Bester Quartet

Das Bester Quartet ist eine polnische Klezmer-Band, die 1997 in Krakau von jungen Musikern um den Komponisten und Akkordeonspieler Jarosław Bester gegründet wurde. Ihr Stil ist geprägt durch Einflüsse des Jazz, der Klassik sowie experimenteller Avantgarde-Musik.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

1997 in Krakau, Polen, als The Cracow Klezmer Band von jungen Musikern gegründet konzertiert das Ensemble um den Akkordeonisten seitdem in den wichtigsten Konzertsälen und Clubs der Welt (Europa, USA, Kanada, Taiwan). Im Laufe der Jahre entstanden zahlreiche Radio- und Fernsehaufnahmen und die Gruppe trat mit Musikgrößen wie Tomasz Stanko oder John Zorn auf. Mit dessen New-Yorker Plattenlabel Tzadik verbindet die Musiker eine Zusammenarbeit, die in bisher sechs CD-Aufnahmen ihren Niederschlag nahm.

Seit dem 1. Januar 2007 tritt die Band unter dem Namen Bester Quartet auf.

Bandmitglieder

  • Jarosław Bester: Akkordeon
  • Jarosław Tyrała: Violine
  • Oleg Dyyak: Akkordeon, Klarinette, Schlagzeug
  • Wojciech Front: Kontrabass

Diskografie

  • De Profundis (Tzadik New York 2000)
  • The Warriors (Tzadik New York 2001)
  • Bereshit (Tzadik New York 2003, special guest: Grażyna Auguścik (Gesang))
  • Sanatorium under the Sign of the Hourglass (Tzadik New York 2005, zusammen mit Grażyna Auguścik (Gesang))
  • Balan: Book Of Angels Vol.5 (Tzadik New York 2006, zusammen mit Jorgos Skolias (Gesang), Ireneusz Socha (Elektronik) und dem DAFO String Quartet)
  • Remembrance (Tzadik New York 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Cracow Klezmer Band — was a Polish quartet formed by accordionist and composer Jarosław Bester in 1997. Its sound was different from what most people consider to be klezmer instead of danceable versions of traditional Yiddish songs, and free form fantasies and laments …   Wikipedia

  • Jiddisches Lied — Klezmer (aramäisch „kli zemer“ כלי זמר, jiddisch klesmer, deutsch „Gefäß des Liedes“) ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klezmorim oder klezmerim genannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Klezmer-Musik — Klezmer (aramäisch „kli zemer“ כלי זמר, jiddisch klesmer, deutsch „Gefäß des Liedes“) ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klezmorim oder klezmerim genannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Klezmer (Musik) — Klezmer (aramäisch „kli zemer“ כלי זמר, jiddisch klesmer, deutsch „Gefäß des Liedes“) ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klezmorim oder klezmerim genannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Klezmermusik — Klezmer (aramäisch „kli zemer“ כלי זמר, jiddisch klesmer, deutsch „Gefäß des Liedes“) ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klezmorim oder klezmerim genannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Mors certa, hora incerta — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bedeutung in Mittelalter und Barock; Weiterhin ist die Definition falsch, denn es handelt sich nicht nur um einen Mahnruf , sondern um eine Bezeichnung für Motive der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mors certa hora incerta — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bedeutung in Mittelalter und Barock; Weiterhin ist die Definition falsch, denn es handelt sich nicht nur um einen Mahnruf , sondern um eine Bezeichnung für Motive der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz in Kiev — У этого термина существуют и другие значения, см. Jazz in Kiev (значения). Jazz in Kiev Основная информация Жанр джаз Годы проведения …   Википедия

  • Open'er Festival — Location(s) Gdynia, Poland Years active 2002 present Fo …   Wikipedia

  • Klezmer — Klezmerkonzert und fest, Wien 2009. Klezmer (jiddisch, von hebräisch כלי זמר, kle zemer, „Musikinstrument“) ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten kle …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”