Beta Systems
Beta Systems Software AG
Logo der Beta Systems Software AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005224406
Gründung 1983
Sitz Berlin, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 347 (Dezember 2010)[2]
Umsatz 47,642 Mio. (2010)[2]
Branche Software
Website www.betasystems.de
Blick von der Spree auf das Gebäude von Beta Systems

Die Beta Systems Software AG mit Sitz in Berlin entwickelt Software für die Verarbeitung großer Daten- und Dokumentenmengen.

Das Unternehmen wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin (Alt-Moabit 90d in 10559 Berlin). Die Beta Systems Group ist mit Entwicklungszentren in Köln, Neustadt, Rüsselsheim und Calgary sowie international mit 18 eigenen Konzerngesellschaften vertreten. Weltweit setzen mehr als 1.300 Kunden in über 3.300 laufenden Installationen Produkte und Lösungen von Beta Systems ein. Beta Systems generiert rund 50 Prozent seines Umsatzes international.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Beta Systems wurde 1983 durch Alfred Tauchnitz, Bill Schmidt und James Henderson gegründet. Im gleichen Jahr sollte noch das erste Produkt vorgestellt werden: das Beta 91 Quality Management System zur Qualitätssicherung von Input-Daten. 1984 folgte mit dem Beta 92 Process History Manager ein Produkt zur Kontrolle und Archivierung von Job-Logs. Die folgenden Jahre nutzte das Unternehmen zur Expansion und dem Erwerb anderer Produkte. 1991 liefen die Vorbereitungen für den Börsengang. Beta Systems wurde in diesem Jahr auch von IBM im Rahmen des SystemView-Partnerprogrammes als erster europäischer Partner ausgewählt. Der Börsengang des Unternehmens gelang schließlich 1997. Ein Jahr später übernahm Beta Systems das Unternehmen HARBOR Systems Management und integrierte deren Speichertechnologien in ihre eigenen Produkte. Seit der Jahrtausendwende erschien vermehrt neue Software, auch wurden weitere Unternehmen übernommen.

Im Juni 2010 verkaufte Beta Systems Software AG den Geschäftsbereich Enterprise Content Management (ECM) an die BancTec-Gruppe.[3]

Unternehmensübernahmen

Beta Systems übernahm 1998 HARBOR Systems Management, 2003 Systor Security Solutions GmbH, 2004 Kleindienst Datentechnik AG, 2008 SI Software Innovation und 2009 Detec GmbH.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. EANS-Adhoc: Jürgen Herbott wird neuer Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG
  2. a b Beta Systems Software AG: Geschäftsbericht 2010. Abgerufen am 11. Mai 2011 (PDF).
  3. Beta Systems verkauft ECM-Lösungsgeschäft an BancTec

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beta Lyrae variable — Beta Lyrae variables are a class of close binary stars. Their total brightness is variable because the two component stars orbit each other, and in this orbit one component periodically passes in front of the other one, thereby blocking its light …   Wikipedia

  • Beta code — is a method of representing, using only ASCII characters, characters and formatting found in ancient Greek texts (and other archaic languages). Its aim is to be not merely a romanization of the Greek alphabet, but to represent faithfully a wide… …   Wikipedia

  • Beta Pictoris — vue du disque de poussières (Hubble) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 05h 47m 17,1s …   Wikipédia en Français

  • Beta-amiloide — Superficie y estructura secundaria del beta amiloide HUGO 620 …   Wikipedia Español

  • Beta Aurigae — as seen in Celestia. Observation data Epoch J2000.0      Equinox J2000.0 …   Wikipedia

  • Beta adrenergic receptor kinase — (BARK) is a serine/threonine intracellular kinase. It is activated by PKA and its target is the beta adrenergic receptor. It is one method by which the cell will desensitize itself from epinephrine overstimulation.Pippig S, et al. Overexpression… …   Wikipedia

  • Beta-alumina solid electrolyte — (BASE) is a fast ion conductor material used as a membrane in several types of molten salt electrochemical cell. There is no known substitute.β Alumina ( beta prime prime alumina ) is an isomorphic form of aluminium oxide (Al2O3) a hard… …   Wikipedia

  • Beta Disk Interface — is a disk interface for ZX Spectrum computers. It was developed by Technology Research Ltd (United Kingdom), in 1984 [Sinclair User March 84, p. 34] and released in 1985 with price £109.25 (or £249.75 with one disk drive). [Sinclair User Jan 85,… …   Wikipedia

  • Bêta-carboline — Général Nom IUPAC 9H β carboline Synonymes 2,9 diazafluor …   Wikipédia en Français

  • Beta Ophiuchi — Observation data Epoch J2000.0      Equinox J2000.0 (ICRS) Const …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”