Besoldungsdienstalter

Das Besoldungsdienstalter (BDA) war bis zum 30. Juni 2009 die Berechnungsgrundlage für die Dienstbezüge von Beamten und Soldaten. Seit dem 1. Juli 2009 tritt an die Stelle des Besoldungsdienstalters die Erfahrungszeiten mit ihren acht Stufen.

Der Beginn des Besoldungsdienstalters war gesetzlich festgelegt mit dem Beginn des Monats, in dem der Beamte oder Soldat sein 21. Lebensjahr vollendet) und meist nicht mit dem tatsächlichen Dienstbeginn identisch, der bis zu zehn Jahren später liegen konnte. Dieser Zeitpunkt konnte sich - etwa durch Zeiten für die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen - noch weiter nach hinten verschieben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Besoldungsdienstalter — ist der Zeitpunkt, von dem ab die Zeitabschnitte für das Aufrücken in die höheren Gehaltsstufen zu rechnen sind. Es bestimmt sich im allgemeinen, soweit nicht Ausnahmen (wie z.B. bei den Militäranwärtern) vorgeschrieben sind, auf den Tag der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • BdA — steht für: Battle Damage Assessment, eine Prüfung von Schäden am Ziel, nach einem militärischen Angriff Bedienungsanleitung Belt Driven A series, eine von Cosworth entwickelte Motorenserie, die in den Ford Escort Modellen RS1600 und RS1800… …   Deutsch Wikipedia

  • Bda — steht für: Battle Damage Assessment, eine Prüfung von Schäden am Ziel, nach einem militärischen Angriff Bedienungsanleitung Belt Driven A series, eine von Cosworth entwickelte Motorenserie, die in den Ford Escort Modellen RS1600 und RS1800… …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstalter — Dienst|al|ter 〈n. 13; unz.〉 die im Beamten od. Soldatendienst zugebrachten Jahre, Amtsalter ● Beförderung nach dem Dienstalter; ein Dienstalter von 30 Jahren * * * Dienst|al|ter, das: die im Beamten od. Militärdienst abgeleisteten Jahre. * * *… …   Universal-Lexikon

  • BBesO — Die Bundesbesoldungsordnung (BBesO) regelt in Deutschland die Besoldung von Beamten, Richtern und Soldaten des Bundes und der Länder, wobei es den Ländern vorbehalten ist, ergänzende Regelungen durch Landesbesoldungsordnungen zu treffen (z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • BDA — steht für: Battle Damage Assessment, eine Prüfung von Schäden am Ziel, nach einem militärischen Angriff Bedienungsanleitung Belt Driven A series, eine von Cosworth entwickelte Motorenserie, die in den Ford Escort Modellen RS1600 und RS1800… …   Deutsch Wikipedia

  • Besoldungsordnung — Die Bundesbesoldungsordnung (BBesO) regelt in Deutschland die Besoldung von Beamten, Richtern und Soldaten des Bundes und der Länder, wobei es den Ländern vorbehalten ist, ergänzende Regelungen durch Landesbesoldungsordnungen zu treffen (z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstalter — Der Begriff Dienstalter bezeichnet den Zeitraum, den ein Bediensteter oder Angestellter in seiner bisherigen Anstellung bereits verbracht hat. Öffentlicher Dienst Eine Rolle spielt das Dienstalter besonders im Öffentlichen Dienst, jedoch auch in… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsgerichtshof für das Deutsche Reich — Der Staatsgerichtshof für das Deutsche Reich (StGH) war das auf staatsorganisationsrechtliche Streitigkeiten beschränkte Verfassungsgericht der Weimarer Republik. Er bezeichnete sich selbst 1927 als „Hüter der Reichsverfassung“.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • BDA — 1) Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände EN Federal Association of German Employers Federations 2) Bund Deutscher Architekten EN Federation of German Architects 3) Besoldungsdienstalter EN seniority for salary purposes …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”