AFC Champions League 2003

Die erste Ausgabe der AFC Champions League wurde vom 9. März bis zum 11. Oktober 2003 ausgetragen und war die erste Saison des aus der Zusammenlegung des Asian Champions' Cup und Asian Cup Winners' Cup entstandenen Turniers nach Vorbild der UEFA Champions League. Sieger wurde Al Ain Club aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Inhaltsverzeichnis

Modus

In der Saison 2002/2003 wurde die erste Ausgabe der Champions League in folgendem Modus ausgespielt: Nach einer dreistufigen Qualifikation spielten 16 Mannschaften in vier Viererturnieren (die jeweils an einem Ort stattfanden) vier Gruppensieger aus - zwei für West- und zwei für Ostasien. Diese trafen dann im Halbfinale in Hin- und Rückspiel aufeinander:

Gruppenphase

Gruppe A

Alle Spiele in Bangkok, Thailand.

Team P S G U V T GT TD
ThailandThailand BEC Tero Sasana 7 3 2 1 0 6 3 +3
Korea SudSüdkorea Daejeon Citizen 6 3 2 0 1 3 3 ±0
China VolksrepublikChina Shanghai Shenhua 3 3 1 0 2 6 7 −1
JapanJapan Kashima Antlers 1 3 0 1 2 5 7 −2
10. März 2003
Shanghai Shenhua 1-2 Taejon Citizen
Kashima Antlers 2–2 BEC Tero Sesana
12. März 2003
Kashima Antlers 3-4 Shanghai Shenhua
Taejon Citizen 0-2 BEC Tero Sesana
14. März 2003
BEC Tero Sesana 2–1 Shanghai Shenhua
Taejon Citizen 1-0 Kashima Antlers

Gruppe B

Alle Spiele in Dalian, Volksrepublik China.

Team P S G U V T GT TD
China VolksrepublikChina Dalian Shide 7 3 2 1 0 10 2 +08
Korea SudSüdkorea Seongnam Ilhwa Chunma 6 3 2 0 1 9 4 +05
JapanJapan Shimizu S-Pulse 4 3 1 1 1 8 2 +06
ThailandThailand FC Osotspa M-150 0 3 0 0 3 1 20 −19
9. März 2003
Seongnam Ilhwa Chunma 6-0 Osotspa FC
Shimizu S-Pulse 0-0 Dalian Shide
12. März 2003
Shimizu S-Pulse 1-2 Seongnam Ilhwa Chunma
Osotspa FC 1-7 Dalian Shide
15. März 2003
Dalian Shide 3–1 Seongnam Ilhwa Chunma
Shimizu S-Pulse 7-0 Osotspa FC

Gruppe C

Alle Spiele in al-Ain, Vereinigte Arabische Emirate.

Team P S G U V T GT TD
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Al Ain Club 9 3 3 0 0 6 1 +5
KatarKatar Al-Sadd 3 3 1 0 2 4 5 −1
IranIran Esteghlal Teheran 3 3 1 0 2 5 7 −2
Saudi-ArabienSaudi-Arabien Al Hilal 3 3 1 0 2 4 6 −2
9. März 2003
Al-Sadd 1-2 Esteghlal
Al Ain Club 1-0 Al Hilal
12. März 2003
Al Ain Club 2-0 Al-Sadd
Esteghlal 2-3 Al Hilal
15. März 2003
Al Hilal 1-3 Al-Sadd
Esteghlal 1-3 Al Ain Club

Gruppe D

Alle Spiele in Taschkent, Usbekistan.

Team P S G U V T GT TD
UsbekistanUsbekistan Paxtakor Taschkent 9 3 3 0 0 7 0 +7
IranIran Persepolis Teheran 6 3 2 0 1 5 2 +3
Flag of Iraq, 1991-2004.svg Al-Talaba 3 3 1 0 2 3 4 −1
TurkmenistanTurkmenistan Nisa Ashgabat 0 3 0 0 3 1 10 −9
9. März 2003
Nisa Ashgabat 0-3 Paxtakor Taschkent
Persepolis Teheran 1-0 Al-Talaba
11. März 2003
Al-Talaba 3-0 Nisa Ashgabat
Paxtakor Taschkent 1-0 Persepolis Teheran
13. März 2003
Persepolis Teheran 4-1 Nisa Ashgabat
Paxtakor Taschkent 3-0 Al-Talaba

Halbfinale

Die Halbfinalspiele fanden am 9. und 22. April statt.

Halbfinale Hinspiel Rückspiel
1 Vereinigte Arabische Emirate Al Ain Club China Dalian Shide 4:2 3:4
2 Thailand BEC Tero Sasana Usbekistan Paxtakor Taschkent 3:1 0:1

Finale

Die beiden Finalspiele fanden am 3. und 11. Oktober in al-Ain (Vereinigte Arabische Emirate) und Bangkok (Thailand) statt:

Finale Hinspiel Rückspiel
Vereinigte Arabische Emirate Al Ain Club Thailand BEC Tero Sasana 2:0 0:1

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AFC Champions League 2009 — Zeitraum 10. März 2009 – 7. November 2009 Mannschaften 32 Sieger Korea Sud   …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2010 — Zeitraum Februar 2010 November 2010 Mannschaften 32 Sieger Korea Sud …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2011 — Zeitraum 12. Februar 2011 – 5. November 2011 Mannschaften 32 Sieger Katar …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2012 — Zeitraum 11. Februar 2012 – 10. November 2012 Mannschaften 32 Sieger Spiele Zuschauer …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2008 — Zeitraum März 2008–November 2008 Mannschaften 28+1 Sieger Japan …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2007 — Shanghai Shenhua gegen Persik Kediri im Yuanshen Stadium (AFC Champions League 2007) AFC Champions League 2007 war die fünfte Ausgabe der AFC Champions League. Es traten insgesamt 28 Mannschaften aus 15 Mitgliedsverbänden des Asiatischen… …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2005 — Die dritte Ausgabe der AFC Champions League fand vom 9. März bis zum 5. November 2005 statt. Al Ittihad aus Saudi Arabien, das direkt für das Viertelfinale qualifiziert war, konnte hierbei seinen Titel verteidigen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2006 — Die AFC Champions League 2006 ist ein asiatisches Fußballturnier, an dem 24 Vereinsmannschaften aus 12 Landesverbänden teilnehmen. Der Wettbewerb begann am 8. März 2006. Inhaltsverzeichnis 1 Teilnehmer 1.1 Verbände 2 Gruppenphase 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League 2004 — Die zweite Saison der AFC Champions League wurde in der Zeit vom 10. Februar bis zum 1. Dezember 2004 ausgetragen. Im Gegensatz zu der ersten Saison fanden hierbei einige Veränderungen statt: Von nun an waren nur noch die 14 am höchsten… …   Deutsch Wikipedia

  • AFC Champions League — Verband Asian Football Confederation Gründung 2002 Teilnehme …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”