Besenginsterheide
Besenginsterheide in der Eifel

Besenginsterheide ist eine Heideform, die typisch ist für die Eifel, das Sauerland und das Rheinische Schiefergebirge.

Die Entstehung der Besenginsterheide geht auf eine bestimmte landwirtschaftliche Wechselwirtschaft, die sogenannte Feld-Heide-Wechselwirtschaft, zurück. Bei ihr wechselte sich eine Nutzung von Land als Ackerfläche und Weide ab. Das Land lag meist in den Außenfluren und wurde über 12 bis 40 Jahre als Allmende zur Weide des Viehs genutzt. Danach wurde das Land für einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren parzelliert und ackerbaulich genutzt. Zur Vorbereitung der meist sehr armen Böden wurde die Oberfläche abgeplaggt, der Bewuchs an Sträuchern abgehackt und gemeinsam mit den Plaggen verbrannt. Mit der Asche wurde das Land gedüngt, auf dem dann für ein Jahr Roggen und für ein bis zwei Jahre Hafer angebaut werden konnte. Anschließend wurde die Fläche wieder der Allmende zugeführt und extensiv als Weide genutzt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plaggenhieb — Besenginsterheide in der Eifel die Besenginsterheide verdankt ihr Entstehen einer Wechselwirtschaftsform mit Plaggendüngung Als Plaggendüngung oder Plaggenhieb bezeichnet man eine Form der Düngung von Ackerland, die Plaggenwirtschaft ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Plaggendüngung — Besenginsterheide in der Eifel die Besenginsterheide verdankt ihr Entstehen einer Wechselwirtschaftsform mit Plaggendüngung Als Plaggendüngung oder Plaggenhieb bezeichnet man eine Form der Düngung von Ackerland. Dabei werden Heide und… …   Deutsch Wikipedia

  • Extensive Bewirtschaftung — Als extensive Landnutzung bezeichnet man die Nutzung von Böden mit geringem Eingriff des wirtschaftenden Menschen in den Naturhaushalt und unter Belassung der vegetativen Standortfaktoren; es überwiegt die natürliche Entwicklung. Der Begriff ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Extensive Landnutzung in Mitteleuropa — Als extensive Landnutzung bezeichnet man die Nutzung von Böden mit geringem Eingriff des wirtschaftenden Menschen in den Naturhaushalt und unter Belassung der vegetativen Standortfaktoren; es überwiegt die natürliche Entwicklung. Der Begriff ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Besen-Ginster — Besenginster Besenginster (Cytisus scoparius) im Mai. Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Besenstrauch — Besenginster Besenginster (Cytisus scoparius) im Mai. Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Cytisus scoparius — Besenginster Besenginster (Cytisus scoparius) im Mai. Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Sarothamnus scoparius — Besenginster Besenginster (Cytisus scoparius) im Mai. Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Spartium scoparium — Besenginster Besenginster (Cytisus scoparius) im Mai. Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Besenginster — (Cytisus scoparius) im Mai. Systematik Eurosiden I Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Faba …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”