 15. Jahrhundert, mit Beschlägen und Blinddruck verziert. Buchbeschläge bezeichnen Metallelemente, die, vorzugsweise im Mittelalter, zum Schutz des Einbandmaterials auf die Buchdeckel aufgebracht wurden. Der Begriff umfasste… …   Deutsch Wikipedia

  • Buchbeschlag — Inkunabel aus dem 15. Jahrhundert, mit Beschlägen und Blinddruck verziert. Buchbeschläge bezeichnen Metallelemente, die, vorzugsweise im Mittelalter, zum Schutz des Einbandmaterials auf die Buchdeckel aufgebracht wurden. Der Begriff umfasste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”