Beschneidung des Herrn

Das Fest Beschneidung des Herrn (lat.: Circumcisio Domini), auch Beschneidungsfest (lat.: Festum circumcisionis)[1] genannt, wurde bzw. wird am 1. Januar (Neujahrstag), dem Oktavtag von Weihnachten, gefeiert.

Inhaltsverzeichnis

Biblischer Bericht

Beschneidung Jesu, Brabanter Flügelretabel, um 1480

Dass Jesus gemäß biblischer Vorschrift und jüdischem Brauch am achten Lebenstag beschnitten worden sei, berichtet der Evangelist Lukas im zweiten Kapitel. Gleichzeitig, und darauf liegt in Lukas 2,21 das Gewicht, sei ihm der Name Jesus gegeben worden.

Geschichte des Festes

In der Auseinandersetzung mit den Doketisten, die die Inkarnation bestritten, galt die Beschneidung als Argument, dass Jesus Christus „wahrer Mensch und wahrer Gott“ ist.

Die Ostkirche kennt dieses Fest seit dem 4. Jahrhundert. Ab dem 6. Jahrhundert ist es auch in Spanien und Gallien („Gallikanische Liturgie“) nachweisbar. Durch die Übernahme fränkisch-deutscher Messbücher kam es im 11. Jahrhundert in die stadtrömische Liturgie und verdrängte das alte Fest natale sanctae Mariae.

Jahresanfang

Der heute übliche Jahresanfang am 1. Januar war im Mittelalter nur einer unter vielen gebräuchlichen. Mediävisten bezeichnen ihn daher als „Zirkumzisionsstil".

Gegenwart

In den anglikanischen, orthodoxen, syrisch-orthodoxen und syro-malabarischen Kirchen wird der Beschneidung und/oder der Namengebung Christi am 1. Januar auch heute noch gedacht, wie ebenso in einigen altkatholischen und evangelischen Kirchen. Auch in der römisch-katholischen Kirche, die den 1. Januar als Hochfest der Gottesmutter Maria begeht, ist das Tagesevangelium Lukas 2,16-21.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Beschneidungsfest In: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 2. Leipzig 1905, S. 750.

Weblinks

 Commons: Beschneidung Jesu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taufe des Herrn — Joachim Patinir: Taufe Christi, 1515–1524 Die Taufe Jesu wird im Markusevangelium gleich zu Beginn (1,9–11 EU) und auch in den drei anderen E …   Deutsch Wikipedia

  • Darstellung des Herrn — Darbringung im Tempel (Meister der Pollinger Tafeln, 1444) Darstellung des Herrn, auch Einführung Jesu in den Tempel, Praesentatio Jesu in Templo, oder Mariä Lichtmess (früher auch: Mariä Reinigung, Purificatio Mariae) ist ein Fest, das am… …   Deutsch Wikipedia

  • Erscheinung des Herrn — Altarblatt in der Pfarrkirche von St. Ulrich in Gröden des Malers Josef Moroder Lusenberg Epiphanias[1] bzw. Epiphanie (griechisch Επιφάνια oder Επιφάνεια; επί „auf, oben“, φαίνω „ich zeige“, vgl. „Phänomen“) oder Erscheinung des Herrn ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Verklärung des Herrn — Mosaik in der Verklärungsbasilika auf de …   Deutsch Wikipedia

  • Beschneidung — (mittelhochdeutsch: besnîden „stutzen, zurückschneiden“) steht für: Zirkumzision, Kürzung oder Entfernung der männlichen Vorhaut Brit Mila, Entfernung der männlichen Vorhaut nach jüdischer Sitte Beschneidung weiblicher Genitalien Subinzision,… …   Deutsch Wikipedia

  • Beschneidung — Dämpfung; Reduzierung; Abnahme; Reduktion; Verminderung; Rückgang; Regression; Verringerung; Minderung; Zirkumzision (fachsprachlich) * * * Be|schnei …   Universal-Lexikon

  • Singet dem Herrn ein neues Lied, BWV 190 — Bachkantate Johann Sebastian Bach Singet dem Herrn ein neues Lied BWV: 190 / 190a Anlass …   Deutsch Wikipedia

  • Männliche Beschneidung — Penis, beschnitten im Erwachsenenalter Die Zirkumzision (von lat. circumcido, rings abschneiden [1]) oder Beschneidung ist die teilweise oder vollständige Entfernung der männlichen Vorhaut. Gründe für die Beschneidungen sind neben medizinischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Klitoris-Beschneidung — Klitoridektomie (gr. aus: „kleitoris“ Kitzler und „ektemnô“ schneide aus) ist der medizinische Fachausdruck für die Entfernung der Klitoris. Die Klitoris ist ein äußeres weibliches Geschlechtsorgan (vgl. unter Vulva). Aktuell findet die häufigste …   Deutsch Wikipedia

  • Apokalypse des Abraham — Rembrandt: „Der Engel verhindert die Opferung Isaaks“ Abraham (hebräisch ‏אַבְרָהָם‎, im Islam arabisch ‏إبرَاهِيم‎ Ibrāhīm, Deutsch: Vater der Menge) ist als Stammvater …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”