Best Practice

Der Begriff best practice, auch Erfolgsmethode genannt, stammt aus der angloamerikanischen Betriebswirtschaftslehre und bezeichnet bewährte, optimale bzw. vorbildliche Methoden, Praktiken oder Vorgehensweisen im Unternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Bedeutung des Begriffs

Wenn ein Unternehmen nach einer best practice vorgeht, setzt es z. B. bewährte und kostengünstige Verfahren, technische Systeme und Geschäftsprozesse ein, die es zumindest auf wesentlichen Arbeitsfeldern bekannten Musterbetrieben folgen und selbst zum Musterbetrieb für Dritte werden.

best practice bedeutet, dass ein bestimmtes Vorgehen allgemein als die sinnvollste Alternative anerkannt ist – man könnte auch von einem De-facto-Standard sprechen. Dieser Ausdruck wird besonders häufig in Bezug auf Computerprogramme und deren Umsetzung sowie für Netzwerkprotokolle und deren Spezifikation angewendet.

Eine best practice ist lediglich eine unverbindliche Empfehlung, wie in einem bestimmten Fall vorzugehen ist. Sie ist somit flexibler als ein Standard: Bei geänderten Anforderungen oder Bedingungen kann mitunter eine andere Vorgehensweise erfolgversprechender sein. Ändern sich die Anforderungen permanent, so sollte die Bewertung revidiert werden.

Gewaltprävention

Im Feld der kriminologisch orientierten Prävention von Gewalt, Mobbing und anderen Delikten sowie in der primären, universellen oder -Generalprävention wird in Deutschland über neuere europäische Versuche der Bewertung und Standardisierung von bekannten Projekten bzw. Programmen immer häufiger die o.g. Terminologie hinzugezogen. So fragt die EUCPN (European Crime Prevention Network) in Abständen nach geeigneten, auszuzeichnenden Praktiken ihrer Mitgliedsländer. Dezentral wird dies auch (bewusst) missverstanden; so treten immer häufiger Programmbetreiber mit der Selbstzertifizierung "best practice" auf, bescheidenere bewilligen sich ein "good practice", sobald Prozessevaluation vorliegt.

Passende deutsche Übersetzung

Der Begriff best practice wird mit optimaler Geschäftsablauf, beste Methode, beste Praxis, beste Vorgehensweise oder bestes Verfahren ins Deutsche übersetzt[1]. Die Übersetzung Erfolgsmethode geht über die vergleichende Wertung hinaus und behauptet eine besondere Eignung für ein bestimmtes Ziel.

Modale Einschränkung

Die Gültigkeit einer besten Vorgehensweise kann modal eingeschränkt werden. So werden z. B. einzelne RFCs als best current practice eingestuft – im Gegensatz zu offiziellen Standards oder internationalen Normen. Der Begriff ist aber auch in anderen Bereichen als der Betriebswirtschaft oder der Computertechnik gebräuchlich.

Orientierung am Besten

Das Feststellen einer erreichten besten Vorgehensweise ist nach einem Benchmarking möglich, wenn sich mehrere vergleichbare Unternehmen ausgetauscht haben, um den oder die Besten dieser Gruppe herauszufinden. Mit der Orientierung an „Best Practice“ wollen die schwächeren Unternehmen die eigenen Dienstleistungen, Produkte, Projekte, Methoden und Systeme mit der praxistauglichen Elle der anderen messen, bewerten und gegebenenfalls durch neue Zielsetzungen verbessern.

Voraussetzung des Erfolgs ist, die Prozessstruktur aus dem Best-Practice-Unternehmen vollständig zu übertragen. Daran scheitern halbherzige Veränderungen. Wer sich als „Best-Practice-Unternehmen“ rühmt, will auf seine von externer Seite festgestellte vorbildliche Arbeitsweise und -qualität hinweisen.

Zum Begriff good practice

Um einen sofortigen Umbau ihres Betriebes zu vermeiden, geben sich Manager ggf. mit good practice zufrieden. Dies bedeutet die Realisierung punktueller Maßnahmen, die den Unternehmenserfolg wenigstens in Teilgebieten deutlich verbessern und einen maßvollen Umbau mit dem Verzicht auf das Anstreben einer Spitzenleistung um jeden Preis verbinden.

Zum Begriff worst practice

Im Gegensatz zu best practice stehen Beispiele, die als worst practice bezeichnet werden müssen, weil sie ineffizient und unproduktiv waren und schlimmstenfalls zum Scheitern einer Aufgabe geführt haben. Darin drückt sich eine A-posteriori-Perspektive aus, d. h. es wurden identifizierbare Fehler begangen.

Ein Vorteil von worst practice ist, dass eindeutige Fehler erkannt und in der Folge potentiell vermieden werden können. Ein Lernen aus Fehlern kann wiederum zu best practice führen. Es wird eine Dynamik aus Scheitern und Erfolg deutlich. Allerdings wird worst practice nicht annähernd so öffentlich kommuniziert wie best practice/good practice. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Anstelle von Abschreckung könnte Entmotivierung die Folge sein. Eine weitere psychologische Erklärung wäre das Negativbild vom Scheitern, das vermieden werden soll.

Einzelnachweise

  1. Übersetzung in www.dict.cc, abgefragt am 4. Februar 2009

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Best Practice – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Best practice — is an idea that asserts that there is a , method, process, activity, incentive or reward that is more effective at delivering a particular outcome than any other technique, method, process, etc. The idea is that with proper processes, checks, and …   Wikipedia

  • best practice — ➔ practice * * * best practice UK US noun [C or U] WORKPLACE ► a working method, or set of working methods, that is officially accepted as being the best to use in a particular business or industry: »The company identified best practices that… …   Financial and business terms

  • best practice — UK US noun [uncountable] business the best, most effective way to do something Energy efficiency experts are being called in to advise on best practice. Thesaurus: systems and methods for doing thingssynonym * * * ˌbest ˈpractice 7 [best practice …   Useful english dictionary

  • Best Practice — Best Prac|tice [ bɛst prɛktɪs ], die; , s [engl. best practice, eigtl. = bestes Verfahren, aus: best = beste u. practice = Praxis, Verfahren]: (bes. in Wirtschaft u. Politik) bestmögliche [bereits erprobte] Methode, Maßnahme o. Ä. zur… …   Universal-Lexikon

  • best practice — n [U and C] a description of the best way of performing a particular activity, especially in business, that can be used by other people or companies as a set of rules to follow ▪ We are currently developing a number of best practices to enhance… …   Dictionary of contemporary English

  • best practice — /ˌbest præktɪs/ noun the most effective and efficient way to do something or to achieve a particular aim (NOTE: In business, best practice is often determined by benchmarking, that is by comparing the method one organisation uses to carry out a… …   Marketing dictionary in english

  • best practice — /ˌbest præktɪs/ noun the most effective and efficient way to do something or to achieve a particular aim (NOTE: In business, best practice is often determined by benchmarking, that is by comparing the method one organisation uses to carry out a… …   Dictionary of banking and finance

  • best practice — A method of accomplishing a postal business function or process that is considered to be superior to all other known methods …   Glossary of postal terms

  • Best-Practice — Die Artikel Best Practice und Best Current Practice überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Best practice — Die Artikel Best Practice und Best Current Practice überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”