Besi Merah Putih

Besi Merah Putih (BMP) ist der Name einer etwa 200 Mann starken pro-indonesischen Miliz (Wanra), die am 27. Dezember 1998 in Caicassa, Osttimor, gegründet wurde. Sie operierte in Maubara, im Distrikt Liquiçá, und in der Umgebung des Flusses Lóis, westlich der Hauptstadt Dili unter der Führung von Manuel de Sousa und mit Unterstützung von Leoneto Martins, des lokalen Distriktführers. Der indonesische Ex-General Prabowo hatte direkte Verbindungen zu Besi Merah Putih und trainierte Angehörige auf einem KOPASSUS-Stützpunkt nahe Bogor in Westjava.[1] Auch Tomé Diogo werden direkte Verbindungen zur BMP nachgesagt. Der indonesische Armeeangehörige soll die Miliz direkt geführt haben.

Ihr Name bedeutet übersetzt rote und weiße Eisenstange. Diese Miliz galt als eine der gefürchtetsten in Osttimor während der Unruhen vor und nach dem Unabhängigkeitsreferendum 1999. Sie wird für Brandstiftung, Mord, Folter und Vergewaltigung in hunderten Fällen verantwortlich gemacht. Besonders bekannt wurde das Kirchenmassaker von Liquiçá am 6. April und der Überfall auf einen Hilfskonvoi in Liquiçá am 4. Juli. Hier wurden 77 Personen getötet. Der Konvoi war gerade auf dem Weg zurück von Sare (Distrikt Ermera), wo er tausende Flüchtlinge mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgt hatte, nach Dili, als er in der Stadt Liquiçá überfallen wurden. In diesem Konvoi waren auch Vertreter von sechs osttimoresischen NGOs (darunter die Caritas Osttimor), des UNHCR und der UNAMET.[2]

Ehemalige Mitglieder der BMP sagten vor Gericht aus, dass bevor die Miliz in den Kampf zog, sie einen Cocktail aus Alkohol, Tierblut und Drogen tranken. Außerdem berichteten sie, dass Milizionäre Trophäen von ihren Opfern sammelten, indem sie Ohren und Penisse abschnitten.

Quellen

  1. East Timor Ireland Solidarity Campaign - Briefing Paper
  2. ETAN: July 4 Militia Attack on the Humanitarian Team in Liquiça: Another Slap in the Face to the UN (Sommer 1999) ISSN #1088-8136

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Besi Merah Putih — (also known as BMP), meaning red and white iron in Indonesian, is the official name of a pro Indonesia militia operating in the district of Liquiçá, and originating in the village of Maubara. Acts of Murder, Torture and Intimidation It was one of …   Wikipedia

  • Liquiçá Church Massacre — The Liquiçá Church Massacre was an atrocity that occurred in the war torn country of East Timor, in April, 1999. It was the first case to be heard by the Second Special Panel. Events and AftermathDuring the event, up to some 200 East Timorese… …   Wikipedia

  • Kirchenmassaker von Liquica — Das Kirchenmassaker von Liquiçá fand am 6. April 1999 im indonesisch besetzten Osttimor während der Einschüchterungswelle pro indonesischer Kräfte vor dem Referendum über die Zukunft Osttimors statt. Die Opfer wurden in der katholischen Kirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenmassaker von Liquicá — Das Kirchenmassaker von Liquiçá fand am 6. April 1999 im indonesisch besetzten Osttimor während der Einschüchterungswelle pro indonesischer Kräfte vor dem Referendum über die Zukunft Osttimors statt. Die Opfer wurden in der katholischen Kirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenmassaker von Liquiça — Das Kirchenmassaker von Liquiçá fand am 6. April 1999 im indonesisch besetzten Osttimor während der Einschüchterungswelle pro indonesischer Kräfte vor dem Referendum über die Zukunft Osttimors statt. Die Opfer wurden in der katholischen Kirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Tome Diogo — Tomé Diogo (* 5. Mai 1952 in Dili) war Sergeant der Streitkräfte Indonesiens TNI. Einige Angaben bezeichnen ihn als Nachrichtenoffizier des Militärischen Kommandos im Distrikt Liquiçá/Osttimor. Er wird für verschiedene Menschenrechtsverletzungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wanra — Ein Graffiti in Tutuala mit dem Wort für „Mörder“ klagt die Verbrechen von 1999 in Osttimor an Die Wanra (von indon. perlawanan rakyat für Volkswiderstand) sind Gruppen von Zivilisten, die von den indonesischen Streitkräften TNI bewaffnet und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bazar Tete — Subdistrikt Bazartete DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenmassaker von Liquiçá — …   Deutsch Wikipedia

  • Likisa (Distrikt) — Distrikt von Liquiçá Daten Hauptstadt Liquiçá Fläche 549 km² …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”