Bestätigter LZB-Scheck

Der bestätigte LZB-Scheck ist ein besonders gesichertes Zahlungsmittel. LZB steht dabei für Landeszentralbank.

Die bezogene Zweiganstalt bringt auf der Rückseite des Schecks einen Bestätigungsvermerk auf und belastet das Girokonto des Ausstellers bei der Landeszentralbank mit dem Scheckbetrag zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr. Acht Tage nach Ausstellung des Schecks erlischt die Haftung der Bundesbank. Wird der Scheck nach Ablauf der Frist vorgelegt, behandelt ihn die Bundesbank wie einen unbestätigten Scheck.

15 Tage nach der Ausstellung schreibt sie dem Aussteller den Scheckbetrag wieder gut, sofern der Scheck bis dahin nicht bei der bezogenen oder einer anderen Zweiganstalt vorgelegt worden ist.

Ein bestätigter LZB-Scheck wird nur von der Zweiganstalt der Bundesbank bar ausgezahlt, die die Bestätigung abgegeben hat. Andere Haupt- und Zweigstellen der Bundesbank nehmen ihn zur sofortigen und vorbehaltlosen Gutschrift an.

In der Praxis beschaffen Banken ihren Kunden bestätigte LZB-Schecks, indem sie Schecks auf ihr LZB-Girokonto ziehen, sie bestätigen lassen und dem Kunden aushändigen.

Bestätigte LZB-Schecks finden bei Rechtsgeschäften Verwendung, die üblicherweise sofortige Barzahlung bei Zuschlag erforderlich machen, wie beispielsweise Auktionen oder Zwangsversteigerungen.

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bestätigter Bundesbank-Scheck — Der Bestätigter Bundesbank Scheck (früher bestätigter LZB Scheck) ist ein besonders gesichertes Zahlungsmittel der deutschen Bundesbank mit einer befristeten Einlösegarantie. Die bezogene Zweiganstalt bringt auf der Rückseite des Schecks einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an seine Bank (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • BSE-Scheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • ISE-Scheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Barscheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Cheque — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Inhaberscheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Orderscheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Travellerscheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Verrechnungsscheck — Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung eines Kunden eines Kreditinstituts an den Bankier (Bezogener) enthält, an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”