Best practise
Redundanz Die Artikel Best Practice und Best Current Practice überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Abdull 12:15, 27. Jul. 2008 (CEST)

Der Begriff Best Practice (wörtlich: bestes Verfahren, freier: Erfolgsrezept), auch Erfolgsmethode genannt, stammt aus der angloamerikanischen Betriebswirtschaft. Wenn ein Unternehmen nach best practice vorgeht, setzt es bewährte und kostengünstige Verfahren, technische Systeme und Geschäftsprozesse ein, die es zumindest auf wesentlichen Arbeitsfeldern zum Musterbetrieb für andere machen.

Inhaltsverzeichnis

Orientierung am Besten

Diese Aussage ist nach einem Benchmarking möglich, wenn sich mehrere vergleichbare Unternehmen ausgetauscht haben, um den oder die Besten dieser Gruppe herauszufinden. Mit der Orientierung an „Best Practice“ wollen die schwächeren Unternehmen die eigenen Dienstleistungen, Produkte, Projekte, Methoden und Systeme mit der praxistauglichen Elle der anderen messen, bewerten und gegebenenfalls durch neue Zielsetzungen verbessern. Voraussetzung des Erfolgs ist, die Prozessstruktur aus dem Best-Practice-Unternehmen vollständig zu übertragen. Daran scheitern halbherzige Veränderungen.

Um ein Umkrempeln ihres Betriebes zu vermeiden, geben sich Manager neuerdings mit Good Practice zufrieden. Dies bedeutet die Realisierung punktueller Maßnahmen, die den Unternehmenserfolg wenigstens in Teilgebieten deutlich verbessern und einen maßvollen Umbau mit dem Verzicht auf das Anstreben einer Spitzenleistung um jeden Preis verbinden.

Wer sich als „Best-Practice-Unternehmen“ rühmt, will auf seine von externer Seite festgestellte vorbildliche Arbeitsweise und -qualität hinweisen.

Passende deutsche Übersetzung

Der Begriff Best Practice wird mit „beste Methode“, „beste Praxis“, „beste Vorgehensweise“ oder „bestes Verfahren“ ins Deutsche übersetzt.[1]

Ableitung des Begriffes worst practice

Im Gegensatz zu best practice stehen Beispiele, die als worst practice bezeichnet werden müssen, weil sie ineffizient und unproduktiv waren und schlimmstenfalls zum Scheitern einer Aufgabe geführt haben. Darin drückt sich eine a-posteriori-Perspektive aus, d. h. es wurden identifizierbare Fehler begangen.

Ein Vorteil von worst practices ist, dass eindeutige Fehler erkannt und in der Folge potentiell vermieden werden können. Ein Lernen aus Fehlern kann wiederum zu best practice führen. Es wird eine Dynamik aus Scheitern und Erfolg deutlich. Allerdings werden worst practices nicht annähernd so öffentlich kommuniziert wie best practices. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Eine psychologische Erklärung wäre das Negativbild vom Scheitern, das vermieden werden soll.

Einzelnachweise

  1. Übersetzung in www.dict.cc, abgefragt am 4. Februar 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Best Friends — infobox Book | name =ASHLEE AND JAMES ARE BEST FRIENDS title orig = translator = image caption = author = Jacqueline Wilson illustrator = Nick Sharratt cover artist = Nick Sharratt country = United Kingdom language = English series = genre =… …   Wikipedia

  • Verhaltenssteuerung — Charakteristisch für Organisationen ist neben der zielgerichteten arbeitsteiligen Aufgabenverrichtung eine Verhaltenserwartung an die Organisationsmitglieder[1]. In produktiven Arbeitsprozessen verdichtet sich die Verhaltenserwartung in eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitssucht — Der Begriff Arbeitssucht oder Workaholism (engl. work: Arbeit, alcoholism: Alkoholismus) bezeichnet das Krankheitsbild eines arbeitssüchtigen Menschen oder eine arbeitssüchtige Person selbst. Arbeitssucht ist eine stoffungebundene Sucht, bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Leistungsbeurteilung — Die Leistungsbeurteilung unternehmerisches Führungsinstrument, welche zur Planung und zum Controlling sowie für eine Anzahl personalwirtschaftlicher Ziele eingesetzt wird. Sie ist neben der Potenzialbeurteilung ein Teilbereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwerarbeit — Unter Schwerarbeit versteht man Tätigkeiten, die große körperliche Anstrengungen erfordern. Besondere Bedeutung hat der Begriff der schweren Arbeit im Arbeitsrecht für Erschwerniszulagen im laufenden Entgelt, erhöhten Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • New Zealand Fire Service — Motto: Service to the People Established 1 April 1976 Staffing 524 management and support 76 communications centre …   Wikipedia

  • Induction programme — An induction programme is the process used within many businesses to welcome new employees to the company and prepare them for their new role. Benefits of an induction programmeAn induction programme is an important process for bringing staff… …   Wikipedia

  • Gefahrstofflager — Unter einem Gefahrstofflager versteht man einen Ort, an dem nach der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) als Gefahrstoffe einzustufende Materialien gelagert werden. Ein Gefahrstofflager entsteht also aus der Tatsache, dass Gefahrstoffe lagern und… …   Deutsch Wikipedia

  • Virtual Reality Security Based Training System — (VRBT) ist eine Trainingsmethode für Einsatzkräfte im Bereich Katastrophenhilfe und extremer Bedrohungsszenarien. Die Trainingsmethode und das dazu gehörende standardisierte CAST Curriculum der Einsatzkräfte Ausbildung – dessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Überwachungstätigkeit — Als Überwachungstätigkeit wird im Allgemeinen die Führung und Überwachung automatisiert ablaufender Prozesse durch einen Menschen verstanden.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Funktionen einer Überwachungstätigkeit 2 Vorkommen von Überwachungstätigkeiten 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”