Besiny
Běšiny
Wappen von ????
Běšiny (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Klatovy
Fläche: 1602 ha
Geographische Lage: 49° 18′ N, 13° 19′ O49.30333333333313.311666666667482Koordinaten: 49° 18′ 12″ N, 13° 18′ 42″ O
Höhe: 482 m n.m.
Einwohner: 833 (28. August 2006)
Postleitzahl: 339 01 - 341 42
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 6
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: František Vlček
Adresse: Běšiny 150
339 01 Klatovy 1
Website: www.besiny.cz

Běšiny (deutsch Bieschin) ist eine Gemeinde mit 810 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien. Sie liegt in 482 m ü.M. südöstlich von Klatovy in einem Tal, durch das der Drnový potok fließt und gehört dem Okres Klatovy an.

Geschichte

Bereits in frühen Jahren entstand hier eine Landfeste, von der heute noch einige Gebäude erhalten sind. Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1379, als die Gegend den Herren Častovoj, Sudov und Drslav gehörte, die das Dorf bis 1612 hielten.Vierzehn Jahre gehörte der Ort den deutschen Lamingar von Albenreith und Später dann den Herren von Kolowrat.

Gemeindegliederung

Zu Běšiny gehören die Ortsteile Hořákov (Horschakow), Hubenov (Hubenau), Kozí (Kutzau), Rajské (Rajska) und Úloh (Auloch).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Běšiny — Běšiny …   Deutsch Wikipedia

  • Běšiny — Administration Pays  Tcheque, republique ! …   Wikipédia en Français

  • Bieschin — Běšiny …   Deutsch Wikipedia

  • Beharov — Běhařov …   Deutsch Wikipedia

  • Bergreichenstein — Kašperské Hory …   Deutsch Wikipedia

  • CZ-322 — Okres Klatovy im Plzeňský kraj Okres Klatovy ist ein Bezirk im Plzeňský kraj (Kreis Pilsen) in Tschechien mit 88.345 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2007) nimmt eine Fläche von 1.946 km² ein, davon sind 43 % bewaldet. In der Region befinden sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Drosau — Strážov …   Deutsch Wikipedia

  • Frimburg — Frymburk …   Deutsch Wikipedia

  • Hammern — Hamry …   Deutsch Wikipedia

  • Horaschdowitz — Horažďovice …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”