AF-WAR
Provinz Wardak
Hauptstadt Maidan Shahr
34° 24′ N, 68° 52′ O34.39388888888968.86257
Fläche 8.938,13 km²
Einwohner 387.800 (2004)
Bevölkerungsdichte 43,4 Einw./km²
ISO 3166-2 AF-WAR
Wardak (Afghanistan)
DMS
Maidan Shahr
Maidan Shahr
Lage der Provinz Wardak

Wardak ist eine Provinz (velayat) in Zentralafghanistan. Ursprünglich seit dem 8. Jahrhundert unter dem persischen Namen Maidan bekannt gewesen, wurde sie während der starken Paschtunisierung des Landes in den 1960er und 1970er Jahren in Wardak umgeändert, aber auch einzelne Bezirke wie Markaz-e Behsud zu De Beshsud Markaz. Der Name der Provinz ist einem Stamm der Paschtunen entnommen, der in Südostasien und Zentralasien beheimatet ist.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Die Bevölkerung bildet sich aus Tadschiken, Hazaras und Paschtunen, wobei die Tadschiken die absolute Mehrheit in der Region, sowie die älteste und indigene Bevölkerung bilden. Da sie aber im Gegensatz zu den Hazaras sunnitische Muslime sind, wurden und werden sie heute noch oft von der Regierung zu den Paschtunen gezählt, unbedacht ihrer ethnischen Eigenständigkeit, Sprache und Kultur. Faktoren, die sie von den Paschtunen eigentlich abheben. Zusätzlich gibt es auch Mischehen zwischen Tadschiken und Paschtunen.

So wird öfter von paschtunischen Nationalisten fälschlicherweise und ohne jegliche Beweisführungen (zum Beispiel die Organisation WAK oder auch die nationalistische Partei AfghanMellat) Wardak als eine paschtunische und von Paschtunen dominierte Provinz propagiert, in denen die Tadschiken erst gar nicht vorkommen oder nur wenige, die jedoch als schiitische Qezelbaschs angesehen werden. Lediglich die Hazara Bevölkerung wird als eingewanderte Bevölkerungsgruppe akzeptiert. Auch hierbei bedenkt man nicht die Lokalisation der Provinz, die an allen Seiten an Provinzen grenzt, die nicht von Paschtunen dominiert wird und wo sie nur eine Minderheit bilden.

Politik

Gouverneur Mohammad Halim Fedai (rechts) mit dem Gouverneur der Provinz Kunar, Sayed Fazlullah Wahidi, 2008

Im September 2008 sollte eine Volkszählung stattfinden, geführt von europäischen Organisationen (einschließlich deutsche), unteranderem in Wardak. Dieses Vorhaben wurde aber von President Hamid Karzai und der Partei AfghanMellat strikt abgelehnt, mit der Begründung, dass das Land zu der Zeit andere Probleme hätte, als sich mit der Volkszählung zu beschäftigen. Darauf hin warf man ihnen Heuchlerei und ein falsches Spiel vor, da die Aktion ohnehin durch fremde Kräften durchgeführt wäre, zu denen sie keine Verbindung hätten.

Gouverneuer der Provinz ist derzeit Mohammad Halim Fedai.

Nachbarprovinzen

Wardak grenzt an Parwan, Kabul, Lugar, Ghazni und Bamiyan (im Uhrzeigersinn, beginnend im Norden).

Bezirke

Bezirke in Wardak

Die Provinz Wardak gliedert sich in 8 Bezirke (woluswali):

  • Maidanshar
  • Chaki Wardak
  • Day Mirdad
  • Hisa-l-Awali Bihsud
  • Jalrez
  • De Besud Markas
  • Nirkh
  • Sayd Abad

Söhne und Töchter der Stadt

  • Abdul Rahim Wardak, afghanischer Politiker
  • Parvez Tohman Yahya, persischer Geograf, Musiker und Dichter des 15. Jahrhunderts
  • Begum Gowhar Shah, berühmte persische Theologin und Dichterin des 12. Jahrhunderts
  • Margar Arif, persischer Widerstandskämpfer und Truppenführer im 19. Jahrhundert gegen die Engländer
  • Mohammad Ahmad Khan Ariyar, persischer Wissenschaftler (Mathematiker und Physiker) und Geschichtsschreiber aus dem 15. Jahrhundert

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Af-Al-Pi-Chen — ist der Name eines Flüchtlingsschiffs, das 1947 illegale jüdische Immigranten nach Palästina brachte. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 2 Flüchtlingsschiff 3 Israel Navy 4 …   Deutsch Wikipedia

  • af|fect´ed|ness — af|fect|ed1 «uh FEHK tihd», adjective. 1. acted on; influenced: »Everyone felt affected by the war. 2. influenced injuriously: »She froze her feet and the affected toes were numb. 3. moved in feeling; stirred up. 4. inclined …   Useful english dictionary

  • af|fect´ed|ly — af|fect|ed1 «uh FEHK tihd», adjective. 1. acted on; influenced: »Everyone felt affected by the war. 2. influenced injuriously: »She froze her feet and the affected toes were numb. 3. moved in feeling; stirred up. 4. inclined …   Useful english dictionary

  • af|fect|ed — af|fect|ed1 «uh FEHK tihd», adjective. 1. acted on; influenced: »Everyone felt affected by the war. 2. influenced injuriously: »She froze her feet and the affected toes were numb. 3. moved in feeling; stirred up. 4. inclined …   Useful english dictionary

  • War in Afghanistan (2001–present) — War in Afghanistan Part of the Afghan civil war and the War on Terror …   Wikipedia

  • af|ter|math — «AF tuhr math, AHF », noun. 1. a) a result or consequence, especially of something destructive: »The aftermath of war is hunger and disease. b) the period following some event: »In the aftermath of any election, the immediate duty of the… …   Useful english dictionary

  • af|flic|tion — «uh FLIHK shuhn», noun. 1. a state of pain, trouble, or distress; misery: »The country suffered from the affliction of war. The Queen your Mother, in most great affliction of spirit, hath sent me to you (Shakespeare). SYNONYM(S): wretchedness,… …   Useful english dictionary

  • AF-BAL — Provinz Balch Hauptstadt Masar e Scharif Fläche 17.248 km² Einwohner 2.050.067 Bevölkerungsdichte ISO 3166 2 AF BAL …   Deutsch Wikipedia

  • AF-HEL — Provinz Helmand Hauptstadt Lashkar Gah 31° 35′ N …   Deutsch Wikipedia

  • AF-FRA — Provinz Farah Hauptstadt Farah Fläche 48.470 km² Einwohner 490.277 Bevölkerungsdichte ISO 3166 2 AF FRA …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”